Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Starnberg - Länderinformation: Deutschland

Von „Christkindlmarkt-to-go“ bis Segeln unterm Sternenzelt:
Geschenk-Gutscheine aus der Region StarnbergAmmersee

Von „Christkindlmarkt-to-go“ bis Segeln unterm Sternenzelt:


08.12.2021 12:20
Die Plattform „HEIMATschenken“ sorgt für besondere Weihnachtspräsente unterm Baum.

Ein Paar Stricksocken, Parfum aus dem Online-Shop und die gefühlt zehnte Krawatte mit Rentieraufdruck? Eher Schnee von gestern. Wer also in diesem Jahr dem Christkind kreative Flügel verleihen möchte, findet auf der regionalen Verkaufsplattform „HEIMATschenken“ exklusive sowie einzigartige Präsente, die es sonst nicht zu kaufen gibt. Über 150 Ideen von lokalen Anbietern, die preislich zwischen 3,50 und 1000 Euro liegen, stehen bis 22. Dezember zur Wahl. Wie wäre es mit exklusiven Kunstdrucken von hiesigen Künstlern? Oder doch lieber der Korb „Christkindlmarkt-to-go“, der mit Bratwürsten, Kraut, Schupfnudeln und Glühwein auch daheim für Weihnachtsfeeling sorgt? Romantisch wird es dagegen beim nächtlichen Segeltörn über den Ammersee oder beim Wochenende in einem Wohlfühl-Hotel. Die Gutscheine können auf der Webseite von „HEIMATschenken“ bestellt und in den Tourist-Infos von Starnberg, Herrsching und Dießen abgeholt werden. Besonderes Plus: Mit dem Kauf der Gutscheine sorgt man nicht nur für Glücksmomente bei den Liebsten, sondern unterstützt gleichzeitig die Unternehmen, Künstler und Dienstleister der Region.

Titelbild: Regionale Köstlichkeiten: Geschenkkorb vom Klostergasthof Andechs.
© Klostergasthof Andechs


„Wir möchten mit dieser Aktion die Wertschöpfung der Region erhalten und unseren Betrieben und Unternehmen unter die Arme greifen. Denn viele von ihnen leiden immer noch unter (den Folgen) der Corona-Pandemie“, erklärt Klaus Götzl, Leiter Tourismus und stv. Geschäftsführer der gwt Starnberg GmbH. „Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr freuen wir uns umso mehr, dass wir für 2021 50 neue Partner gewinnen und dadurch das kreative Angebot weiter ausbauen konnten.“ Die gwt Starnberg GmbH agiert dabei übrigens ausschließlich als Vermittler, stellt den Anbietern die Präsentation auf der Plattform kostenlos zur Verfügung und gibt die Einnahmen komplett und ohne Abzüge direkt weiter.

„Anhand der vielen unterschiedlichen und qualitativ hochwertigen Produkte und Erlebnisse entdecken auch Einheimische immer wieder neue Seiten ihrer Heimat und natürlich auch die Menschen, die dahinterstehen“, sagt Klaus Götzl. Wie wäre es mit handsignierten Zeichnungen und Kunstdrucken, individuellen Portraits, Büchern mit persönlicher Widmung, einem Malkurs oder gar einem Kettensägen-Schnitzkurs? Die Geschmacksknospen von Kulinarikern explodieren dagegen bei Rum-Tastings, einer breiten Palette an Schmankerlkörben oder bei exklusiven Restaurantbesuchen, die von bayerischem Soulfood bis zur Haute-Cuisine wirklich jeden Gaumen glücklich machen. Sportler, die eigentlich schon über alle Berge gewandert sind und jedes Gewässer durchschwommen haben, für die gibt es ein neues Ganzkörper-Workout: Longe Côte, auch Wasserwandern genannt. Mit einem Paddel in der Hand geht es brusttief durchs Wasser, immer am Ufer entlang. Darüber hinaus warten diese Dinge auf ihren großen Auftritt bei der Bescherung: Mini-Photovoltaik-Anlagen zur Selbstmontage, Mode-Unikate und Deko-Objekte, ebenso wie Kuh-Patenschaften, Lesungen und Krimi-Partys (teils online). Auch Unternehmen, die für ihre Mitarbeiter besondere Präsente suchen, werden hier fündig. Tipp: Wer mehr über die einzelnen Ideen erfahren möchte, wird laufend über Facebook und Instagram informiert.



Weitere Informationen zum Starnberger See finden Sie hier und die Verkaufsplattform "HEIMATschenken" hier.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: WeihnachtenGeschenkeStarnbergerSee