Planung ist alles:
Was braucht man für einen gelungenen Wintersporturlaub?

Planung ist alles:


20.10.2021 12:18
Die Zeit der Strandurlaube neigt sich dem Ende entgegen, jetzt ist in unseren Breiten wieder zunehmend der Wintersporturlaub gefragt. Doch was benötigt man alles dafür? Nun – zunächst natürlich das passende Skigebiet. Derlei gibt es in Österreich und der Schweiz natürlich jede Menge, doch auch Deutschland bietet hervorragende Pisten. In kalten Winter sogar in den Mittelgebirgen wie Harz oder Sauerland. Dann braucht es natürlich die passende Unterkunft, denn nach einem Tag an der winterlich-frischen Luft ist eine gemütliche Bleibe einfach alles. Und natürlich muss das Equipment stimmen. Hier sollten Sie keinesfalls am falschen Ende sparen, denn schließlich geht es nicht nur um den Spaß, sondern v. a. auch Ihre Sicherheit. Wenn das alles gegeben ist, kann der Wintersporturlaub kommen!

Jede Jahreszeit hat ihre Besonderheiten. Im Frühling und Sommer sind es die Radtouren mit anschließendem Besuch im Biergarten. Der Herbst ist die Hochzeit für Pilzsammler und nun nähern wir uns der Wintersportsaison. Wenn Sie Ihr Lieblingsskigebiet gefunden haben und über ein gutes Equipment verfügen, kann er gerne kommen, der nächste Wintersporturlaub. Dazu brauchen Sie aber zunächst einmal das passende Urlaubsziel.

Auch Deutschland hat viele attraktive Wintersportgebiete


Gerade zu Beginn des Winters ist es in den meisten Regionen Deutschlands noch zu warm. In den Mittelgebirgen herrscht dann noch die Farbe „Grün“ vor. Zu den schneesichersten Regionen unseres Landes gehören die folgenden Skigebiete:
  • Oberstdorf Nebelhorn
  • Zugspitze
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Oberstaufen
  • Jenner
  • etc.

Aber auch wenn die Winter wärmer werden – im Dezember und Januar haben Sie auch in Regionen außerhalb der Alpen gute Chancen auf tollen Wintersport. Vor allem die höher gelegenen Mittelgebirge wie Harz, Erzgebirge, Eifel, Hunsrück oder Sauerland bieten mitunter schöne Ziele für einen echt winterlichen Urlaub mit der ganzen Familie.

Über die Unterkunft entscheiden Geldbeutel und persönliche Vorlieben


Im Sinne von Umwelt und Zeitplan sollte die Unterkunft nicht allzu weit von der Piste entfernt liegen. Egal ob Bayerischer Wald oder Brocken: Die Übernachtungsmöglichkeit sollte zu Ihren Vorlieben und Ihrem finanziellen Budget passen. Manche Urlauber sind froh, sich morgens an den gedeckten Hoteltisch setzen zu können. Andere wiederum lieben die Unabhängigkeit einer Ferienwohnung bzw. eines Ferienhauses. Gerade im alpinen Raum schätzen eingefleischte Wintersportler auch die Übernachtung in einer Skihütte. Die Auswahl ist groß und spätestens abends nach einem Wintersport-Tag werden Sie merken, wie wichtig eine gemütliche Bleibe ist.

Achten Sie auf eine hochwertige Ausrüstung


Unter Wintersport verstehen die meisten sicherlich das Thema Skilaufen. Achten Sie daher auf hochwertige Bretter, die mit allen sicherheitsrelevanten Funktionen ausgestattet sind. Skier gehören zu den Utensilien, bei denen keinesfalls am falschen Ende gespart werden sollte. So müssen die Bretter beispielsweise sicher mit den Skischuhen verbunden sein. Auch Letztgenannte müssen absolut perfekt passen und dürfen weder zu locker noch zu eng sitzen. Doch Sie brauchen noch wesentlich mehr an Ausrüstung, wie z. B.:
  • Skistöcke
  • Skihelm
  • Skitasche
  • passende Wintersportbekleidung
  • Sonnenbrille
  • Mütze
  • Sonnenschutz

Und natürlich die passende Bekleidung für die Zeit, in der Sie nicht auf den Brettern stehen, sondern am Hotelbüffet oder im Restaurant.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: