Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: Österreich

Stilvoll, sonnig, spektakulär:
Die besten Einkehr-Möglichkeiten am Berg

Stilvoll, sonnig, spektakulär:


06.07.2021 16:55
Gut essen am Berg mit dem gewissen Etwas: Die Auswahl in der Ferienregion Hohe Salve am westlichen Rand der Kitzbüheler Alpen begeistert. Wer’s besonders stilvoll mag, steuert die KRAFTalm (1355 m) an. Sie liegt direkt an der Mittelstation der neuen Salvistabahn, die nun erstmals den Gipfel der Kleinen Salve (1565 m) erschließt. Wo bis vor Kurzem noch eine urige Berghütte stand, freuen sich Urlauber jetzt über ein exklusives Restaurant mit 4-Sterne-Hotel. Was trotz Modernisierung geblieben ist: Die leckere Tiroler Küche nach Omas Rezepten. Auch der Nachbarberg, die Hohe Salve (1828 m), lockt mit Augen- und Gaumenschmaus. Der Berggasthof Tenn etwa punktet nahe der Mittelstation mit Sonnenterrasse, Bilderbuchblick und traditionsreichen Gerichten, wobei vieles aus der eigenen Landwirtschaft stammt. Skicross-Weltcupfahrer Christoph Wahrstötter ist hier Junior-Chef und serviert mit etwas Glück selbst die köstlichen Schmankerl. Am Gipfel wird’s spektakulär: Hier befindet sich Österreichs höchstes Drehrestaurant, die „Umadum Stubn“, inklusive Panoramaterrasse. Während Gäste sich die frisch zubereiteten Ziachkiachl (Bauernkrapfen) schmecken lassen, ziehen mehr als 70 Dreitausender in Reih‘ und Glied‘ vorbei. www.kitzbueheler-alpen.com

Titelbild: Berggasthaus Tenn
© Ferienregion Hohe Salve
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: KitzbühelerAlpenFerienregionHoveSalveBerggasthaus