Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: Österreich

Skigebiete, die sogar Profis überzeugen
Stressfreies Pistenvergnügen auf 55 Kilometern im Tannheimer Tal

Skigebiete, die sogar Profis überzeugen


26.01.2017 13:43
Im Tannheimer Tal hat jedes Dorf sein eigenes Skigebiet. Das bedeutet auf nur 16 Kilometern Länge verteilen sich hier sechs Skigebiete, die jede Menge Abwechslung versprechen. Kein Trubel und keine Hektik, dafür gemütliche Bergdörfer und Tiroler Gastfreundschaft – im Tannheimer Tal ist das kein Klischee, sondern Realität. Die Gäste können sich hier auf stressfreies Skivergnügen mit Angeboten für die ganze Familie freuen. Diese Bedingungen genießen auch die Einheimischen – darunter sogar ehemalige Profis, die bereits auf Skipisten in der ganzen Welt unterwegs waren.

Titelbild: Skifahren auf den Tannheimer Pisten. ©TVB Tannheimer Tal

„Wir sind viele Jahre in der Welt unterwegs gewesen und haben riesige Skigebiete erlebt. Aber das Tannheimer Tal, das ist schon etwas Besonderes.“ Sabine Schädle war eine erfolgreiche Rennläuferin, sechsfache Juniorenweltmeisterin. Ihr größter Erfolg war der zweite Platz im Ski-Gesamtweltcup der Damen 1990/91. Ehemann Thomas hat als Skitrainer schon auf der ganzen Welt gearbeitet – vom Arlberg bis nach Japan. Beide sind absolute Skiexperten. Die Pisten in ihrer Heimat schätzen sie heute mehr denn je: „Wir haben hier in unserem kleinen Tal sechs Skigebiete. Jedes hat seinen speziellen Charakter und jedes kannst du bequem erreichen“, schwärmt Sabine Schädle. Stressfrei Skifahren – das wollen nicht nur die Gäste im Tannheimer Tal, das lieben auch die Einheimischen. Ein großer Vorteil: Im idyllischen Hochtal gibt es keine überlaufenen Pisten oder lange Wartezeiten an den Liften. Die Atmosphäre ist nicht von Stress und Hektik, sondern von Winterromantik und Gelassenheit geprägt. Hierzu passen auch die kurzen Wege. In Nesselwängle, Grän, Zöblen, Schattwald, Tannheim oder Jungholz: Vom Dorf sind es zur nächsten Piste meist nur wenige Schritte. Oder man nutzt den Skibus, der für Inhaber der Gästekarte gratis ist.

Jeden Tag ein neues Ski-Abenteuer
„Bei uns im Tal kannst du jeden Tag ein anderes Skigebiet testen“, sagt Sabine Schädle. Die ehemalige Profi-Sportlerin kennt sie natürlich alle wie ihre Westentasche. Wer auf der Suche nach Genussabfahrten ist, dem rät die Expertin nicht nur die Pisten am Wannenjoch: „Ein Fall für Genießer sind auch die Pisten am Neunerköpfle und das nicht zuletzt wegen der spektakulären Aussichten aufs Tal. Eine tolle Sicht hat man aber auch auf der Krinnenspitze oberhalb von Nesselwängle und auf dem Füssener Jöchle. Dort gibt es zudem auf der Jochalpe herrliche nordseitige Pulverschneehänge.“ Wer gerne sportlich unterwegs ist, wird im Tannheimer Tal ebenfalls fündig. „In Zöblen haben wir schöne breite Pisten für schnelle Schwünge, eine FIS-Abfahrt und sehr gute Trainingsmöglichkeiten“, sagt Schädle.



Ideale Voraussetzungen für kleine Skifahrer
Auf die Frage nach ihrem Lieblingsgebiet, antwortet sie: „Ich mag sie alle, weil du überall schnell und ohne Stress auf die Piste kommst.“ Als Mutter zweier Kinder schätzt sie, dass die Gebiete übersichtlich und nicht überlaufen sind. „In Grän zum Beispiel gibt es einen Schlepplift, wo ich kleinere Kinder problemlos fahren lassen kann und immer einen guten Überblick habe.“ Doch nicht nur in Grän, im gesamten Tal ist der Familienurlaub ein großes Thema. In jedem der sechs Gebiete gibt es ein eigenes Kinderland: das N‘Ice Bear Kinderland und das Snow Learnland in Jungholz, das ICE AGE Kinderland in Tannheim, den Pumucklhang mit Skikarussell in Zöblen, den Erlebnispark in Nesselwängle und die Märchenwiese mit Wellen- und Rutschbahn bei Grän.

Die SAAC Camps am Füssener Jöchle
Auch Freerider schätzen das idyllische Tal im Norden Tirols. Die SAAC Camps am Füssener Jöchle haben längst Kultstatus. Bei den kostenlosen, zweitägigen Lawinencamps informieren Bergführer und Snowboard-Pros über alpine Gefahren abseits der gesicherten Pisten. Natürlich wissen sie auch, wo die schönsten Powderhänge warten. Kein Wunder, dass die SAAC Camps sehr begehrt und immer rasch ausgebucht sind.

Stressfrei Skifahren und Sparen
Im Frühjahr lockt mit „Stressfrei Skifahren Tannheimer Tal“ ein weiteres Angebot. Dabei erhalten Urlauber, die in einem der teilnehmenden Gastbetriebe logieren, vom 12. März bis zum 2. April 2017, einen „3 in 5“-Skipass inklusive. Der Skipass ist an drei beliebigen von fünf Tagen gültig und bietet den Urlaubern jede Menge Planungsfreiraum. Ein weiteres Plus für Familien: Bei dieser Pauschale fahren Kinder (Jahrgang 2001-2010) gratis mit den Liften, sofern mindestens ein Eltern- oder Großelternteil eine Stressfrei Skifahren-Pauschale gebucht hat. Dazu gibt es je nach Gastbetrieb noch weitere Zusatzangebote wie Skikurse oder Leihausrüstung.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: SkigebieteTannheimerTalSkiurlaubFreeridergebiet
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>