Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: Deutschland

Radrunde Allgäu startet mit neuen Ideen in die Saison
Neue Rastplätze, Dialekte, Infotafeln und noch mehr Gastgeber

Radrunde Allgäu startet mit neuen Ideen in die Saison


17.04.2015 15:59
Mit dem Beginn der Radsaison präsentiert die Radrunde Allgäu, grenzüberschreitend auf 450 Kilometern, neue Ideen: Es wurden neue Radlerliegen-Relaxbänke aufgestellt, Rastplätze angelegt sowie ergänzende Informationstafeln montiert, Allgäu-Radtrikots in die Läden gebracht und Radkarten neu gedruckt. Damit kann die Radrunde Allgäu zuversichtlich ins dritte Jahr starten, sie ist im Allgäu noch sichtbarer und serviceorientierter geworden.

Titelbild: Kartenmaterial hilft beim befahren der Radrunde Allgäu. Bild: Allgäu GmbH

Dialekt hören, das Allgäu mit allen Sinnen erleben
Ganz neu: Beim Radeln kann man sogar akustisch das Allgäu erleben. Auf sieben Tafeln finden sich QR-Codes, über den man den typischen, örtlichen Dialekt anhören kann. Denn einen einzigen Dialekt gibt es im Allgäu nicht, stattdessen viele prägnante. So spricht der Westallgäuer in Scheidegg ganz anders als der Pfrontener, der Wangener oder der Tiroler. Mit diesen neuen Tafeln erschließt sich das Allgäu dem Radler nicht nur durch seine typischen Landschaften, sondern auch durch Dialekte. Auf den Tafeln finden sich zudem Hinweise zu den verschiedenen Trachten, den Häuserformen oder zum Brauchtum.
Typische Einkehrmöglichkeiten finden sich natürlich auch und der Gepäckservice sorgt für ballastfreies Radeln. Besonders freut sich Stefan Egenter, Marketingleiter der Allgäu GmbH, dass sich immer mehr spezialisierte Gastgeber der Radrunde Allgäu anschließen. „Denn der Radtourismus nimmt zu und die gute Auswahl an Gastgebern im Allgäu macht das Radeln perfekt“.



Wieder da: die beliebten Radtrikots Allgäu
Ihre Verbundenheit zum Allgäu können Radfahrer deutlich sichtbar zeigen: Die Allgäu GmbH und Partnerorte des Geschäftsfeldes Rad haben Radtrikots und -hosen im Allgäu-Look entwickelt, die in neun Verkaufsstellen verkauft werden. Die hochwertig verarbeiteten Trikots im Allgäu-Style werden vom Traditionsunternehmen Maisch aus Neustetten (Baden-Württemberg) produziert. Auch bei der Auswahl des Materials wurde Wert auf Qualität gelegt, denn die verwendeten Stoffe entsprechen dem Ökotex 100 Standard. Mit eigener Radfunktionskleidung – weiße-blaue Kurzarmtrikots und Hosen, auf denen plakativ das Allgäu-Logo zu sehen ist, haben die Radtourismusexperten des Allgäus ein tragbares Marketinginstrument geschaffen: die Trikots werden nicht nur für Gäste produziert, sondern auch für heimische Radler, die sich zur Region bekennen.

Serviceheft, Kartenmaterial und Gepäcktransfer im Allgäu


Die Allgäu GmbH stellt für Radler zur Tourenplanung Kartenmaterial und das 96seitige Serviceheft zur Verfügung. In der Übersichtskarte zur Radrunde Allgäu sind neben der Radrunde der Iller-Radweg, zugleich die Längsachse der Radrunde, der Allgäu-Radweg als Querachse sowie 17 Genuss-Radwege eingezeichnet. Selbstverständlich sind auch E-Bike Verleihstationen, Lade- und Kombistationen sowie Bahnhöfe eingetragen. Im Serviceheft der Radrunde Allgäu sind sowohl die landschaftlich und kulturellen Themenräume beschrieben, als auch praktische Tipps wie ein Etappenkonfigurator, Bahnhöfe oder E-Bikestationen. So lassen sich schnell die gewünschten Etappen in der Länge und Höhenprofil ermitteln und die 450 km lange Radrunde wird portionierbar. Erkennbar ist die Route am einheitlichen Markierungszeichen: einem Rad mit farbig hinterlegten Speichen auf blauem Grund.
Extra für Rennrad-Sportler wurde die Karte Rennradklassiker Allgäu aufgelegt. 1160 Kilometer, verteilt auf 11 Touren, dazu weiterführende Links, beschreiben das Rennradrevier Allgäu.

Ob Genuss- oder Rennradfahrer: Der Gepäckservice Allgäu-Shuttle steht für ballastfreies Radeln zu urlaubsfreundlichen Kosten: Sie beginnen für den Transport auf der Radrunde Allgäu, je nach Entfernung gestaffelt, bei 25,- Euro (bei einer Etappenlänge bis 50 Kilometer).

Auf www.radrunde-allgaeu.de ist die Radrunde übersichtlich dargestellt. Sämtliche Rad-Broschüren können unter www.allgaeu.de und telefonisch täglich von unter der Nummer +49(0)8323/8025931 kostenfrei bestellt werden.

Ein Artikel der Sie auch interessieren könnte:
Von Alpe zu Alpe: Per Mountainbike durchs Allgäu

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: RadrundeAllgäuRadsaisonRadtourenWestallgäuScheideggEinkehrmöglichkeitenRad-BroschürenKartenmaterialAllgäu-Radweg