Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Bad Heilbrunn - Länderinformation: Deutschland

Kräuter (er)leben im Tölzer Land
Sinnes-Kur auf Bärlauchs Spur:

Kräuter (er)leben im Tölzer Land


13.03.2014 11:59
„Treffpunkt Hexenkreis“, heißt es für alle Botanik-Interessierten, die sich zu ausgewählten Terminen im Jahresverlauf um Annemarie Baumgartner versammeln. Vom Zentrum des mehr als 400 Pflanzen fassenden Kräuter-Erlebnis-Parks, einem in Strahlen bepflanzten und durch Form und Füllung magisch behafteten Rondell, schwärmt die 53-jährige Kräuterkoryphäe jeweils mit fünf bis 25 Spürnasen aus. Alle Sinne sind auf Empfang geschaltet, um heilkräftige wie genussträchtige Duft- und Blühpflanzen, Sträucher und Stauden zu entdecken. „Das Tölzer Land ist aufgrund seines besonderen Artenreichtums ein wunderbares Jagd-Revier“, weiß die leidenschaftliche Pflanzenliebhaberin, die sich seit rund 20 Jahren der lebendigen Wissensvermittlung um Bärlauch und Beifuß verschrieben hat. In und um Bad Heilbrunn begibt sie sich ganzjährig auf Spurensuche und liefert neben altbewährten Ernte- und Rezepttipps gleich noch das mythische Fachwissen zu jedem Kraut. „Dabei versuche ich die Menschen wieder für all ihre Sinne zu sensibilisieren und ihnen eine natürliche Form der Entspannung zu vermitteln“, erklärt Baumgartner, deren Lehrplan von Artenkunde, Heilkraft und kulinarischen Besonderheiten bis zum Hintergrundwissen über Heiden und Heilige reicht. Wer sie auf eine ihrer rund 2-stündigen Führungen begleiten möchte, hat das nächste Mal am 4. April um 14.30 Uhr für 5 Euro die Gelegenheit.

Titelbild: Kräuter-Erlebnis-Park Bad Heilbrunn
Quelle: Gästeinfo Bad Heilbrunn / Bildverlag Bahnmüller

Im Rahmen der Bad Heilbrunner Ramstage, die in der Zeit vom 4. bis 27. April den kulinarischen Geheimnissen des Bärlauchs auf der Spur sind, startet die zertifizierte Kräuterpädagogin mit speziellen Exkursionen in die Frühjahrssaison. Am 4. und am 12. April leitet sie ihren mit Körben ausgestatteten Sinnes-Trupp jeweils um 14.30 Uhr an Waldränder und schattige Bachläufe. Für Pesto, Knödel oder Butterbrotgarnitur wird nach dem begehrten Waldknoblauch gesucht. Der markante Duft macht das Finden einfach. So stehen anschließend noch Rezeptaustausch und Direktverkostung auf dem Programm.

Um Besuchern die Suche nach den geruchsärmeren Pflänzchen zu erleichtern, arbeitet Baumgartner zusätzlich an einem ganzheitlichen Konzept für den 22.000 qm großen Kräuter-Erlebnis-Park in Bad Heilbrunn. Fortlaufend entwickelt sich hier der optimale Ort zur lebendigen Pflanzenlehre. „Besondere Schwerpunkte liegen in der umfassenden Beschilderung und der Vermittlung von uraltem Wissen“, bekräftigt die Naturlehrerin, die ganzjährig mit saisonbedingten Themenschwerpunkten durch den Park führt und dabei ganz sicher ist: „Ob Huflattich gegen Husten, Heilziest gegen Kopfweh oder Johanniskraut zur Stressbewältigung: Wer das breite Spektrum der heimischen Natur für sich zu nutzen weiß, kommt gesünder und zufriedener durchs Jahr.“

Gesundheit und Lebensfreude sind die zentralen Themen der mehr als 40 Kräuterpädagoginnen im Tölzer Land, die während des ganzen Jahres in Kursen und Führungen über Heil- und Geschmackskraft der heimischen Pflanzen informieren. Vom Wildkräuterkochen bis zum selbstgesiedeten Lippenstift: „Urlauber können bei uns direkt erleben, wie leicht sich die Natur als vielseitiger Kraftspender nutzen lässt und dieses Wissen für stressige Zeiten mit nach Hause nehmen“, erklärt Dr. Andreas Wüstefeld von Tölzer Land Tourismus.

Auszug aus dem Terminkalender:

4. und 12. April 2014, 14.30 Uhr – Bärlauch und Frühlingskräuter sammeln mit Verkostung und Rezepttipps

23. Mai und 27. Juni 2014, 14.30 Uhr – Brot und Kräuter, Kulinarische Führung mit Backen im Steinofen

30. Mai 2014, 14.30 Uhr – Frühlingskur aus der Natur

21. Juni 2014, 14.00 Uhr – Heilkräftige Pflanzen und Kräuter um Johanni

Weitere Termine unter www.kraeuter-erlebnis-region.de und www.bad-heilbrunn.de


Über das Tölzer Land:
Das Tölzer Land repräsentiert als Tourismusmarke die 21 Städte und Gemeinden des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen. Die Region erstreckt sich südlich von München bis zur Tiroler Grenze. Der Starnberger See im Westen, Kochel- und Walchensee im Süden und der Sylvenstein-Stausee im Osten bieten zahlreiche Erholungsmöglichkeiten – ebenso wie Isar und Loisach, die sich als blaue Bänder durch die Bilderbuchlandschaft schlängeln. Der höchste Gipfel ist der Schafreuter (2101 m). Bergbahnen führen sommers wie winters auf den Herzogstand (1731 m) am Walchensee, auf das Brauneck (1555 m) in Lenggries und auf den Blomberg (1248 m), den Hausberg von Bad Tölz.

Weitere Infos:
Tölzer Land Tourismus

Prof.-Max-Lange-Platz 1
83646 Bad Tölz
Tel.: 08041 / 505206
E-Mail: info@toelzer-land.de
Internet: www.toelzer-land.de

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: KräutererlebenTölzerLandSinnes-KurBärlauchExkursionenKräuter-ExkursionenKräuter-Erlebnis-ParkBadHeilbrunnKräuterpädagoginAnnemarieBaumgartnerSinnes-KurTerminkalenderFührung
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>