Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Hildesheim - Länderinformation: Deutschland

Romanisches Raumgefüge wieder hergestellt
Hildesheimer Dom und Dommuseum erstrahlen im neuen Glanz

05.12.2013 16:00
Am 15. August 2014 ist es soweit: Der Hildesheimer Dom öffnet nach fast fünf Jahren Bauzeit wieder seine Türen – rechtzeitig zum Bistumsjubiläum im Jahr 2015 erstrahlt die UNESCOWelterbekirche im neuen Glanz. Aber nicht nur der Mariendom wurde in den vergangenen Jahren saniert und umgestaltet, auch die angrenzende Antoniuskirche wurde zum Dommuseum umgebaut.
Eröffnet wird das neue Dommuseum im April 2015.
Seit dem Wiederaufbau des Domes in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die Bischofskirche nicht renoviert. Auch entsprach die bauliche Anlage nicht mehr den zeitgemäßen liturgischen und ästhetischen Vorstellungen. Durch die Sanierung wird nun das romanische Raumgefüge des Domes wieder hergestellt – die bedeutende Bernwardtür wird nach innen versetzt, um sie vor Witterungseinflüssen zu schützen, die Orgelempore durch eine frei tragende Konstruktion ersetzt und die Treppenanlage im Nordquerschiff entfernt.

Kontakt:
Hildesheim Marketing GmbH
Rathausstraße 15
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 1798-120
Fax: 05121 1798-111
E-Mail: boris.boecker@hildesheim-marketing.de
www.hildesheim-marketing.de

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: RomanischesRaumgefügeHildesheimerDomDommuseumGlanzAntoniuskircheBischofskircheOrgelemporeNordquerschiffTreppenanlage