Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Hannover - Länderinformation: Deutschland

Segel hissen, Anker lichten:
Hannover nimmt Kurs auf das Maschseefest

06.08.2013 11:16
Mit Inselterrassen, Strandlounges, maritimem Tanzcafé, Live-Musik und vielfältiger Gastronomie verbreitet das Maschseefest zwischen dem 31. Juli und dem 18. August Ferienstimmung in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für entspannte Unterhaltung sorgen vier große Musikbühnen mit zahlreichen Bands, DJs, Kleinkünstler und Comedians – sowie ein tolles Kinderprogramm.

Bereits zum 28. Mal verbreitet das Seevergnügen, das im letzten Jahr 2,3 Millionen Besucher anzog, maritimes Flair in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für 19 Tage, vom 31. Juli bis 18. August, verwandelt das Fest die Uferpromenaden an Hannovers Haussee in eine bunte Flaniermeile. Strandlounges, Inselterrassen und Restaurants mit Seeblick laden zum genussvollen Verweilen ein. Wozu noch in die Ferne schweifen? – fragt man sich auch beim Tanzen unter freiem Himmel, wenn man mit Freunden im Liegestuhl mit einem fruchtigen Cocktail anstößt oder bei sportlichen Aktionen auf dem See mitfiebert.

Klingt vielversprechend: Rund um den See übernehmen lokale, nationale und internationale Künstler abwechselnd auf vier großen Musikbühnen das musikalische Ruder. Ausgesuchte Kleinkunst und Comedy, Jazz- und Klassikkonzerte oder mitreißende Tanzevents sorgen darüber hinaus für beste Unterhaltung. Großes erleben können auch die kleinen Besucher! Auf der Kinderwiese an der HDI-Arena, im großen Kinderspielbereich an der Temple Bar, auf der Aktionsfläche an der Maschseequelle und auf der Spielfläche neben Gosch-Sylt am Geibeltreff stehen Spiel, Spaß und Spannung auf dem Programm.

Noch mehr schöne Aussichten liefert der „City Skyliner“, den die Hannover Veranstaltungs GmbH (HVG) als Überraschung für die Gäste in diesem Jahr erstmals aufs Maschseefest holt. Die 81 Meter hohe Aussichtsplattform, die für die 19 Festtage „Maschsee Skyliner“ getauft wird, bietet einen einmaligen Überblick über das Seevergnügen und über die Region Hannover.

„Sich mit Freunden treffen, bei gutem Essen, einem Cocktail oder einem Glas Wein die Sommerabende mit Seeblick genießen, zusammen ausgelassen feiern, Konzerte erleben oder eine tolle Zeit mit der Familie verbringen– für all das bietet das Maschseefest den passenden Rahmen“, sagt Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der HVG, die das Fest zum dritten Mal organisiert.

Zum genussvollen Verweilen laden beispielsweise die zahlreichen Restaurants, Bars und Biergärten rund um den See ein. Wer seinen (kulinarischen) Rundgang über das Maschseefest am Südufer startet, dem weisen eine stimmungsvolle Eingangsbeleuchtung, frisch aufgeschütteter Kies und der Duft von gegrillten Gambas oder provenzalischem Huhn den Weg zu den Inselterrassen. Norbert Schu nimmt mit seinem Restaurant „Die Insel“ erstmals am Maschseefest teil und holt freitags und samstags (2.,3., 10., 16. & 17.8.) mit französischer Küche, Tartines (französischen Tapas) und sommerlichem Barbecue die Côte d´Azur an den Maschsee. Wie im Urlaub am Meer fühlt man sich auch, wenn man etwa an der Löwenbastion, in der Pirates - Sylt Lounge am Nordufer, am Geibeltreff bei Gosch Sylt oder im Clichy in edlem Ambiente bei einem Glas Wein, köstlichen Fischspezialitäten oder Gourmet-Klassikern wie Lammkotellets oder Vitello Tonnato den Blick auf den See genießt. Der Hamborger Veermaster, „das älteste Speise- & Stimmungslokal“ auf der Reeperbahn, verbreitet zum zweiten Mal am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer mit Kombüsen, Tauen, Steuerrädern, Fischernetzen und Laternen jede Menge Seefahrer-Romantik. Shantychöre und andere Künstler laden mit ihren Schifferklavier-Einlagen zum Schunkeln ein, abends kann in der großen Kajüte geschwoft werden. Eine Atmosphäre wie in Fluch der Karibik finden die Besucher bei Säbelgerassell, Pulverrauch und stilechter Dekoration mit Schiffsrümpfen, Fackeln und Feuerkörben im Piratendorf Herrenhäuser Maschseepiraten am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer. Die rot weißen Leuchttürme am Bähren-Starken-Leuchtturm-Eck sorgen ebenso für Ferienstimmung wie die italienische Piazza von Da Enzo, die mediterranen Pavillons vom Aresto, das Don Ramón mit seinem spanischen Tapasangebot, die direkt am Wasser gelegene WestSite oder die lauschigen Biergärten Piergarten und SeeBiergarten.
Die Foodmeile an Ost- und Westufer sowie zahlreiche weitere Restaurants rund um den See bieten neben Imbissklassikern wie Pizza, Bratwurst, Crêpes oder dänischen Hot-Dogs und Eis auch Herzhaftes wie bayerische Hausmannskost (z.B. bei Spagos an der Löwenbastion) oder Flammkuchen an. Urlaubsgefühle kommen auch im TUI Pavillon auf, in dem unter wechselnden Mottos neben entspannten Beats auch leckere Cocktails serviert werden. Tischreservierungen für die unterschiedlichen Locations sind unter www.maschseefest.de möglich.

Da ist Musik drin: Auf der Maschsee Bühne am Nordufer sowie auf den großen Bühnen an der Temple Bar, der Löwenbastion und der Maschseequelle jagt mittwochs, freitags, sonnabends und sonntags ein Konzert-Highlight das nächste. Das Spektrum reicht von Rock bis Country, Soul bis Pop und von Weltmusik bis Jazz. An den Wochenenden ist die Maschsee Bühne abwechselnd in der Hand der drei lokalen Radio-Stationen radio ffn, Hit-Radio Antenne und RADIO 21. Radio ffn eröffnet sein Wochenende am 2.8. mit einem echten Highlight: Die Senkrechtstarter von Jupiter Jones werden u.a. mit ihrem Megahit „Still“ die Menge begeistern, einen Tag später heizt der Brasilianer Jay Del Alma dem Publikum mächtig ein. Das zweite Fest-Wochenende auf der Maschsee Bühne gestaltet Hit-Radio Antenne – und bringt mit BIBA & die Butzemänner eine Party-Rock-Band mit Stimmungsgarantie aus Thüringen an den See. Mit den heiß geliebten Lokalmatadoren The Jetlags (16.8.), Peppermint Petty (17.8.) und Beyond Music (16. & 17.8.) sorgt RADIO 21 am letzten Festwochenende dann noch einmal für ausgelassene Stimmung.

Für die beliebte Löwenbastion hat Hannover Concerts wieder ein erstklassiges Live-Musik-Programm zusammengestellt. Stammgäste wie Lotto King Karl & Die Barmbek Dreamboys (31.7. & 14.8.) und die Glam Rocker von Sweety Glitter & The Sweethearts (2. & 18.8.) schauen ebenso vorbei, wie Magic of Santana mit den Original-Bandmitgliedern Alex Ligertwood, Tony Lindsay und Raul Rekow (7.8.), die Lokalmatadore von Terry Hoax (9.8.) sowie erstklassige Cover-Bands wie U2 Experience (11.8.) und Lindstärke 10 – die Udo Lindenberg Tribute-Band (16.8.). Ein weiterer Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Löwenbastion ist das Konzert von Rolf Stahlhofen & Band (10.8.), der unter anderem als ehemaliges Bandmitglied der Söhne Mannheims bekannt ist.



Sláinte! Mit diesem irischen Trinkspruch können sich Musikfans an der Temple Bar zuprosten, wenn u.a. Bands wie Black Rosie (2.8.), Irish Bastards (4.8.), Depeche Made (9.8.), die Queen Revival Band (10.8.) und Mit 18 (17.8.) das irische Dorf mit (Cover-)Songs zum Beben bringen. Verwechslungsgefahr besteht auch an der Fläche bei der idyllischen Maschseequelle. Dort wird gecovert, was die Stimme und das Outfit hergeben. Beispielsweise Nutbush Tennessee (7.8.), The Beatles Connection (9.8.), Alex im Westerland (14.8.), Achtung Baby (16.8.) und Queen II (17.8.) huldigen an der Maschseequelle stilecht ihren Idolen. Tolles Comeback: Mit Gunter Gabriel gastiert endlich wieder der deutsche Country-Star an der Quelle (10.8.)!
Das Musikprogramm auf der Maschsee Bühne am Nordufer gestalten die MASALA-Macher vom Kulturzentrum Pavillon. Für die Besucher haben sie im Auftrag der HVG eine spannende Mischung aus internationalen Musik-Highlights mit besonderer Note und mitreißenden Rhythmen von Bands aus der Region Hannover zusammengestellt. Und die klingt nach Urlaub! Bereits am Eröffnungstag (31.7.) servieren Mokoomba aus Zimbabwe eine elektrisierende Melange aus Afro-Fusion und Tonga-Beats. Bands aus Neuseeland, die Batucada Sound Machine (14.8.) und Moana & the Tribe (4.8.), entführen ans andere Ende der Welt. Bê Ignacio hat nicht nur eine Mischung aus Bossa Nova, Café del Mar, Jazz und Funk, sondern auch jede Menge Ferienstimmung im Gepäck – und die kubanischen Bands Sonoc de Las Tunas und Labana nehmen die Zuhörer am 9.8. mit auf eine Reise in die Karibik. An den Sonntagen gibt es neben Swing und Jazz ebenfalls spannende Klänge aus aller Welt. Mittwochabends regiert Soul auf der Bühne.
Ohnehin sollten sich Jazzliebhaber die Sonntage rot im Kalender anstreichen! Dann wird rund um den See hingebungsvoll gejazzt und geswingt: Beim Jazzfrühschoppen serviert die Bourbon Skiffle Company (4.8., 11.8., 18.8.) an der Löwenbastion mitreißende Rhythmen zum Frühstück. An der Maschseequelle erleben die Besucher 20er-Jahre-Musik von The Lulu White Salon Orchestra (11.8.), entspannten Bossa Nova von Deja Nero (18.8.) oder lassen sich vom Sound Discount (4.8.) mitreißen. Rosario Smowing sendet am 11.8. von der Maschsee Bühne beswingte Grüße aus Argentinien, Juliano Rossi (11.8.) präsentiert Swingmusik vom Feinsten mit ordentlich Charme, das Knut Richter Swingtett (4.8.) hat Great American Swing im Gepäck, und die Jazzband Hannover feat. Inna Vysotzka (11.8.) sorgen an der Maschsee Bühne ebenso für schnippende Finger und wippende Füße wie The Ellingtones (18.8.) oder das Savoy-Swingtett im Brauhaus am See.

Doch nicht nur um den See spielt während des Maschseefestes die Musik, auch auf dem See ist ordentlich was los! Abgesehen vom Funbootrennen Crazy Crossing, für das Hit-Radio Antenne am Sonntag, 11.8. zum 15. Mal den Startschuss gibt, sind es zumeist die Samstage, an denen spezielle Events und Aktionen auf dem Wasser für Furore sorgen. Die maritimen Spektakel reichen vom action-geladenen Red Bull Student Boat-Battle – dem ultimativen Seekampf am Nordufer um die Vorherrschaft auf dem Maschsee (3.8.), über das abendlich-romantische Fackelschwimmen, bei dem mehr als 100 Taucher die ca. 2 km lange Strecke mit Fackeln und Vereinsemblemen in ein Lichtermeer verwandeln (10.8.), bis zum 4. Charity-Entenrennen NKR Duck- Fun(d)racing gegen Leukämie (17.8.). Start der Gummi-Enten ist am TUI Pavillon am Nordufer. Lustig für die Lütten: Eine spannende Kaperfahrt mit tosenden Gesängen auf dem Maschseepiratenschiff üstralala - Abfahrt ist immer dienstags und donnerstags ab Anleger Stadion (außer 15.8., 14 Uhr: Abfahrt am Fackelträger).

Shows mit Akrobatik und Comedy bringen an den Wochenenden am Platz vor dem Anleger „Stadion“ die Maschseefest-Gäste zum Lachen und Staunen. Samstags und sonntags (außer am 11.8. zugunsten von „Crazy Crossing“) wird er zum Tummelplatz für Kleinkünstler verschiedenster Couleur. Dann wird gezaubert, jongliert, geulkt und verblüfft. So zeigt am 3. und 4.8. Björn de Vil Comedy-Artistik mit Nervenkitzel, schließlich spielen bei ihm sogar echte Skorpione aus Zentralafrika die Hauptrolle. Nily Nils jongliert in seiner rasanten Artistik-Show mit Witzen und allerlei anderem (17. & 18.8.). Als Walkacts machen an den Wochenenden u.a. Andy Clapp, Trottellumme, Thommi Baake, Elfriede Knörrich und Krawalli das Nordufer unsicher und necken das flanierende Publikum. Und an der Löwenbastion entern an den beiden Montagen (5. & 12.8.) pfiffige Wortakrobaten die „Comedy Stage“.
Tanz-Fans kommen beispielsweise montags bei den Tanzshows an der Maschsee Bühne auf ihre Kosten, wenn es Salsa und Bachata, Samba, Capoeira und Merengue und die atemberaubenden Tanzeinlagen der Dance-Academy „Salsa del Alma“ zu bestaunen gibt. Reichlich Salsa serviert Salsa del Alma auch in der WestSite (siehe Detail-Programm). Auf die Tanzfläche mit Seeblick bittet zudem immer donnerstags die Tanzschule Bothe bei „Hannover tanzt am See“. Außerdem lädt der „Hamborger Veermaster“ an vielen Abenden zum Schwofen ein. Bei „Klassik am See“ können die Besucher dienstags ganz entspannt dem „Emmich-Streichquartett“ und dem „Villa Lobos Duo“ und ihren Tango- und Sambaklängen lauschen.

An der Temple Bar ist das irische Lebensgefühl zu Hause. Neben traditionell irischer Live-Musik (donnerstags) sorgen auch das Tablequiz (dienstags) und der Familientag (montags) für Gemütlichkeit. Alle, die schon immer davon geträumt haben, einmal selbst auf einer Bühne zu stehen, sollten die Maschseequelle ansteuern. Dort heißt es beispielsweise am 1., 6., 8. oder 12.8. „Open Stage“. Jeder Musiker kann vor Publikum sein Talent unter Beweis stellen – und zusammen mit anderen nach Herzenslust improvisieren.

Die kleinen Besucher können auf dem Maschseefest Großes erleben! Immer mittwochs (außer am Eröffnungsmittwoch), freitags, sonnabends und sonntags von 14 bis 19 Uhr lädt die große Kinderwiese an der HDI-Arena (zwischen Seufzerallee und Karl-Thiele-Weg) nun bereits im dritten Jahr zum Spielen, Basteln, Malen, Toben und Staunen ein. Die Xiè-Xiè Freizeit- und Erlebnispädagogik für Kinder und das Kulturzentrum Pavillon haben in Kooperation mit weiteren Partner wie der Sparkasse Hannover, den Johannitern oder der IdeenExpo ein spannendes Programm zusammengestellt. Spezielle (Musik-)Shows auf der dortigen Bühne sorgen für leuchtende Kinderaugen. So haben am 3. und 4.8. etwa die „Maschseepiraten“ Landgang und gestalten mit ihren Freunden, den Blindfischen, ein piratöses Programm. Freuen wie Froschkönige können sich die Kleinen am 9.8. auf Max Moorfrosch, der unter anderem vergnügliche Ballspiele und Giveaways dabei hat.
Mit humorvoller Kindermusik gastieren außerdem „Maxim Wartenberg und sein Trommelfloh“ (17.8.) sowie „Deine Freunde“ mit der Band von KIKA-Star und Tigerentenclub-Moderator Lukas Nimschek (18.8.) auf der Kinderwiese.

Auch der große Kinderspielbereich an der Temple Bar, die Aktionsfläche an der Maschseequelle und die Spielfläche neben Gosch-Sylt am Geibeltreff lassen Kinderherzen in diesem Jahr wieder höher schlagen.

Und wenn es dunkel wird, dann wird das Maschseefest zum Hotspot für alle Nachtschwärmer! Die Club-Szene tanzt hier zu den angesagtesten Dancefloor-Beats. Im Bolero Island, im Groove Garden, in der WestSite und der Nordseekurve legen die besten DJs der Stadt auf. Partyspaß ist ebenfalls an der Löwenbastion garantiert, die immer mittwochs bis sonntags nach dem letzten Live-Act des Abends zur Open Air Disco bittet.
„Ich kann nur jedem empfehlen, wann immer es sich an den 19 Tagen einrichten lässt, einen Kurzurlaub am Maschsee zu machen und das tolle ‚All-inclusive-Angebot‘ zu genießen. Außerdem ist das Fest ein perfekter Anlass, um die gesamte Urlaubsregion Hannover zu besuchen und (neu) zu entdecken. Wir wünschen dabei viel Spaß – und sehen uns am See“, resümiert Nolte.
Das Maschseefest wird am 31. Juli von Hans Christian Nolte, Geschäftsführer der Hannover Veranstaltungs GmbH, und dem Verwaltungschef der Landeshauptstadt Hannover, Hans Mönninghoff, um 18 Uhr mit einem großen Fest und einer bunten Parade eröffnet.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: HannoverKursMaschseefestShowsAkrobatikComedyCharity-EntenrennenNKRJazzbandRosarioSmowingMusikprogrammVitelloTonnatoKleinkunstComedyInselterrassenStrandloungeKinderprogrammPiratendorfHerrenhäuser
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>