Heiß auf Eis in Kärnten
Eislaufen, Eistauchen, Eisgolfen, Eisstockschießen

09.01.2008 09:10
Kärntens Seen begeistern auch im Winter, denn ungewöhnlich viele sind bereits jetzt zum Eislaufen freigegeben

Velden (ots) - Derzeit laden unter anderem folgende Seen zum Eislaufen ein: der Weissensee, der Pressegger See, der Brennsee und der Afritzer See. Und in den kommenden Tagen werden noch weitere Seen zum Eislaufen freigegeben. Auch das Strandbad Klagenfurt öffnet erstmals im Winter bis zum 17. Februar seine Pforten - mit einem 400 m2 großen Kunsteislaufplatz, Kärntner Schmankerl und viel Stimmung. Willkommen sind hier Eisläufer und Freunde des inoffiziellen Kärntner Nationalsports, des Eisstockschießens. Heiß auf Eis in Kärnten ist mehr als Eislaufen. Im Weissensee wagen sich Unverfrorene auch unter die Eisdecke. Eistaucher schätzen vor allem seine eissichere Lage und seine abwechslungsreiche Unterwasserwelt: bei Sichtweiten bis zu 20 Metern können Steilwände, Wurzelstöcke und sogar eine Marienstatue bewundert werden. Die Profis von der Tauchbasis bieten dazu Kurse an. Ebenfalls am Weissensee findet das weltgrößte Eisschnelllaufspektakel, die alternative holländische 11-Städte Tour, vom 23.1. - 2.2.2008 statt. Bunte Bälle kommen vom 14.2. - 16.2. am Weissensee zum Einsatz. Denn dann wird die Natureisfläche kurzerhand in einen Golfplatz umfunktioniert. "Greens" werden dann zu "Whites", die Golfschuhe mit Winterschuhen getauscht. Eine besondere Herausforderung für jeden Golfliebhaber.

Und das sind noch lange nicht alle Eisvarianten in Kärntens Winter: Am Brennsee und Afritzer See in der Region Bad Kleinkirchheim-Nockberge gibt es Österreichs erste Eissurfschule, die mit Schnupperkursen den Einstieg zum Eissurfen erleichtern. Auch Tennisfans müssen im Winter nicht auf die Outdoor-Variante ihrer Sportart verzichten. Auf Schlittschuhen ist Tennis auf den beiden Seen ein besonderes Wintervergnügen.

Winter abseits der Piste bedeutet nicht immer sanfter Winter. Den ultimativen Adrenalinkick holen sich Eiskletterer in Kärnten. In der Nationalpark Region Hohe Tauern, im Maltatal und in Mallnitz finden sich Übungsplätze und kundige Bergführer, die diese spektakuläre Wintersportart zu einem sicheren Vergnügen werden lassen.

Kärntens Seen: auch im Winter ganz nah

Ab Köln/Bonn, Hamburg, Berlin, Hannover und Düsseldorf gibt es Verbindungen in die Landeshauptstadt Klagenfurt. Das Ticket für die einfache Strecke kostet ab 19,99 Euro. Von dort aus fährt der Airport-Shuttle direkt zur Unterkunft (ab 20 Euro pro Strecke). Wer vor Ort auch flexibel sein möchte - der bucht sich ein Kärnten-Mobil für nur Euro 149,- pro Woche - einfach buchbar über die TUIfly-Homepage (www.tuifly.kaernten.at).

Quelle: na gmbh
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>