Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Hannover - Länderinformation: Deutschland

Auf Entdeckertour durch die Herbstferien
Die zehn tollsten Erlebnisangebote und Events in Niedersachsen

Auf Entdeckertour durch die Herbstferien


02.10.2012 10:09
Halloween-Spaß, durch Bäume schwingen oder exotische Tiere beobachten – in den Herbstferien 2012 haben Kinder und Jugendliche viele Möglichkeiten, das Reiseland Niedersachsen zu entdecken und die Ferien unvergessen zu machen.

Vom platten Watt im Norden bis zum Weserbergland im Süden, von der holländischen Grenze bis zu den Bergen im Harz – überall bieten sich tolle und abwechslungsreiche Gelegenheiten für kleine Entdecker und Abenteurer. Mit den zehn tollsten Erlebnisangeboten im zweitgrößten Bundesland kommt in den Ferien keine Langeweile auf.

Gruselspaß und Adrenalinkick – Heide Park Resort Soltau in der Lüneburger Heide
Mit 120 Stundenkilometern auf Colossos, einer der größten Holzachterbahnen der Welt, abwärts sausen oder die wagemutigen Abenteuer der Piraten auf der Seebühne miterleben. Der Heide-Park bietet unzählige Möglichkeiten, einen erlebnisreichen Tag mit der ganzen Familie zu verbringen – und das inmitten einer wunderschönen 850.000 Quadratmeter großen Parklandschaft. Frei nach Abenteuerlust, Alter und Nervenkitzel-Bereitschaft wählt jeder Besucher von Norddeutschlands größtem Familienpark selbst sein individuelles Erlebnis aus 50 Attraktionen und Shows. Die über 40 Fahrgeschäfte bieten Unterhaltung von ruhig und gemütlich bis temporeich und atemberaubend. Im freien Fall geht es beispielsweise mit Scream, dem höchsten Gyro-Drop Tower der Welt, blitzschnell in die Tiefe. In der Hänge-Loopingbahn Limit erlebt der Freizeitparkfan die Welt kopfüber und mit der Schweizer Bobbahn rauschen die Parkbesucher pfeilschnell durch einen stählernen Eiskanal oder sie schaukeln beim Mountain-Rafting durch einen reißenden Gebirgsfluss. Mit sensationellen Gruselspezialeffekten und Live-Erschreckern verspricht KRAKE lebt! seinen Gästen den Schock ihres Lebens zu bescheren. Am 19./20., 26./27. und 31. Oktober wird es noch gruseliger im Heide Park – bei den Halloween Nights kommen Gänsehaut-Fans voll auf ihre Kosten. Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/heide-park-resort-soltau oder www.heide-park.de.

Manege frei – Mitmachzirkus Tausendtraum auf Spiekeroog
Die einzige ostfriesische Insel mit einem eigenen Zirkus: Ein Programm voller Ideen und mit pädagogischem Hintergrund. Ob Mitmachzirkus, Zwergenzirkus, Spielfest oder Varieté für Groß und Klein, ob im Saal oder im eigenen Zirkuszelt – die ganze Familie ist begeistert, wenn die neuen Sternchen am Varietéhimmel aufgehen. Der Circus Tausendtraum gastiert wieder vom 14.10. bis 03.11.2012 auf der Insel und lädt alle Kinder ein, einmal selbst in der Manege zu stehen. Gemeinsam mit Jongleuren, Clowns, Zauberern, Fakiren und Artisten lernen die Kleinen das Einmaleins des Zirkuswesens. Der Kurs dauert eineinhalb Tage und kostet 30 Euro pro Kind.
Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/manege-frei oder www.tausendtraum.de/circus/spiekeroog/2012/Herbst2012_Magazin.pdf.

Die weite Welt der wilden Tier – Erlebnis-Zoo Hannover
Über 3.000 Tiere in sieben einzigartigen, aufwändig gestalteten Themenwelten können Niedersachen-Urlauber im Erlebnis-Zoo Hannover entdecken. Bei der Bootsfahrt über den Sambesi scheinen Flusspferde, Zebras, Flamingos und Giraffen zum Greifen nah. Tiefe Wälder mit mächtigen Bisons und Karibus, der Wolfs-Canyon, Goldgräberromantik, eine lebhafte Hafenzeile mit diversen kanadischen Spezialitäten und eine faszinierende Unterwasserwelt: Das ist das kanadische Yukon Bay! Die Panoramafenster in Henry's Underwater World geben den Blick frei auf tauchende Eisbären, Pinguine und Robben. Im indischen Dschungelpalast, wo einst mächtige Maharadschas Hof hielten, baden heute Elefanten im Palastpool, regieren Tiger, Leoparden und heilige Hulman-Affen ihr traumhaftes Reich. Im australischen Outback erwarten die Gäste Kängurus, Emus und Wombats. Das kunterbunte Kinderland Mullewapp ist Staunen, Toben, Spielen und Erleben! Nostalgischer geht es in der dörflichen Idylle von Meyers Hof zu, wo selten gewordene Haustierrassen eine Heimat gefunden haben. Während die kleinen Besucher den Abenteuerspielplatz erobern, genießen die Erwachsenen eine Pause im urgemütlichen Gasthaus Meyer oder im Biergarten. Der Zoo hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/erlebnis-zoo-hannover-3 oder www.zoo-hannover.de.

Knips die Taschenlampe an – Abenteuer Piesberg im Geopark „terra.vita“
Osnabrück mit dem Piesberg liegt im Herzen des Geoparks „terra.vita“, der aufgrund seiner natürlichen Ausstattung ein spannungsreiches und reizvolles Gelände ist. Durch den Steinbruchbetrieb ist am Piesberg eine Art geologisches Bilderbuch entstanden, das sehr lebendig von 300 Millionen Jahren Erdgeschichte erzählt: Ausgestattet mit Hammer, Handschuhen und Schutzbrille starten kleine und große Entdecker ihre Tour zu Pflanzen, Tieren und Fossilien. Extraführungen unter dem Motto „Pack die Taschenlampe ein“ gibt es an weiteren Terminen. „Piesberg im Fackelschein“ findet am 26. Oktober statt. Anmeldungen und Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/knips-die-taschenlampe-an
oder www.osnabrueck.de/piesberg.

Schatzsuche im Stollen – Erzbergwerk Rammelsberg im Harz
Seit 1992 zählt das ehemalige Erzbergwerk Rammelsberg zum UNESCO Weltkulturerbe. Das industrielle Baudenkmal am nördlichen Harzrand dient heute als Museum und ist zugleich ein beliebter Ort für Tagungen und Veranstaltungen. Führungen unter Tage gewähren einen spannenden Einblick in die frühere Welt der Bergleute. Mit ihrem traditionellen Gruß „Glück auf“ verbanden sie die Hoffnung, dass sich die Schätze des Berges vor ihnen auftun mögen. Gleichzeitig drückt er den Wunsch aus, nach Ende der Schicht wieder gesund und wohlbehalten ans Tageslicht zu fahren. Bei einer speziellen Familienführung können die Besucher das Werk zu Fuß oder per Grubenbahn erkunden, auf Goethes Spuren wandeln und sogar unter Tage ein Bergmanns-Mahl essen. Die Familienführung findet jeden Samstag und Sonntag um 11 Uhr statt und dauert 90 Minuten. Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/schatzsuche-im-weltkulturerbe-rammelsberg oder www.rammelsberg.de.

Wo der Roboter singt – phæno in Wolfsburg
Über 350 Phänomene zum Anfassen und Ausprobieren erleben Neugierige im phæno Wolfsburg. Tornados, Antischwerkräfte, Magnetschwebebahnen und leuchtende Gase wecken die Begeisterung für naturwissenschaftliche und technische Themen. Im phæno gibt es für jeden – ob Spezialist oder Laie – etwas zu erleben. Man selbst ist gefragt, das ganze Geschehen aktiv zu beeinflussen. Im phæno geht es ganz besonders darum Spaß zu haben, neugierig zu werden und sein Wissen zu vertiefen. Polarlichter auf einer Weltkugel entstehen lassen, einen Regenbogen erzeugen, verschiedenfarbige Schatten an die Wand werfen, gelbes Licht aus Rot und Grün mischen und noch vieles mehr erleben die Besucher vom 29.09.2012 bis 07.04.2013 in der Lichtausstellung „Licht.Schatten.Farbe“ im phæno Wolfsburg. Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/phaeno-wolfsburg-3
oder www.phaeno.de.

Abenteuer Archäologie – Museum um Park Kalkriese im Osnabrücker Land
9 n. Chr.: Weite Teile Germaniens sind von römischen Truppen besetzt, als Publius Quinctilius Varus und sein Herr auf dem Rückmarsch ins Winterlager in einen Hinterhalt gelockt werden. Drahtzieher der Verschwörung ist der Chrusker Armenius. In wenigen Tagen werden die 17., 18. und 19. Legion von germanischen Kriegern niedergemetzelt. Die tragische Niederlage geht als »Varusschlacht« in die Geschichte ein. Heute forschen hier Kinder, Schüler und Erwachsene, was der Boden an Schätzen und Geschichten verbirgt. Hintergründe und spannende Geschichten erfahren die Besucher bei speziellen Familienführungen, die auch ein Rundgang durch die Mitmach-Ausstellung umfassen. Die Tour in die römische und germanische Geschichte lässt sich außerhalb der Veranstaltungen hervorragend mit einem Besuch im Hochseilgarten verbinden. Wagemutige können sich hier am Ort der Varusschlacht von Baum zu Baum schwingen. Das Museum ist täglich von. 9.30 -18 Uhr und samstags von 10 -16 Uhr geöffnet. Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/varusschlacht-im-osnabruecker-land oder www.kalkriese-varusschlacht.de.

Wildniscamp im NABU Gut Sunder – Tourismusregion Hannover
Beim Wildniscamp für Kinder im NABU Gut Sunder können sich kleine Abenteuerlustige ab 6 Jahren auf eine spannende Übernachtung in der Wildnis freuen. Die Teilnehmer lernen die Rituale der Naturvölker kennen, indem sie selber ein kleines Feuer entfachen, Gegenstände aus Holz herstellen und sich eigene Schutzhütten bauen. Nebenbei sind interessante Begegnungen mit heimischen Pflanzen und Tieren möglich. Das Camp findet vom 25. Oktober, 9 Uhr bis zum 26. Oktober, 19 Uhr statt und kostet 79 Euro pro Kind inkl. Vollpension und aller Getränke. Die Kinder übernachten in Mehrbettzimmern und werden rund um die Uhr von Wildnis Pädagogin Marion Werthmann betreut. Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/wildniscamp-im-nabu-gut-sunder oder
niedersachsen.nabu.de/naturerleben/gutsunder/13895.html#header.

„Hannover ist cool“ – Stadtrundgang durch die Landeshauptstadt Hannover
Was passiert, wenn man den Wunschring am Oskar-Winter-Brunnen dreht? Wieso ist der Bogenaufzug im Rathaus weltweit einzigartig? Warum hat man das Rathaus auf über 6000 Buchpfähle gestellt? Diese und viele weitere Fragen beantwortet ein Stadtrundgang, der von der Hannover Marketing & Tourismus GmbH speziell für Kinder jeden Donnerstag in den Herbstferien angeboten wird. Spannendes zur Geschichte und Geschichten aus Hannover erfahren die kleinen Teilnehmer zunächst in der Altstadt. Weiter geht es zum Neuen Rathaus, wo auch der Höhepunkt der Tour stattfindet: Nervenkitzel garantiert die Fahrt im modernen Bogenaufzug auf die Rathauskuppel. Die Kinder können durch den durchsichtigen Kabinenboden in den Aufzugsschacht schauen. Oben angekommen, haben sie einen wunderschönen Ausblick über ganz Hannover. Teilnehmen können Kinder ab 8 Jahren, für Kinder unter 12 Jahren ist eine Begleitung erforderlich. Der Rundgang dauert eineinhalb Stunden und kostet fünf Euro pro Person. Start ist um 11:30 Uhr. Treffpunkt ist der Marktbrunnen zwischen Altem Rathaus und Marktkirche – Endpunkt: Neues Rathaus. Weitere Informationen sind unter http://www.reiseland-niedersachsen.de/hannover-ist-cool oder http://www.hannover.de/Tourismus/Sehensw%C3%BCrdigkeiten-Stadttouren/Stadttouren/Stadttouren-und-F%C3%BChrungen/Kinderrundgang-%22Hannover-ist-cool!%22 erhältlich.



Einmal durch die Lüfte schweben – Der Seilrutschenpark in der „Erlebniswelt Steinzeichen“ bei Rinteln
Einmal durch die Lüfte schweben, das geht im Seilrutschenpark in der „Erlebniswelt Steinzeichen“ bei Rinteln im Weserbergland. Die natureingebundene Outdoor-Attraktion zählt zu einer der größten und zugleich spektakulärsten Flying-Fox-Anlagen seiner Art in Deutschland. Wer das unvergessliche Abenteuer in luftiger Höhe von bis zu 20 Metern über dem Waldboden sucht und wie Tarzan von Baum zu Baum gleiten möchte, ist hier genau richtig. Der sogenannte Air Trail Park bietet insgesamt 500 Meter Seilrutschen-Spaß. In einer Höhe von bis zu 20 Metern sorgen verschieden lange Seilrutschen zwischen drei und 53 Metern für ein unvergessliches Naturerlebnis. Und da auch Kinder ab einer Größe von 1,40 Meter teilnehmen dürfen, ist der neue Air Trail Park ein Spaß für die ganze Familie. An den kurzen Air Trails, die relativ nah am Boden sind, kann das Seilrutschen erst einmal ausprobiert werden. Danach warten die höheren Seilrutschen mit noch mehr Nervenkitzel. Der 16 Hektar große Freizeitpark beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Themen „Faszination Stein“ und „Wunder des Lebens“. Neben dem Air Trail Park warten viele Stationen zum Mitmachen und Ausprobieren auf die Besucher. Besonders beliebte Stationen sind der Klopfplatz oder das „Abenteuer Goldrausch“. Auf dem Klopfplatz werden die Besucher zu Archäologen wenn sie mit Helm, Schutzbrille und Hammer ausgestattet auf die Suche nach Fossilien gehen und beim „Abenteuer Goldrausch“ können alle Abenteurer wie Profi-Goldwäscher mit einer Schüssel im nassen Flusssand das glänzende (Katzen-)Gold schürfen. Die „Erlebniswelt Steinzeichen“ ist bis zum 05. November täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr , der Air Trail Park ist von 12 – 18 Uhr, geöffnet. Der Eintritt kostet für Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren 7,50 Euro und für Erwachsene 9,50 Euro. Familien erhalten 15 Prozent Rabatt. Der Air Trail Park ist in den Herbstferien täglich geöffnet. Eine Seilrutschenfahrt durch den Park kostet zehn Euro pro Person. Weitere Informationen gibt es unter www.reiseland-niedersachsen.de/einmal-durch-die-luefte-schweben oder www.steinzeichen.de.

Weitere 320 Freizeittipps und Ausflugsziele finden Besucher im neuen MERIAN Extra „Niedersachsen mit Kindern“. Das Heft ist für 5 Euro im Buchhandel erhältlich.

Weitere Informationen unter www.reiseland-niedersachsen.de/top-10-tipps und www.presse-niedersachsen.de.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: EntdeckertourHerbstferienErlebnisangeboteHalloweenEventsNiedersachsenVeranstaltungenWellnessKulturAktivNaturKulinarikFamilienUnterkünfteStädteReiselandNordseeOstfrieslandHarzLüneburgerHeideParkSpiekeroogRammelsbergSchatzsucheWildn
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>