Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Mannheim - Länderinformation: Deutschland

THE EYE IS A LONELY HUNTER:
4. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg vom 10. September bis 6. November 2011

THE EYE IS A LONELY HUNTER:


21.07.2011 12:12
Das 4. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg trägt den Titel:

THE EYE IS A LONELY HUNTER: IMAGES OF HUMANKIND und wird 56 Künstler aus 32 Ländern präsentieren. Das kommende Festival befasst sich vor allem mit der Frage, wie Fotografie anthropologisches Wissen im heutigen Zeitalter vermittelt. Hervorgehoben wird die Möglichkeit der Fotografie, Informationen zu übermitteln und Bewusstsein zu schaffen, wobei ein weiterer Schwerpunkt in der einzigartigen Fähigkeit der Fotografie liegt, die Realität zu hinterfragen und Gefühle hervorzurufen. Die Beziehung zwischen dem, was sich vor der Kamera befindet, dem was auf dem Bild zu sehen ist und der Geschichte, die das Bild dem Betrachter erzählt, ist ein essentieller Bestandteil der Erkundungen, die das Festival vornimmt. Die Ausstellungen beabsichtigen eine Wiederherstellung des Wahrheitsanspruchs der Fotografie: Hierbei geht es nicht um die Frage ob das Bild konstruiert ist oder real, sondern in welcher Weise die Begrifflichkeiten von “wahr” und “authentisch” das fotografische Abbild prägen und wo sich diese überhaupt manifestieren - Im Auge des Betrachters, in dem des Fotografen oder in den Augen beider?

Eine humanistische Sichtweise auf die Fotografie
Das 4. Fotofestival nimmt als Ausgangspunkt eine humanistische Sichtweise in der Tradition der Dokumentarfotografie ein, die in den letzten Jahren ein Wiederaufleben erfahren hat. Wie würde ein Porträt der Menschheit im Jahre 2011 aussehen? Was sind einige der Hauptthemen und Herausforderungen, mit denen die Menschheit sich heute konfrontiert sieht und wie werden diese dargestellt? In welchem Ausmaß kann Fotografie unsere Wahrnehmung der Welt verändern? Wie beteiligen die Fotografen und die Fotografierten den Betrachter an ihrem Leben? Wie kann Fotografie heute, in unserer mit Bildern übersättigten Gesellschaft Einfluss nehmen?

Der Titel des 4. Fotofestival, THE EYE IS A LONELY HUNTER: IMAGES OF HUMANKIND, reflektiert all diese Fragen und bezieht sich auf die Position und die Bemühungen des Fotografen – der als “einsamer Jäger” mit seinen Augen ein bestimmtes Thema einfängt. Als Inspiration für den Titel des Festivals diente das Buch des amerikanischen Autors Carson McCullers, “Das Herz ist ein einsamer Jäger” (1940), das den ungerecht Behandelten, den Abgewiesenen, den an den Rand gedrängten und den Menschen, die in der Gesellschaft vergessen wurden, eine Stimme gibt. Zusammenfassend zielt das 4.Fotofestival also darauf ab, zu erkunden, wie zeitgenössische Fotografie diese möglicherweise unbeachteten, jedoch bedeutsamen und grundlegenden Porträts der Menschheit, die einen Einblick in die aktuelle conditio humana gewähren, hervorhebt.

Erweiterte Grenzen
Das Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg will eine Vielzahl künstlerischer Methoden präsentieren, die sich an der Grenze zwischen dokumentarischer und künstlerischer Fotografie befinden. Methoden, die sich durch einen starken Sinn für Visualität auszeichnen, aber auch durch einen feinen Sinn für sozialpolitisches Bewusstsein. Das 4. Fotofestival wird die erweiterten Grenzen des Mediums und die Tatsache reflektieren, dass es nicht mehr nur eine Definition von Fotografie gibt. Somit werden “klassische” Fotografie, Installationen, Diaprojektionen, Filme und Videos miteinbezogen, wobei ein großer Umfang an fotografischen Methoden abgedeckt wird.

Die Ausstellungshäuser des Fotofestivals
Für das 4. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg werden sich sieben renommierte Häuser der drei Festivalstandorte dem Facettenreichtum der bevorstehenden Festivalthematik widmen:
die Kunsthalle und ZEPHYR Raum für Fotografie der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim, der Kunstverein und das Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen sowie die Sammlung Prinzhorn, der Heidelberger Kunstverein und die halle02/Kunsthalle in Heidelberg.

Foto: "Bonga Bonga" from the Series Sapologie, Pointe-Noire, Congo © Francesco Giusti

Firma: Goldmann PR
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: FotofestivalMannheimLudwigshafenHeidelberg
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>