Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Monschau

Klassik 2007 vom 27. Juli bis 5. August
Bekannte Werke auf hohem Niveau in Monschau

25.05.2007 17:12
Das historische Gemäuer der Burg Monschau bietet alljährlich im Sommer die imposante Kulisse für Festspiele. Mehr als 13.000 Besucher zählte die Open Air Klassik im Sommer 2006 bei den neun Aufführungen. Auch 2007 bauen die Festspiel-Organisatoren um Veranstalter Max Krieger auf bekannte und populäre Werke, dargeboten von international renommierten Solisten und einem klangvollen Orchester. Erstmals gibt es auch mit »Schwanensee« eine Ballettinszenierung.

Die Monschau-Klassik boomt. Mit dieser Entwicklung liegt sie quer zum rückläufigen Trend auf dem Klassik-Markt. Dieser Erfolg ist für die Verantwortlichen Herausforderung und Verpflichtung. Garanten für den Erfolg sind neben der besonderen Atmosphäre auf der Burg, die Auswahl stets bekannter Werke sowie die Verpflichtung von Künstlern auf der Bühne und im Orchestergraben, die die Inszenierungen stets zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Nicht ausruhen auf dem Erfolg, sondern Bewährtes noch verbessern, heißt das idealistische Ziel auch für das kommende Jahr.

Wenn am Freitag, 27. Juli 2007, der Vorhang für die achten Festspiele seit ihrer Neuauflage im Jahre 2000 fällt, dürfen sich die Klassikfreunde auf ein vielfältiges und niveauvolles Programm freuen, bei dem der bewährte Service für die Besucher garantiert wird. So wird es an den Nachmittagen der Sonntage 29. Juli und 5. August eine Opern- bzw. Operettenaufführung geben, um den Wünschen zahlreicher, besonders älterer Klassik-Fans nachzukommen. Und auch dem vielfach geäußerten Wunsch nach einer Opern- und Operettengala wird am Freitag, 3. August, entsprochen.

Eröffnet wird die Monschauer Open-Air-Klassik am 27. Juli mit Giuseppe Verdis Oper »La Traviata«, die bereits in der Vergangenheit auf der Burgbühne das Publikum mit ihren melancholischen Liebes-Szenen überzeugte.

Mit »Carmen« aus der Feder von Georges Bizet am Sonntag, 29 Juli und Verdis »Troubadour« am Samstag, 4. August, werden zwei weitere bekannte Opern ein erneutes »Gastspiel« in Monschau geben.

Bei der Opern- und Operettengala am 03. August erwartet die Besucher ein Feuerwerk von beliebten und populären Arien, Duetten, Chören und Orchesterouvertüren. International renommierte Künstler sowie der Chor und das Orchester der Bolschoi Oper Minsk garantieren dabei höchstes künstlerisches Niveau.

Mit Franz Lehárs »Die lustige Witwe« steht auch wieder eine beliebte Operette auf dem Klassik-Programm für den kommenden Sommer. Zudem ist „Gräfin Mariza“ von Emmerich Kàlmàn auf der Burg zugegen.

Mit der Inszenierung von Pjotr Tschaikowskis „Schwanensee“ wagen sich die Verantwortlichen der Monschauer Open-Air-Festspiele in diesem Sommer in ein neues Klassik-Genre vor. Für die tänzerische Darbietung ist es dem künstlerischen Leiter, Wilhelm Keitel, gelungen, eine wahre Sensation für das „Verona der Eifel“ zu verpflichten. Das Ballett der Bolschoi Oper Minsk genießt Weltruhm und betritt am Samstag, 28. Juli, auf der Monschauer Burg erstmals seit elf Jahren wieder eine deutsche Bühne.

Jazzkenner wissen von der Verbindung zwischen Viktorianischer Salonmusik und Ragtime, zwischen Militär-Märschen und Jazzmelodien, wissen von den Professoren der französischen Oper in New Orleans, die Jazzmusikern das Notenschreiben beibrachten, und wissen von der Liebe Scott Joplins und Duke Ellington zu Sinfonieorchestern. Aber auch wer dies alles nicht weiß, wird sich anstecken lassen vom Sound der Big Chris Barber Band und dem Orchester der Bolschoi Oper Minsk und wird mitswingen, wenn Monschau Klassik 2007 dieses „Zusammentreffen der Gegensätze“ am Mittwoch, 1. August, als eines der Highlights 2007 präsentiert.

Das Programm für 2007:
Freitag, 27. Juli 2007, 20.30 Uhr:
Giuseppe Verdi, »La Traviata«

Samstag, 28. Juli 2007, 20.30 Uhr:
Ballett: Pjotr Iljitsch Tschaikowsi, »Schwanensee«

Sonntag, 29. Juli 2007, 16.00 Uhr:
Georges Bizet: »Carmen«

Dienstag, 31.07.2007, 15.00 Uhr:
Kinderoper: »Der Freischütz – In der Hölle ist der Teufel los«

Mittwoch, 1. August 2007, 20.30 Uhr:
»The Big Chris Barber Band & The Orchestra of The Bolschoi Opera Minsk«

Donnerstag, 2. August, 2007, 20.30 Uhr
Operette: Emmerich Kálmán »Gräfin Mariza«

Freitag, 3. August 2007, 20.30 Uhr:
Opern- und Operettengala

Samstag, 4. August 2007, 20.30 Uhr:
Giuseppe Verdi »Der Troubadour« Sonntag, 5. August 2007, 16 Uhr:
Operette: Franz Lehár »Die lustige Witwe«

Auskünfte zur Veranstaltung, Kartenreservierungen und Arrangements

täglich, auch am Wochenende und an Feiertagen von 10.00 – 17.00 Uhr

Servicetelefon 0 24 72 / 80 48 28
monschau-klassik.de

Quelle: stadt monschau
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>