Selbstüberwindung und Glücksgefühl
Der Arlberg Adler geht in die zweite Runde

22.05.2007 13:39
Mit dem Jakobilauf wird am 21. Juli der zweite Teil des alternativen Triathlons von St. Anton am Arlberg ausgetragen

St. Anton am Arlberg ist nicht nur ein weltbekannter und für seine Sportlichkeit berühmter Wintersportort, hier fühlen sich auch im Sommer alle wohl, die sich gerne in der Natur bewegen. Zudem ist der Tiroler Ferienort dank seiner Gebirgslage prädestiniert für Wettbewerbe, die Kondition und Ausdauer verlangen. Dazu gehört der beliebte Arlberger Jakobilauf. Bei diesem Halbmarathon warten exakt 21,125 Kilometer und 170 Höhenmeter auf ambitionierte Sportler. Los geht es um 16 Uhr am Kirchplatz in St. Jakob. Von dort aus führt die Strecke entlang am Rosanna-Ufer über Schnann ins Ortszentrum von St. Anton am Arlberg. Über Nasserein geht es zurück nach St. Jakob, wo alle Teilnehmer des Halbmarathons von jubelnden Zuschauern begeistert empfangen werden. Kräftiger Applaus ertönt auch am Abend noch einmal, wenn gegen 19 Uhr die Siegerehrung im Rahmen des St. Jakober Kichtagsfestes stattfindet. Weitere Informationen zum Jakobilauf gibt's unter www.stantonamarlberg.com.

Am Jakobilauf teilzunehmen und ihn auch noch zu meistern, ist an sich schon eine grandiose Leistung. Doch für viele ist dieser Halbmarathon nur ein Teil ihrer sportlichen Herausforderung. Denn der Jakobilauf ist eine der drei Disziplinen des Arlberg Adlers. Und dieser Wettbewerb wirkt wie ein Magnet auf durchtrainierte Allroundsportler. Und das liegt nicht nur am klangvollen Namen. Der Arlberg Adler ist ein Triathlon, der seinesgleichen sucht. Schließlich müssen die Teilnehmer den Halbmarathon genauso beherrschen, wie Ski oder Snowboard und das Mountainbike. Mut, Kraft, Kondition und der Wille, sich über fünf Monate im Winter wie im Sommer topfit zu halten, sind weitere wichtige Kriterien. Der Gesamtsieger aller drei Wettbewerbe darf die begehrte Siegertrophäe, den Arlberg Adler, in Empfang nehmen.

Beim Skirennen "Der Weiße Rausch" fällt für hunderte von Teilnehmern ein Startschuss - und dieser entlässt die Skifahrer oder Snowboarder auf eine rund neun Kilometer lange mit Hindernissen gespickte rasante Abfahrt von der Valluga, St. Antons höchstem Skiberg, hinunter ins Tal. Die nächste Herausforderung wartet am 18. August, dann steht der Arlberger Bike-Marathon auf dem Programm. 41 Kilometer und 1400 Höhenmeter legen die Mountainbiker an diesem Tag zurück. Einen Monat vorher, am 21. Juli, müssen alle Adler-Aspiranten den Arlberger Jakobilauf meistern.

Übrigens: Während des Jakobilaufs ist die Halbmarathon-Distanz kein Muss. Wer kürzere Strecken bevorzugt, kann beim 8,5 Kilometer Fit & Fun-Lauf um 16.15 Uhr am Kirchplatz in St. Jakob an den Start gehen.

Früh übt sich, wer einmal den Arlberg Adler in den Händen halten möchte: Beim Kinderlauf bewältigen die Kleinsten je nach Alter und entsprechendem Schwierigkeitsgrad den 550 Meter langen Rundkurs beim ARLBERG-well.com. Dort beginnt der Lauf um 13 Uhr.

Weitere Auskünfte: Informationsbüro A-6580 St. Anton am Arlberg Fon: +43-5446-22690 Fax: +43-5446-2532 info@stantonamarlberg.com www.stantonamarlberg.com

Quelle:
Angelika Hermann-Meier PR Prinz-Ludwig-Straße 23 86911 Diessen am Ammersee Fon: 08807-21490-0 Fax: 08807-21490-22
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>