Neues Rathaus, Ochsenfurt

Neues Rathaus, Ochsenfurt
©

Baujahr: 1497 - 1513
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 49° 39' 51.120" (49.6642000000)
Länge 10° 3' 54.720" (10.0652000000)
Das Neue Rathaus stammt aus der Zeit von 1497 bis 1513 und bekam direkt in den Folgejahren seinen Anbau. Das auffällig rote Gebäude mit Treppengiebeln trägt das Lanzentürmchen auf dem Dach, das das Wahrzeichen der Stadt ist. Die Stadtverwaltung von Ochsenfurt ist hier untergebracht.

Auf dem Satteldach sind mehrere kleine Fenstertürmchen angebracht und rahmen das Lanzentürmchen ein. In dem Türmchen mit Spitzhelm befindet sich ein Figurenspiel des Würzburger Uhrmachermeisters Hans Sycher:
Zu jeder vollen Stunde stoßen oben zwei Ochsen mit den Hörnern gegeneinander. Darunter befindet sich die Monduhr, die mit ihren beiden Zifferblättern die Stunde, das Mondalter und die Mondphase anzeigt. Im unteren Bereich dreht ein Skelett eine Sanduhr, um Vergänglichkeit zu symbolisieren, neben ihm öffnen sich die Fensterchen, aus denen dann die Ratsherren blicken. Darunter sieht ein Bürgermeister nach draußen, der den Mund zu jedem Glockenschlag bewegt. Ganz unten erscheint eine Jungfrau mit dem fränkischen Wappen in einer kleinen Öffnung.

Außerdem besitzt das Neue Rathaus eine Hausmadonna. Die einseitige Freitreppe ist mit einer Maßwerkbrüstung im spätgotischen Stil ausgestattet.

Anfahrt:
Hauptstraße 42
97199 Ochsenfurt
Weitere Infos: www.ochsenfurt.de

Weitere Sehenswürdigkeiten Ochsenfurt

Palatium, Ochsenfurt

Palatium
Ochsenfurt

Ortsinformationen:

Ochsenfurt
Die Stadt Ochsenfurt liegt im unterfränkischen Landkreis Würzburg und im südlichen Maindreieck des Bundeslandes Bayern. ...
 
Kartenansicht / Lage