Kloster Reutberg, Sachsenkam

Kloster Reutberg, Sachsenkam
© Hotel-Zentrale.de

Baujahr: 1618
Geo-Koordinaten: (Kartenansicht)
Breite 47° 48' 48.240" (47.8134000000)
Länge 11° 38' 12.480" (11.6368000000)
Das Kloster Reutberg liegt idyllisch auf einem Hügel außerhalb von Sachsenkam und ist von weitem sichtbar, so auch von dem schönen Kirchsee. Gegründet wurde es als Kapuzinerinnenkloster im Jahr 1618 durch Johann Jakob und Anna von Papafava.

Ab dem Jahr 1651 wurde es zum Franziskanerinnenkloster mit Apotheke, bis es im Jahr 1803 aufgelöst wurde. Ab 1835 wurde die Klosteranlage mit Kirche wieder genutzt und beinhaltete bis 1958 auch eine Mädchenschule.

Auf dem Klostergelände befindet sich eine der ältesten Lorettokapellen in Deutschland. Im Besitz des Klosters befindet sich zudem seit 1743 eine Statue des Jesuskindes. Dieses "Reutberger Christkind" stammt der Legende nach aus Bethlehem.

Großer Beliebtheit erfreut sich die traditionelle Klosterbrauerei mit Biergarten. Bereits im Jahr 1677 begannen die Franziskanerinnen hier mit dem Brauen, heute ist sie die einzige verbliebene Brauerei in Bad Tölz- Wolfratshausen.

Das Klosterbräustüberl serviert bayrische Gerichte und natürlich das eigene Bier. Diese können in dem Biergarten mit herrlichem Ausblick auf das Bergpanorama genossen werden.

Anfahrt:
Am Reutberg
83679 Sachsenkam
Weitere Infos: www.freunde-des-kloster-reutberg.de

Weitere Sehenswürdigkeiten Sachsenkam
Kirchsee, Sachsenkam

Kirchsee
Sachsenkam

Ortsinformationen:
Sachsenkam
Sachsenkam liegt im oberbayerischen Voralpenland zwischen Bad Tölz und Holzkirchen. Der Kirchsee und dass Ellbach-Kirchseemoor stehen seit 1940 unter ...
 
Kartenansicht / Lage