Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: Dänemark

STAPELLAUF DER NEUEN BORNHOLM-SUPERFÄHRE „LEONORA CHRISTINA“
BornholmerFærgen ab 15. Juni 2011 mit erheblich vergrößerten Kapazitäten

STAPELLAUF DER NEUEN BORNHOLM-SUPERFÄHRE „LEONORA CHRISTINA“


31.01.2011 10:56
Perth, 31. Januar 2011 (vdk) Im sommerlichen Perth in Westaustralien lief am 28. Januar der neue Katamaran für BornholmerFærgen, wichtigste Reederei im Fährverkehr zur dänischen Ostseeinsel Bornhom, vom Stapel. Die 113 Meter lange „Leonora Christina“, eine der größten kommerziell genutzten Doppelrumpf-Fähren weltweit, wird bis zu 1.400 Passagiere und 357 Fahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 Knoten (etwa 75 km/h) bis zu fünf Mal täglich in jede Richtung zwischen Bornholm und Ystad in Südschweden transportieren. Die planmäßige Überfahrtszeit beträgt etwa 80 Minuten gegenüber zweieinhalb Stunden mit konventionellen Fähren.

Die „Leonora Christina“, die vorerst noch Testfahrten vor Australien absolviert, wird nach einer Reise um die halbe Welt Anfang Mai in ihren neuen Heimatgewässern erwartet und soll ab 15. Juni in den Fahrplan von und nach Bornholm integriert werden. Deutsche Urlauber, die Reisewege auf die dänische Sonneninsel via Öresundbrücke oder in Kombination mit anderen Fährlinien über Südschweden wählen, können die neue Superfähre nutzen.

Ihr Einsatz setzt bei der Reederei aber auch Kapazitäten frei, die der im Sommer täglich bedienten Fährverbindung zwischen Deutschland und Bornholm auf der Route Sassnitz (Rügen) – Rønne zu Gute kommen. Dort wird 2011 auf allen wichtigen Abfahrten die derzeit größte Fähre der BornhomerFærgen, die M/F Povl Anker, eingesetzt. Sie kann 240 PKW und 1.500 Passagiere transportieren. Dies bedeutet gegenüber 2010 auf vielen Abfahrten eine Verdoppelung der PKW- und annähernd eine Vervierfachung der Passagierkapazitäten.

In der Vergangenheit kam es auf der populären Route in der Hochsaison immer wieder zu Engpässen. Nur zu den weniger nachgefragten Abfahrten in der Vor- und Nachsaison wird BornholmerFærgen weiterhin ihre RoPax-Fähre Hammerodde einsetzen, die 400 Passagiere mit rund 120 PKW transportieren darf. Mit Indienststellung der „Leonora Christina“ verfügt BornholmerFærgen über zwei Doppelrumpf-Schnellfähren sowie die RoPax-Fähre M/S Hammerodde und die M/F Povl Anker.

BornholmerFærgen ist Teil der Mitte Januar gebildeten halbstaatlichen Dansk Færger A/S, die über Dänemark verteilt acht Linien mit 13 Fähren bedient und damit größte innerdänische Fährreederei ist. Neben der „Leonora Christina“ hat Danske Færger derzeit noch Aufträge für drei Neubauten erteilt, die Ende 2011 und 2012 auf ihren Linien von und nach Samsø sowie zwischen Langeland und Lolland eingesetzt werden sollen.


Fahrpläne und Buchungsportal für BornholmerFærgen auch in deutscher Sprache:
www.bornholmerfaergen.dk.

Informationen zu Dansk Færger A/S auf www.faergen.dk.

Informationen über Bornholm: www.bornholm.de
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: BornholmerFærgenWestaustralienReedereiSüdschwedenDoppelrumpffähren2011vergrößertenKapazitätenSTAPELLAUFBORNHOLM-SUPERFÄHRELEONORACHRISTINA
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>