Management-Wechsel bei Reval Hotels
Ab 1. Juni übernimmt die Rezidor Group die Führung aller Reval Hotels im Baltikum und in St. Petersburg

04.05.2010 11:44
Die zehn Reval Hotels in Riga, Tallinn, Vilnius sowie in Kaunas, Klaipeda und St. Petersburg, die derzeit noch vom norwegischen Immobilienunternehmen Linstow betrieben werden, gehören ab dem 1. Juni zur Rezidor Hotelgruppe. Rezidor erweitert seine Kapazität damit um insgesamt 2.367 Zimmer und kann folglich seine Position, besonders in den baltischen Ländern, weiter ausbauen. Sechs der Hotels werden umbenannt in „Radisson Blu“, vier in „Park Inn“.

Alle 1.200 Hotelangestellten werden ihre derzeitigen Positionen behalten. Es wird keine Änderungen bezüglich der Arbeitsverträge oder Gehälter geben und die Gäste können weiterhin von den flexiblen Preisen profitieren. Verträge mit Firmenkunden bleiben ebenfalls bestehen. Mitglieder des „Rezidor Loyalty" - Programms können zusätzlich von den so genannten „Goldpointsplus“ profitieren.

Nach dem Aufbau der Reval Hotel-Kette im Baltikum wird sich Linstow nun wieder mehr auf seine Rolle im Immobiliengeschäft konzentrieren. „Rezidor wird dank seiner guten Vertriebsstruktur und der starken Präsenz auch außerhalb des Baltikums neue Gäste in unsere Hotels bringen. Damit ist auch zukünftig das Wachstum gesichert“, meint Per Mortensen, CEO bei Linstow.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: Management-WechselRevalHotels
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>