INTERSKI-Kongress 2011:
Weltweit erster Kongressbotschafter kommt aus Kanada

14.02.2010 11:10
Über die Zukunft des Wintersports diskutierten am Samstag beim INTERSKI-Abend in Whistler Mountain Gerhard Berger, Interski-Vizepräsident Neil Tanner, der kanadische Skirennläufer Jan Hudec mit Tirol-Werber Josef Margreiter. Wie man junge Menschen zum Skifahren bringt und auf die Bedürfnisse von älteren Sportlern eingeht, ob Skifahren zu teuer wird – all das sind Themen, die auch beim Interski-Kongress 2011 in St. Anton diskutiert werden. Der gemeinsam mit der Tirol Werbung organisierte Abend bot einen ersten Vorgeschmack.

INTERSKI International präsentiert sich in Whistler Mountain im Rahmen der Olympischen Spiele mit einer starken Delegation, um für die neuen Inhalte des INTERSKI-Kongresses 2011 in St. Anton am Arlberg eine entsprechende Öffentlichkeit zu schaffen. Neben Erich Melmer, Präsident INTERSKI, wurde die weltweit agierende Organisation auch von Norbert Barthle (Deutschland), Neil Tanner (Kanada) und Riet Campell (Schweiz) vertreten. Für die Host-City 2011 sorgen Martin Ebster, GF TVB St. Anton am Arlberg, und Peter Mall, Generalsekretär des Kongresses, für gewichtige Wortmeldungen rund um das Thema „Wintersport in der Lebensspanne“.

Moderiert wurde die Diskussion zur Zukunft des Wintersports von Tirol-Werber Josef Margreiter. Dass Tirol in Vancouver vertreten sei, sei wichtig, betonte auch Landeshauptmann Günther Platter. „Ich bin stolz darauf, dass wir hier Flagge zeigen. Außerdem ist unser Auftritt eine ideale Werbung für den Interski-Kongress 2011 in St. Anton.“

Erfahrungen aus der Schweiz
Das Thema Wintersport in der Schweiz ganz nach oben zu bringen, war und ist das Anliegen des Schweizer-Ex-Präsidenten und UN-Sonderbeauftrager für Sport Adolf Ogi. Auch er schaute am Samstag beim Tiroler Abend vorbei. „Den Auftrag, dass die Schweiz Medaillen gewinnt, habe ich 1972 erhalten und heute haben wir es wieder unter Beweis gestellt: Die Schweiz hat Österreich beim Springen geschlagen. Danke“, scherzte Ogi. Die Jugend zu fördern und für den Wintersport zu interessieren, ist auch sein großes Thema. Und Ogi – einer der bekanntesten Förderer des Sports in den Alpen, versprach auch spontan: „Wenn ich eingeladen werde, komme ich 2011 zum INTERSKI-Kongress nach St. Anton.“

Gerhard Berger über die Faszination Wintersport
„Wir haben zuerst Skifahren gelernt, bevor wir gehen gelernt haben“, erklärte Gerhard Berger, für den die Anliegen der Jugendförderung im Wintersport von enormer Bedeutung sind. Es sei besonders wichtig, dass Eltern ihren Kindern möglichst bald das Skifahren näher brächten. Gerhard Berger nahm auf Einladung der Tirol Werbung an der Diskussion teil. Nach Vancouver war Berger gekommen, um sich den Kindheitstraum bei Olympischen Spielen dabei zu sein, erfüllen zu können.

Weltumspannender Kongress
Tirol-Werber Josef Margreiter führte durch den Abend. Wie man den Wintersport attraktiv hält, ist eine der Fragen die beim Interski Kongress in St. Anton 2011 erläutert werden sollen. 2500 Skisportlehrer aus 37 Nationen werden sich 2011 in St. Anton treffen. Der Kongress soll weltumspannend die Emotionen beim Skisport dokumentieren. Neue Ideen zu liefern, um den Wintersport für die Jugendlichen attraktiv zu halten, sei das Um und Auf, betonte auch Interski-Vizepräsident Neil Tanner.

Kanadische Abfahrtslegende ist der erste Botschafter von INTERSKI
Der kanadische Skirennläufer Jan Hudec wurde zum 1. Botschafter des INTERSKI-Kongresses ernannt. Die Urkunde und die offizielle Botschafter-Jacke überreichte die Interski-Delegation St. Anton mit Peter Mall und Präsident Erich Melmer. Auch Hudec verkörpert die Weitergabe an der Faszination Skisport von Generation zu Generation. Hudecs Vater war Abfahrer, seine Mutter Skilangläuferin. „Österreich verkörpert für mich die lange Skifahrertradition. Deshalb in ich stolz, hier zu sein.“ In Kanada sei die Nachwuchsarbeit im Skisport ein großes Thema. Die Kanadier haben ein Förderprogramm an Schulen eingerichtet, das es Kinder im Alter von zehn und elf Jahren ermöglicht. alles Lifte in Kanada gratis zu benutzen.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: INTERSKI-KongressKanada
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>