Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Hanau

Stadt Hanau
Fastnachtsumzüge im Hanauer Stadtgebiet

10.02.2010 15:15
Um 14.11 Uhr am Fastnacht­samstag, 13. Februar, ist es wieder soweit: Der
Fastnachtszug durch die Hanauer Innenstadt startet. Die teilnehmenden
Gruppen stellen sich von 12 Uhr an im Bereich der Stadtwerke auf.
Der Lindwurm beginnt in der Leipziger Straße. Von dort geht es über die
Alfred-Delp-, Willy-Brandt-, Nürnberger Straße, Marktplatz Südseite,
Römerstraße, Heumarkt, Krämerstraße, Am Markt Nordseite, Salz-, Rosenstraße,
Am Freiheitsplatz Südseite, Am Freiheitsplatz Westseite bis zur Auflösung in
der Bangertstraße.
Der Umzug passiert damit auch den Faschingsrummel auf dem Marktplatz, der
dort vom 12. bis 16. Februar mit Fahrgeschäften, Verzehrbuden und viel Musik
stattfindet. Eine Karnevalsparty beginnt um 11 Uhr in der Nürnberger
Straße.
In der Innenstadt bieten die „Hanau Narhalla Allstars“ Livemusik nach dem
Festzug, der gegen 16.30 Uhr endet. Zu hören sind Mitglieder der „Bockband“,
von „GINA“ und der Formation „Helium 6“.
Wegen des Fastnachtsrummels weicht der Wochenmarkt am 13. Februar vom Markt-
auf den Freiheitsplatz aus. Damit der Wochenmarkt rechtzeitig vor dem
Eintreffen des Umzugs beendet ist, schließen die Marktbeschicker
ausnahmsweise bereits um 13 Uhr ihre Stände.
Wichtig für Autofahrer ist, dass für den gesamten Zugweg beidseitig ein
absolutes Halteverbot gilt. Beamte der Schutz- und Ordnungspolizei werden
den gesamten Vormittag entlang des Zugwegs Streife laufen. Fahrzeugführer,
die die bestehende Beschilderung nicht beachten, müssen damit rechnen, dass
ihre Fahrzeuge abgeschleppt und sie außerdem mit Verwarnungsgeld belegt
werden.
Damit der Verkehrsraum im Zugweg nicht über Gebühr dem ruhenden- bzw.
Ladeverkehr entzogen wird, ist das Be- und Entladen bis 12 Uhr gestattet.
Im Busverkehr kommt es bis gegen 19 Uhr zu teilweisen Sperrungen und
Umleitungen. Zeitweise nicht angefahren werden die Haltestellen
Friedrichstraße, Kurt-Blaum-Platz, Stadtwerke, Heraeusstraße, Leimenstraße,
Marktplatz und Heumarkt.
Am Fastnachtsonntag, 14. Februar, finden in drei Hanauer Stadtteilen die
traditionellen Faschingsumzüge statt.
Bereits um 13 Uhr startet im Tümpelgarten der Lindwurm in der
August-Schärttner-Straße, wo sich die teilnehmenden Vereine von 11 Uhr an
aufstellen. Von dort aus geht es über den Kiefernweg, Lärchenweg, Buchenweg,
Neuhofstraße, Menzelstraße, Feuerbachstraße, Cranachstraße, Chemnitzer
Straße, Dr. Hermann-Krause-Straße, Karl-Mattes-Straße, Chemnitzer Straße,
Ulmenweg, Pappelweg, Erlenweg, August-Schärttner-Straße bis zur Auflösung am
Philipp-August-Schleissner-Weg.
Wegen des Lindwurms kann es im Tümpelgarten auf der HSB-Buslinie 2 zwischen
12.30 und 16 Uhr zu Beeinträchtigungen kommen. In Steinheim sind an diesem
Tag von etwa 13.30 bis 19 Uhr die Linien 4 und 12 betroffen. Die Linie 4
wird über die Eppsteinstraße umgeleitet und bedient ersatzweise die
Haltestelle Feuerwehr.
In Steinheim stellt sich der Fastnachtszug in der Schönbornstraße von 12 Uhr
an auf, um sich pünktlich um 13.33 Uhr in Bewegung setzen zu können. Von
dort aus geht es über die Georg-Busch-Straße über die Darmstädter Straße,
Steinheimer Vorstadt, Ludwigstraße, Doorner Straße, Eppsteinstraße,
Wilhelminenstraße, Thüringer Straße und Ludwigsstraße zur Kulturhalle, wo
sich der Zug dann auflöst. Nach dem Eintreffen des Zuges wird die
Ludwigsstraße zwischen Thüringer- und Doorner Straße für den Fahrzeugverkehr
bis etwa 19 Uhr für den Straßenfasching gesperrt.
In Klein-Auheim geht es um 14.31 Uhr los, wenn sich der Zug am Aufstellort
Am Flurkreuz von 12 Uhr an formiert hat. Von dort aus führt die Route über
die Weiskircher Straße, Sudetendeutsche Straße, Am Pfingstrain,
Seligenstädter Straße, Schönfelder Straße, Schillerstraße, Seligenstädter
Straße und Schulstraße zur ehemaligen Verwaltungsstelle. Das Zugende ist
gegen 17.30 Uhr zu erwarten. Die Busse werden den gesamten Tag über die
Weiskircher Straße umgeleitet.
In Großauheim findet der Umzug am Fastnachtsdienstag, 16. Februar, statt.
Die Teilnehmer stellen sich von 13.30 Uhr an in der Sandgasse und der
BBC-Straße auf. Von dort geht es um 14.11 Uhr über Rochusplatz,
Krotzenburger Straße, Alte Langgasse, Pilgerstraße, Hauptstraße, Rochusplatz
und Waldstraße zum Spitzenweg, wo der Zug gegen 16.30 Uhr endet. Auf der
HSB-Buslinie 6 sowie der Regionalbuslinie 566 ist im Bereich von Sandgasse,
Rochusplatz und Hauptstraße mit Beeinträchtigungen zu rechnen.
Die Hanau Lokale Nahverkehrsorganisation (HLNO) weist diejenigen, die an den
Fastnachtstagen noch spät unterwegs sein wollen, auf die Spätbusse und das
Anruf-Sammeltaxi der Hanauer Straßenbahn (Telefon 06181/3008825) hin sowie
auf den Nachtbus n61, der zwischen Frankfurt, Offenbach und Hanau verkehrt.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: FastnachtsumzügeHanau
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>