In der Wüste beginnt ein neues Mobilitäts-Zeitalter
Heute startet in Dubai die Metro mit 52 Kilometern Länge

In der Wüste beginnt ein neues Mobilitäts-Zeitalter

09.09.2009 13:00
Frankfurt/Main (ots) - Das weltweit längste vollautomatische Schienennetzsystem nimmt heute, am 09.09.09, in Dubai wie geplant seinen Betrieb auf. Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wird Seine Hoheit Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident und Premierminister der VAE und Herrscher von Dubai, die neue Metro um 9 Uhr abends offiziell an der Station "Mall of The Emirates" eröffnen und zusammen mit prominenten Gästen und Medienvertretern bis zur Station "Rashidiya" fahren.

Zunächst geht die "Rote Linie" mit zehn der insgesamt 29 Stationen auf einer Gesamtlänge von 52,1 km in Betrieb. Die "Grüne Linie" der Metro (23,9 km) wird im Juni 2010 den erweiterten Verkehr aufnehmen. Das Projekt kostet insgesamt 5,38 Milliarden Euro.

Mara Kaselitz, Direktorin des Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM) in Deutschland, zum neuen Verkehrssystem: "Durch die Metro beginnt in Dubai ein neues Mobilitäts-Zeitalter. Die Metro wird die Umwelt und das Straßennetz spürbar entlasten und dem Transport in Dubai eine ganz neue Dimension geben. Durch die günstigen Fahrpreise und die lückenlose Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr mit Bussen und Taxen werden Besucher und Einwohner der Weltmetropole Dubais entspannt, staufrei und mit großem Komfort reisen. Dubai setzt mit der neuen Metro in der modernen Personenbeförderung Maßstäbe für die Zukunft, insbesondere für die Gestaltung des Nahverkehrs in der Nahost-Region."

Die Metro in Zahlen:
- Insgesamt 76 Kilometer langes Metro-Schienennetz mit 47
hochmodernen und barrierefreien Haltestellen nach
Inbetriebnahme der grünen Linie und aller Stationen Mitte
2010.
- Über 500 Ingenieure und 10.000 Arbeiter arbeiten an der
Fertigstellung des Metro-Systems.
- Ticketpreise für die Metro liegen zwischen 1,80 AED
(umgerechnet ca. 0,35 Euro) für eine Kurzstrecke bis zu 3
Kilometern und maximal 6,50 AED (ca. 1,25 Euro) für die
gesamte Streckenlänge.
- Park & Ride-Anlagen an den Stationen Rashidiya, Jumeirah
Islands und Al Qusais bieten Metro-Fahrgästen jeweils
3.000 bis 6.000 Parkplätze. Um einen reibungslosen
Weitertransport zu gewährleisten, stehen Pendlern an allen
großen Metro-Haltestellen Busse, Taxen und an den
Creek-Stationen auch Wassertaxen zur Verfügung.
- Die Züge haben drei Klassen: Die Silver Class und die
Golden Class, die sich im Platzkomfort unterscheiden,
sowie die separaten Abteile für Frauen und Kinder, die je
nach Wunsch und Bedarf genutzt werden können.
- Die Road and Transport Authority erwartet, dass die 79
Züge der Metro stündlich von bis zu 27.000 Pendlern
genutzt werden, sobald das Metroprojekt mit beiden Linien
voll einsatzfähig ist.
- Jeder Zug hat 5 Waggons, in denen insgesamt bis zu 634
Passagiere Platz haben.
- Die Metro wird mit einer Geschwindigkeit von
durchschnittlich 45 km/h täglich zwischen 5:00 Uhr und
01:00 Uhr fahren.

Weitere Informationen zum Streckennetz der Metro finden Sie unter http://metrogis.rta.ae.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>