1-2-FLY startet mit drei Katalogen in den Winter 2009/2010
Wintervorverkauf erfolgreich abgeschlossen / Urlaub wird günstiger / Mehr Frühbucher- und Langzeitangebote / All Inclusive in 45 Prozent der Hotels / Neu: Ermäßigungen für Best Ager

05.08.2009 12:10
Mit 600 Hotels in drei Katalogen startet 1-2-FLY in die Wintersaison 2009/2010. Schnäppchenjäger können sich auf sechs Prozent günstigere Reisepreise, mehr Frühbucherangebote und noch mehr All Inclusive freuen. Für Best Ager baut der Veranstalter sein Langzeitangebot aus und bietet eine neue Seniorenermäßigung an. Das aktuelle Geschäftsjahr verläuft nach Plan. "In wirtschaftlich unruhigen Zeiten kommt uns unsere flexible Kapazitätsplanung zugute. Wir haben unser Angebot der Nachfrage angepasst und sind mit dieser ergebnisorientierten Geschäftsstrategie auf dem richtigen Weg." erklärt Oliver Müller-Dukat, Markenverantwortlicher für 1-2-FLY, während der Vorstellung der Winterkataloge in Hannover.

Günstigere Reisepreise und mehr All Inclusive-Angebote
Durch bessere Einkaufskonditionen und günstigere Kerosinpreise, aber ohne Verzicht auf eigene Marge, werden Urlaubsreisen im Winter rund sechs Prozent günstiger. Sehr positiv entwickeln sich die Preise auf der Flugmittelstrecke. In den Winterzielen Ägypten, Kanaren, Mall- orca und Tunesien zahlen 1-2-FLY Kunden deutlich weniger. In der Türkei konnte der Veranstalter das gute Preisniveau aus dem Vorjahr beibehalten. Auch im Bereich Eigenanreise und Fernreise bleiben die Preise stabil. Gleichzeitig baut 1-2-FLY den Anteil an All-Inclusive-Hotels weiter aus. Rund 45 Prozent aller Häuser bieten im Winter eine Rundum-Sorglos-Verpflegung an. "Die Preissensibilität und der Wunsch nach Budgetsicherheit sind in heutigen Zeiten besonders groß. Unser günstiges Preisniveau und der Ausbau des All-Inclusive-Angebots sind unsere Antworten auf diesen Trend." so Müller-Dukat.

Wer clever kombiniert, kommt günstig weg
Wer frühzeitig bucht und Sparvorteile kombiniert, kann seine Urlaubskasse kräftig schonen. Zum Winter hat 1-2-FLY das Angebot für Frühbucher, Langzeiturlauber und Schnäppchenjäger weiter ausgebaut und erstmals eine Seniorenermäßigung in das Programm genommen. 70 Häuser bieten Best Agern ab 60 Jahren jetzt eine Ermäßigung von bis zu 35 Euro pro Person und Woche an. Langzeiturlauber werden in 136 Häusern mit Preisnachlässen von bis zu 15 Prozent belohnt. Das Angebot gilt bei einer Aufenthaltsdauer von mehr als vier Wochen und wurde im Vergleich zum Vorjahr um gut 40 Prozent ausgebaut. In 121 Häusern bietet 1-2-FLY zudem so genannte Low-Cost-Zimmer an. Diese können in Ausstattung und Lage geringfügig vom Durchschnitt abweichen und werden deshalb zu vergünstigten Preisen angeboten. Im Winter wurde das Angebot um 15 Prozent ausgebaut. Maximal sparen Urlauber dabei 77 Euro pro Person und Woche.

Sonnige Aussichten auch für Frühbucher: 1-2-FLY hat die durchschnittliche Ersparnis und die Zahl der Angebote nochmals erhöht. "Die Nachfrage nach Frühbucherangeboten ist unvermindert groß. Im Winter werden rund 50 Prozent aller Reisen im Frühbucherzeitraum gebucht." sagt Müller-Dukat. Das komplette Flugpauschalprogramm und 80 Prozent der Hotels aus dem Bereich Eigenanreise belohnen die frühzeitige Buchung mit hohen Preisnachlässen. Wer rechtzeitig bucht, spart bis zu 214 Euro pro Person und Woche. Die Frühbucherfristen enden am 30. November für alle PKW-Reisen und am 31. Oktober für alle Flugpauschalreisen. Ausgewählte Reisen sind sogar bis zum 31. Dezember vergünstigt buchbar.

Neben den stichtagbezogenen Frühbucherpreisen bietet 1-2-FLY wieder drei weitere Frühbuchervarianten an: Die Familienpreise, die Sparwochen und die Preisbrecher. Diese gelten, bis ein festgelegtes Kontingent erschöpft ist. Bei den Sparwochen sparen flexible Urlauber an ausgewählten Reiseterminen bis zu 138 Euro gegenüber dem Katalogpreis. Die Preise für eine Sparwoche beginnen bei 284 Euro pro Person für eine einwöchige Flugpauschalreise und sind in 37 Hotels buchbar, das sind elf Häuser mehr als im Vorjahr. Vom Reisetermin unabhängig, dafür aber stark limitiert sind die so genannten Preisbrecher. Wer eine solche Reise bucht, fliegt bereits ab 166 Euro für eine Woche in den Urlaub und spart je nach Hotel bis zu 119 Euro. Im Winter bieten 20 Häuser solche Preisbrecher-Tarife an. Familien mit einem oder zwei Kindern erhalten in fünf Hotels die Familienpreise. Im Vergleich zum regulären Katalogpreis spart eine vierköpfige Familie dadurch bis zu 300 Euro pro Woche.

Kinder bis 14 Jahre reisen umsonst oder stark vergünstigt
Familien, die nicht mehr in den Genuss vergünstigter Familienpreise kommen, erhalten im Flugpauschalprogramm vergünstigte Kinderfestpreise. Die Preise gelten in 95 Prozent aller Hotels und beginnen bei 74 Euro. Sie gelten je nach Zimmer- und Hoteltyp für Kinder bis sechs oder 14 Jahre und für einen Aufenthalt von bis zu drei Wochen. Im Bereich Eigenanreise ersetzt das bekannte Konzept "Kind inklusive" den Kinderfestpreis. Dabei reisen Kinder in Begleitung ihrer Eltern kostenfrei. Das Angebot gilt in 90 Prozent aller Häuser, unabhängig von der Reisezeit und der Aufenthaltsdauer. Alleinreisende Eltern mit Kindern finden in 50 Prozent aller Häusern vergünstigte Single-mit-Kind Angebote für einen Erwachsenen mit bis zu drei Kindern. Das Angebot gilt sowohl im Flugpauschalbereich als auch bei der Eigenanreise.

Reisegeschäft verläuft nach Plan
Zur Bewertung des aktuellen Sommergeschäfts verweist Müller-Dukat auf den Halbjahresbericht der TUI Travel PLC vom 19. Mai 2009. Danach verzeichnen die TUI Veranstaltermarken gesamthaft minus zehn Prozent Teilnehmer und minus zwölf Prozent Umsatz. Die Entwicklung sei das Ergebnis einer geplanten Kapazitätsanpassung, so Müller-Dukat: "Auch bei 1-2-FLY lautet die Devise derzeit ,Marge vor Menge . In wirtschaftlich schwierigen Zeiten zählen stabile Ergebnisse mehr als reines Wachstum." Marktanalysen von GfK und TUI zufolge hegen noch mehrere Millionen Urlauber konkrete Reiseabsichten für den Sommer 2009. "Wir sind zuversichtlich, dass wir das derzeitige Ergebnis bis Saisonende noch weiter verbessern werden." sagt der 1-2-FLY Markenverantwortliche. Besonders positiv entwickelt sich im Sommer das Urlaubsgeschäft in der Türkei. Hier konnte 1-2-FLY die Teilnehmer- und Umsatzzahlen weiter ausbauen. Auch Jamaika auf der Fernstrecke und die Schweiz im Bereich Eigenanreise verzeichnen Zuwächse. Besser als der Durchschnitt entwickeln sich Ägypten, Griechenland und Zypern, Italien, Tunesien
nd Deutschland. Die Buchungen für Spanien und Portugal liegen dagegen hinter den Erwartungen. Nach Abschluss des Vorverkaufs startet 1-2-FLY nun mit rund 600 Hotels und Rundreisen in die neue Wintersaison 2009/2010. Besonders positiv ist der Vorverkauf für das Reiseziel Ägypten verlaufen. Hier startet 1-2-FLY mit einem satten Buchungspolster in die Saison.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>