Hotel-Highlight an der Chinesischen Mauer
Kempinski übernimmt mit dem Commune by the Great Wall ein Glanzstück der internationalen Hotelavantgarde

Hotel-Highlight an der Chinesischen Mauer

12.08.2005 16:03
Kempinski Hotels, Europas älteste Luxushotelgruppe, hat das Management der Commune by the Great Wall übernommen. Das Boutiquehotel, ein bahnbrechendes Vorzeigeobjekt der modernen Architektur, liegt eine Stunde vor den Toren Pekings und besteht aus elf Villen mit je vier bis sechs Zimmern und einem rund 1.000 Quadratmeter großen Clubhaus. Ein privater Fußpfad führt vom Hotelgrundstück direkt zur Chinesischen Mauer. Das Projekt wurde von dem renommierten chinesischen Architekturbüro Soho China entwickelt, zwölf Stararchitekten aus Asien waren für den Bau der einzelnen Villen verantwortlich. Seit seiner Eröffnung 2002 wurde das Glanzstück der internationalen Hotelavantgarde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, darunter auch mit dem Architekturpreis der Biennale in Venedig. Die Kosten für die einzelnen Villen liegen zwischen 888 und 1.288 US-Dollar (zwischen 760 und 1.100 Euro). Buchungen und weitere Informationen über Kempinski Hotels, Europas älteste Luxushotelgruppe, hat das Management der Commune by the Great Wall übernommen. Das Boutiquehotel, ein bahnbrechendes Vorzeigeobjekt der modernen Architektur, liegt eine Stunde vor den Toren Pekings und besteht aus elf Villen mit je vier bis sechs Zimmern und einem rund 1.000 Quadratmeter großen Clubhaus. Ein privater Fußpfad führt vom Hotelgrundstück direkt zur Chinesischen Mauer. Das Projekt wurde von dem renommierten chinesischen Architekturbüro Soho China entwickelt, zwölf Stararchitekten aus Asien waren für den Bau der einzelnen Villen verantwortlich. Seit seiner Eröffnung 2002 wurde das Glanzstück der internationalen Hotelavantgarde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, darunter auch mit dem Architekturpreis der Biennale in Venedig. Die Kosten für die einzelnen Villen liegen zwischen 888 und 1.288 US-Dollar (zwischen 760 und 1.100 Euro). Buchungen und weitere Informationen über www.kempinski.com oder die kostenfreie Reservierungsnummer 00800 426 313 55.

Das Hotel spricht nicht nur Individualreisende sondern auch Unternehmen an, die den Komplex aufgrund der großen nutzbaren Flächen in jeder Villa ideal für Konferenzen und Produktpräsentationen nutzen können. In einer zweiten Bauphase werden 37 neue Villen errichtet und die Zimmerkapazität wird im kommenden Jahr von derzeit 46 auf insgesamt 265 Unterkünfte steigen. Hinzu kommt ein exklusiver Spa, der das bereits bestehende 50-Meter-Schwimmbecken ergänzt.

Das Hotel, welches auch ein Architektur-Museum beherbergt, zählt zu den ungewöhnlichsten Bauten der Welt und bietet seinen Gästen auf acht Quadratkilometern eine Architektur-Erfahrung, wie sie sie noch nicht erlebt haben. Neben der modernen und erstaunlichen Bauweise der Villen, besticht vor allem das Interieur. Stardesigner wie Philippe Starck, Claudio Colucci, Christian Ghion, Matthew Hilton oder Karim Rashid zeichnen für die Innenausstattung verantwortlich. Die Villen wurden durch Namen wie "Suitcase House", "See and Seen House", "Airport", "Forest House" oder "Bamboo Wall" gekennzeichnet und lassen ihre architektonische Besonderheit schon anhand ihrer Namen erahnen. So ist beispielsweise das "Suitcase House" auch im Inneren einem Koffer nachempfunden, während im "Bamboo Wall" chinesischer und japanischen Bauelemente vorherrschend sind. Durch die Verwendung von Bambus als eher ungewöhnlichem Baumaterial stellt der japanische Architekt Kengo Kuma eine Verbindung mit der sehr speziellen Landschaft rund um die Chinesische Mauer und der ebenso außergewöhnlichen Bauweise der Villa her.

Die Commune by the Great Wall ist ein Bauwerk der Extreme. Natürliches und Künstliches, Moderne und Tradition, Kommerz und Kommunismus prallen in diesem Komplex aufeinander und spiegeln die Entwicklung Chinas von der kommunistischen zur kapitalistischen Ära wider. Detaillierte Informationen über die einzelnen Gebäude sowie Bildmaterial liefert die Webseite des Hotels www.commune.com.cn.

Kempinski steht seit mehr als 100 Jahren für exklusive Qualität und erstklassigen Service. Über 50 Fünf-Sterne-Hotels in Europa, Asien, Afrika, dem Mittleren Osten und Lateinamerika zählen zum Portfolio, darunter bekannte Namen wie das Hotel Adlon Kempinski in Berlin, das Hotel Taschenbergpalais Kempinski in Dresden oder das Ciragan Palace Hotel Kempinski in Istanbul. Als neue Mitgliedshäuser konnte die Gruppe kürzlich das Kempinski Hotel Barbaros Bay in Bodrum, das Kempinski Hotel The Dome in Belek-Antalya und das Kilimanjaro Hotel Kempinski in Tansania begrüßen.

Quelle: Kempinski
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>