TUI Deutschland reagiert auf Ausbruch der Schweinegrippe
Gebührenfreie Umbuchungen und Stornierungen bis Anreise einschließlich 31. Mai

29.04.2009 12:25
Aufgrund der aktuellen Situation nach Ausbruch der Schweinegrippe in Mexiko hat TUI, Deutschlands führender Reiseveranstalter,
beschlossen, gebührenfreie Umbuchungen und Stornierungen vorerst für Anreisen bis einschließlich 31. Mai zu ermöglichen. Diese Regelung gilt für alle zur deutschen TUI Gruppe gehörenden Reiseveranstalter, die Mexiko im Programm haben. Neben der TUI selbst sind dies 1-2-Fly, Airtours, Berge & Meer, Gebeco und L tur.

Derzeit befinden sich rund 800 Gäste der TUI Veranstalter in Mexiko, und zwar im Ferienort Playa del Carmen, circa 1.200 Kilometer östlich von Mexiko-Stadt auf der Halbinsel Yucatán gelegen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist noch niemand an der Schweinegrippe erkrankt. Nur sehr vereinzelt haben Gäste vor Ort den Wunsch geäußert, vorzeitig die Rückreise anzutreten. Diesen Wünschen entspricht TUI nach Möglichkeit. Der Krisenstab der TUI steht im ständigen Kontakt mit dem Auswärtigen Amt und mit den örtlichen Behörden in Mexiko und beobachtet die Situation sehr genau.

Alle Mexiko-Urlauber vor Ort werden über die aktuelle Lage und notwendige
Verhaltensregeln zur Vermeidung einer Ansteckung informiert. Gleiches gilt für alle abreisenden Gäste in den nächsten Tagen. Die Mehrheit der Mexiko-Urlauber hält aktuell an ihren Reiseplänen fest: Für Anreisen bis zum 3. Mai hatten 350 Gäste gebucht, davon reisen rund 150 nun nicht mehr nach Mexiko. Die meisten Kunden haben in andere Reiseländer umgebucht, Stornierungswünsche gab es nur sehr vereinzelt.

Allen Kunden empfiehlt TUI, sich bei Fragen an ihr Reisebüro zu wenden oder das TUI Service Center anzurufen, das eigens für Mexiko eine Hotline geschaltet hat (Telefon 0511-5678000). Auf dieser und den üblichen Leitungen sind bis Dienstagabend knapp 1.000 Anrufe eingegangen, die mit der Situation in Mexiko zu tun hatten. Die allermeisten Kunden wollten Informationen, in knapp zehn Prozent der Fälle haben Mitarbeiter Wünsche nach Umbuchungen und in seltenen Fällen auch nach Stornierungen bearbeitet. Mittlerweile ist die Zahl der Anrufe so stark zurückgegangen, dass die erweiterten Service-Zeiten nicht mehr nötig sind und die üblichen Öffnungszeiten gelten: Wochentags von 9 bis 20 Uhr und sonnabends von 9 bis 18 Uhr, sonn- und feiertags geschlossen.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>