Auf dem Rücken der Pferde durch Andalusien
Ein rustikales Leben auf der Rancho La Paz

22.09.2003 10:52
Hannover, 22. September 2003

Die andalusischen Vollblutpferde sind ebenso bekannt wie ihre wagemutigen Reiter. In der Königlichen Hofreitschule in Jerez de la Frontera zeigen sie ihre Künste. Einmal auf einem solchen Pferd sitzen! Auf der Rancho La Paz in Andalusien werden diese Wünsche wahr. Freilich geht es dort rustikaler zu als „bei Hofe“. Doch das macht vielleicht sogar den besonderen Reiz eines solchen Urlaubs aus. Gleich nach der Ankunft startet der erste Ausritt. Am nächsten Tage folgen ein Erkundungsritt in die nähere Umgebung und in das weiße Dorf Mijas mit schönem Ausblick auf die Costa del Sol. Dann wird das Programm strammer: Ein Zwei-Tage-Ritt mit „Satteltaschenpicknick“ führt die Reiter durch wilde Landschaften und Flussbetten. Auch die Besichtigung von Ronda, einer reizvollen, alten Stadt über der Schlucht des Tajo gelegen, steht auf dem Programm der einwöchigen Reiterferien.

Info: TUI bietet die „Reiterferien in Andalusien“ im Spanien-Programm an. Eine Woche auf dem Rücken der Pferde in rustikaler Atmosphäre auf der Rancho La Paz kostet pro Person im Doppelzimmer inklusive Vollpension und Flug ab 659 Euro.

Informationen und Buchung in allen Reisebüros mit dem TUI Zeichen oder unter www.tui.de

Quelle:TUI
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>