Passend zu dieser Nachricht:
Privatklinik Schloss Teschow - Urlaub in: Teterow - Länderinformation: Deutschland

Entspannen und genießen in einzigartiger Umgebung
Restaurants, Golf, Wellness, Reiten & Tagungen auf Schloss Teschow

24.03.2009 08:29
Nur jeweils rund 200 Kilometer von den Metropolen Berlin und Hamburg und 60 Kilometer südlich von Rostock liegt das Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow. Es ist eingebettet in die sanfte Hügellandschaft der Mecklenburgischen Schweiz und umgeben von einem 120 Hektar großen Anwesen, das an den Teterower See angrenzt.

Der 18-Loch Meisterschaftsplatz, der Teil des 110 Hektar großen Golfparks ist, zählt unter Kennern zu den schönsten Plätzen Deutschlands und wartet mit einigen Herausforderungen auf. Entspannung finden die Gäste sowohl im Spa-Bereich als auch auf ausgeschilderten Jogging- und Nordic Walking-Strecken, bei einer Fahrt hinaus auf den Teterower See oder bei einem Ausritt durch die idyllische Landschaft.

Genießen wird großgeschrieben: Sowohl in den beiden Restaurants als auch in der hoteleigenen „Gutsschänke von Blücher“ – eine imposante ehemaligen Scheune, in der frisch zubereitete Landküche angeboten wird.

Die elegant eingerichteten Zimmer mit ihren hohen Decken und einer Durchschnittsgröße von 35 Quadratmeter sind großzügig genug, um sich wohl zu fühlen. Kurz:

Schloss Teschow ist weitläufig genug, um zur Ruhe zu kommen.

Fakten zu Schloss Teschow


Gesamtes Areal: 120 Hektar

Lage: 60 km südlich von Rostock
200 km nördlich von Berlin
220 km östlich von Hamburg

Zimmer: 93 Zimmer und Suiten im historischen Schlossteil und Flügelbau
20 Doppelzimmer und 7 Familienzimmer in zwei Kavaliershäusern

Restaurants: 2 Restaurants im Haupthaus
Restaurant „Gutsschänke von Blücher“
(ehemalige Scheune, 100 m entfernt)

Tagungsräume: 6 Tagungsräume mit ca. 60 qm für bis zu 45 Personen,
kombinierbar auf ca. 400 qm für 350 Personen

Eventhalle (1400 qm) für bis zu 1 000 Personen

Golf: 110 Hektar großer Golfpark mit
9-Loch Akademieplatz (öffentlich) und
18-Loch Meisterschaftsplatz und Driving Range;
Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene,
Turniere des Golfclub Mecklenburgische Schweiz-Teterow e. V., Pro Shop, Verleih, E-Cars

Wellness: Innen- und Außenpool mit Cabriodach
Finnische Sauna, Duschgrotte
Tecaldarium, Vaporium und Frigidarium
8 Anwendungsräume für Beauty & Body
Gesundheitszentrum mit 2 Fachärzten für Innere Medizin
(Schwerpunkt u. a. Traditionelle Chinesische Medizin)

Reiten: Reitunterricht, Geländeritte,
Kinderbetreuung,
Wanderreitstation, Gastpferdeboxen

Sonstiges: Fahrradverleih, Nordic Walking, ausgewiesene Joggingstrecken,
Barkassenfahrten auf dem Teterower See,
Hofladen mit regionalen Produkten und Bäckerei,
Bibliothek (dort auch kostenfreier Internetzugang),
Partnerschaften mit ausgewählten Ausflugszielen in der
Umgebung


Die Zimmer auf Schloss Teschow

Im historischen Schlossteil befinden sich 17 großzügige und hochwertig ausgestattete Zimmer und Suiten, die den Charme vergangener, hochherrschaftlicher Zeiten ausstrahlen. Weitere 76 elegante Zimmer und Suiten befinden sich im modernen Flügelbau des Schlosses, der dem klassizistischen Stil des Haupthauses angepasst wurde. Auch von diesen Zimmern hat man einen phantastischen Blick auf den Schlosspark mit seinem alten Baumbestand, auf den Teterower See oder auf die Driving Range.

Darüber hinaus stehen in den Kavaliershäusern „von Blücher“ und „von Moltke“ 20 Doppelzimmer sowie 7 Familienappartments zur Verfügung, die bis zu 125 Quadratmeter groß sind. Die beiden Gebäude sind nur wenige Meter vom Hauptgebäude entfernt.

Alle Zimmer sind jeweils ausgestattet mit Telefon, ISDN, Minibar und TV.

Schloss Teschow steht für Großzügigkeit: Bereits die Standardzimmer verfügen über eine Fläche von ca. 35 Quadratmeter.


Die Restaurants auf Schloss Teschow

Im Haupthaus des herrschaftlichen Schlosshotels befindet sich ein mediterranes sowie ein Feinschmeckerrestaurant. Dort wird in stilvollem Ambiente mit Aussicht auf den Schlosspark gespeist. Der neue Hoteldirektor Thomas Stock hat in 2008 mit der Justierung des Speisenangebots begonnen. Die Neuausrichtung der Restaurants wird im April 2009 abgeschlossen sein.

In der „Gutsschänke von Blücher“, die wenige Meter vom Schloss entfernt ist, ist die Umstellung der Speisekarte bereits erfolgt. Dort erwartet die Gäste moderne regionale Küche. Die rustikale Inneneinrichtung setzt bewusst einen Kontrapunkt zur Eleganz des Haupthauses, indem sie Bezug nimmt auf die ländliche Umgebung sowie auf die frühere Nutzung des Gebäudes als Scheune. So schmücken die Wände großformatige Bilder mit ländlichen Szenen und historische Gerätschaften aus der Landwirtschaft.

In der „Gutsschänke von Blücher“ befindet sich übrigens auch der Hofladen, der sowohl regionale als auch biologisch erzeugte Produkte anbietet sowie die „offene Backstube“ der Hotelbäckerei. Sie stellt täglich – neben Brötchen und Brotspezialitäten – exzellente Kuchen und beeindruckende Torten her.


Golf auf Schloss Teschow

Das großzügige Anwesen mit altem Baumbestand, sanft geschwungene Hügel, die idyllische Landschaft des Teterower Sees bilden die Kulisse des 110 Hektar großen Golfparks. Die beiden Plätze sind in top-gepflegtem Zustand und werden kontinuierlich optimiert. Während der öffentliche 9-Loch Akademieplatz ideal für Anfänger ist, bietet der 18-Loch Meisterschaftsplatz auch für erfahrene Golfspieler so manche Herausforderung: Einige Löcher warten mit Blindabschlag oder gleich drei Wasserhindernissen auf. Gäste, die ihr Spiel optimieren möchten, können dies beim Golf Professional Mitch Bligh tun, der auch Platzreifekurse durchführt.

Der „Golfclub Mecklenburgische Schweiz-Teterow e. V.“ kooperiert in 2009 mit zwei Golfresorts: Im „Sport & Spa Resort A-Rosa Scharmützelsee“ und im „Steigenberger Hotel Treudelberg Golf & Country Club“ in Hamburg erhalten die Mitglieder bei Ihrer Zimmerbuchung 3 kostenfreie Greenfees. Weitere neue Vorteile für Mitglieder in 2009 sind unter anderem:

• 10 % Rabatt auf Übernachtungspreise in allen Hotels der Arkona Gruppe (s. Seite 12)
• 10 % Rabatt auf Speise- und Getränkeverzehr, Beautyanwendungen und Produkte
• 10 % Rabatt auf Einkäufe im Pro Shop Schloss Teschow sowie Sonder-Greenfeeraten
• Sonderkonditionen für Trainingseinheiten beim Golf Professional Mitch Bligh


Golfprofessional Mitch Bligh

Mitch Bligh (Handicap +2) ist seit 2004 Golfprofessional auf Schloss Teschow. Davor war der Australier Director of Golf im „Willows Golf Resort“ in Townsville/ Australien. Der 38-Jährige, der ein direkter Nachfahre von Captain Bligh („Meuterei auf der Bounty“) ist, vermittelt den Teilnehmern seiner unterschiedlichen Kurse vor allem eines: Spaß am Spiel. „Ein Platzreifekurs ist immer schwierig zu schaffen, weil die Gäste viel lernen müssen. Aber wir bleiben entspannt dabei“, sagt Mitch, der pro Kurs maximal vier Teilnehmer unterrichtet. Beim Optimierungskurs steht bei den beiden Gängen über den Golfplatz die Annährung an das Grün im Mittelpunkt: „Viele Leute können den Ball richtig schlagen, haben aber große Probleme mit der Annährung. Sie sind unsicher bei der Wahl des richtigen Schlägers oder wissen nicht, wann man den Ball lieber pitcht oder besser rollen lässt“, sagt der Australier. Bei der Zusammenstellung der Fortgeschrittenenkurse achtet Mitch, der nicht nur Golflehrer ist, sondern auch involviert ist bei der Turnierplanung sowie bei der stetigen Weiterentwicklung des Golfparks, auf ähnliches Spielniveau unter den Teilnehmern. An Teschow schätzt der dreimalige Turniersieger auf der Pro-Tour (fünfmal belegte er darüber hinaus den zweiten Platz) nicht nur die idyllische Weitläufigkeit und Ruhe, sondern auch das herzliche Verhältnis der Golfclubmitglieder untereinander: „Von den rund 550 Mitglieder spielen ca. 100 Mitglieder aktiv Golf. Ich kenne alle aktiven Mitglieder, es ist eine tolle Atmosphäre. Wenn Hotelgäste aus Hamburg oder Berlin die Herzlichkeit und den Spaß mitkriegen, der bei einem Turnier unter unseren Mitgliedern herrscht, dann sind sie begeistert und kommen wieder“, versichert Mitch.


Wellness auf Schloss Teschow

Der Wellnessbereich befindet sich im Flügelanbau des Haupthauses. Der Innenpool verfügt über mehrere Whirlpoolliegen und ist mit dem zum Schlosspark gelegenen Außenpool verbunden. Der Dampfbadbereich umfasst ein römisches Schwitzbad (Tecaldarium), ein Aroma-Dampfbad (Vaporium) sowie einen Kaltbaderaum (Frigidarium). Eine finnische Sauna, das Rasuldampfbad sowie ein Solarium runden das Angebot in diesem Bereich ab.

In den acht Anwendungsräumen werden zahlreiche hochwertige Beautytreatments für Sie und Ihn angeboten – zum Beispiel Gesichtsbehandlungen mit Collagen, Weinhefe- oder Seidenextrakten. Auch das Massageangebot ist umfangreich: Neben klassischen Sport-, Fußreflexzonen- und Wohlfühlmassagen wie Shi Tao kann der Gast therapeutische Behandlungen wie Lomi, Tuina oder eine Schröpfkopfmassage buchen. Auch Reiki, eine Hochton-Entschlackungsbehandlung oder eine Baby- und Kindermassage werden auf Schloss Teschow angeboten.

Dieses Angebot von Behandlungen, die dem Bereich Medical Wellness zuzuordnen sind, hat einen kompetenten Hintergrund, da im Haus zwei Internisten praktizieren: Dr. Margit Kölbel ist spezialisiert auf Naturheilverfahren, Homöopathie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM); Dr. Arnulf Preusler ist zusätzlich qualifiziert in Hypnotherapie (nach Milton Erickson) und NLP. Entsprechend dieser umfassenden medizinischen Kompetenz können beispielsweise folgende Symptome behandelt werden: chronische Schmerzzustände, Überlastungszustände, Herz-Kreislaufprobleme, Allergien, Abwehrschwäche, Tinnitus, Schlafstörungen, Rheuma.


Reiten auf Schloss Teschow

Direkt gegenüber von Schloss Teschow befindet sich der „Reiterhof Silberberg“ von Familie Wruck. Zum Reiterhof gehören ein Dutzend Pferde und Ponys unterschiedlicher Rassen, diverse Zwergziegen, Hunde und Katzen.

Ganzjährig können über das Hotel sowohl Reitunterricht auf dem großen Reitplatz als auch Geländeritte in die fantastische Umgebung der Mecklenburgischen Schweiz gebucht werden.

Hotelgäste können ihre pferdebegeisterten Kinder übrigens auch tageweise auf dem gemütlichen „Reiterhof Silberberg“ betreuen lassen: ein Tag inklusive Reiten, weitere Aktivitäten wie etwa Schwimmen oder Tischtennis kostet 40,00 Euro (inkl. Verpflegung).

Der Reiterhof Silberberg bietet außerdem Boxen für Gastpferde an und dient zudem als Wanderreitstation.


Der Schlosspark

Der Schlosspark zählt nicht zu den großen Parks in der Mecklenburgischen Schweiz. Mit 110 Hektar besitzt er eine mittlere Größe.

Doch auch bei Parkanlagen kommt es nicht auf die Größe an, sondern darauf, ob sie den Besucher in den Bann ziehen. Dies vermag der Schlosspark Teschow: Zum einen aufgrund seiner Anlage als weitläufiger, englischer Landschaftsgarten, der sich harmonisch in die Umgebung einfügt und hervorragend mit dem geschwungenen Ufer des angrenzenden Teterower Sees korrespondiert. Zum anderen wegen seines alten Baumbestands, der größtenteils aus einheimischen Bäumen besteht, und zum Teil sehr alt ist. Die älteste Eiche soll angeblich mehr als 500 Jahre alt sein und besitzt einen Stammumfang von mehr als fünf Meter.

Der großzügige Park mit seinen hohen Bäumen strahlt nicht nur Harmonie und Gelassenheit, sondern auch Ruhe aus: Ruhe, die sich auf den Gast überträgt und ihm sehr schnell eines ermöglicht: vom Alltag abzuschalten.


Die Geschichte von Schloss Teschow

Die Wurzeln
Erste urkundliche Erwähnung des Dorfes Teschow erfolgte am 11. Mai 1248. Es existierte ein Rittergut, das zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert häufig den Besitzer wechselte, mehr als 100 Jahre lang sogar mehrere Besitzer gleichzeitig hatte. Von der Lage und vom Aussehen des früheren Rittergutes existieren keine Aufzeichnungen.

Schloss Teschow und die Familie von Blücher
Das heutige Herrenhaus wurde zwischen 1838 und 1842 erbaut. Auftraggeber war Ernst von Blücher. Die Familie Blücher ist ein altes, mecklenburgisches Adelsgeschlecht, dessen berühmtester Vertreter Gebhard Leberecht von Blücher als Generalfeldmarschall der schlesischen Armee den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig errang und 1815 entscheidend am Sieg gegen Napoleon in der Schlacht bei Waterloo beteiligt war.

Doch zurück zu Schloss Teschow: Ernst von Blücher bewirtschaftete das Anwesen rund 20 Jahre und war als Landwirt und Landrat gleichermaßen geschätzt. Nach seinem Tod übernahm sein ältester Sohn Helmuth Gut Teschow, der deshalb seine militärische Laufbahn aufgab. Nach seinem Tod übernahmen vier direkte Nachkommen aus dem Hause Blücher das Anwesen. Der letzte Schlossherr, Horst von Blücher, wollte das Gut an seinen Sohn Max Anfang der 40er Jahre übergeben, was die Wirren des Zweiten Weltkrieges verhinderte.
In der Nacht zum 1. Mai 1945 zog die Russenfront durch Teschow. Horst von Blücher und seine Schwester Karin wurden aus dem Schloss vertrieben, durften bis zum Herbst aber noch im Dorf bleiben. Das Gut wurde als großes Umschlagslager für etwa 8000 Russen eingerichtet. Die ehemaligen Besitzer wurden im November 1945 nach Thüringen deportiert, flüchteten von dort aus nach Westfalen, wo sie mit den Familienmitgliedern zusammenkamen, die bereits im Mai nach Westen geflüchtet waren. Max von Blücher schlug sich nach britischer Gefangenschaft zu Fuß nach Westfalen durch und wanderte mit seiner Familie 1952 in die USA aus.

Nach dem Zusammenbruch der „DDR“ gab es für Max von Blücher ein Wiedersehen mit dem Stammsitz seiner Familie. Obwohl das Anwesen heruntergekommen war, wollte er den ehemaligen Familienbesitz wieder übernehmen. Dazu kam es jedoch nicht.

Nachkriegszeit bis 2001
Nach Abzug der russischen Truppen bezogen Flüchtlinge das Schloss. Mit den Jahren veränderte sich die Situation dahin gehend, dass einige Vertriebene entweder weiter nach Westen zogen oder eigene Wohnungen beziehen konnten. In den 50er Jahren wurden einige Räume von der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) „Ernst Thälmann“ genutzt, die 1955 gegründet wurde. Fünf Jahre später war das Dorf Teschow „kollektiviert“. Die LPG wurde 1990 aufgelöst, anschließend ging es mit der Landwirtschaft wieder bergauf. 1995 zogen die letzten Mieter aus dem Schloss aus, das in desolatem Zustand war. 1996 wurde das Anwesen samt angrenzendem Park zum Ausbau als Hotel verkauft und 2001 als Golf- und Wellnesshotel eröffnet.


Die Gegenwart auf Schloss Teschow

Im Juli 2008 kam das herrschaftliche Anwesen in den Besitz der Arkona Hotel Holding. Die Arkona Gruppe betreibt acht weitere Hotels, darunter das „Hotel auf der Wartburg“ in Eisenach, das „Goethe 87“ in Berlin sowie „Die kleine Sonne“ in Rostock. Darüber hinaus werden folgende Häuser durch eine Lizenzvereinbarung mit der Steigenberger Hotel Group vermarktet: „Hotel Baltic“ (Stralsund), „Hotel Remarque“ (Osnabrück), „Hotel Sonne“ (Rostock), „Hotel Stadt Hamburg“ (Wismar) sowie das „Hotel Thüringer Hof“ (Eisenach).

Neuer Hoteldirektor auf Schloss Teschow ist Thomas Stock, der zuvor in gleicher Position zwei ein halb Jahre lang das „Sport & Spa Resort A-Rosa Scharmützelsee“ führte. Weitere Stationen des Hamburgers waren das „Hotel Bellevue“ an der Hamburger Außenalster, in dem er neun Jahre als Direktor tätig war, sowie das „Hotel Vier Jahreszeiten“ in der Hansestadt, das er 1995 nach 14-jähriger Tätigkeit als kaufmännischer Direktor verließ.

Thomas Stock weiß, an welchen Stellen er ansetzen muss, um ein Hotel auf Erfolgskurs zu bringen: Im „Sport & Spa Resort A-Rosa Scharmützelsee“ steigerte er die Belegungszahlen und sorgte gleichzeitig für eine höhere Zufriedenheit der Gäste. Er führte Sport-Camps für Kinder ein und bewies große Kompetenz bei der Durchführung von zahlreichen Großveranstaltungen. Der 50-Jährige engagiert sich seit Jahren für soziale Projekte und führt dies auf Schloss Teschow fort, indem er eng mit der Rostocker Kinder Krebshilfe zusammenarbeitet. Darüber hinaus will Thomas Stock das Golf- und Wellnesshotel Schloss Teschow zu 100 Prozent tauglich machen für Behindertengolf.


3 Fragen an Hoteldirektor Thomas Stock

Herr Stock, Sie leiten Schloss Teschow seit
Sommer 2008. Was hat sich seitdem verändert?
Das Vorhandene haben wir zunächst neu justiert. Die „Gutsschänke von Blücher“ erhielt beispielsweise als erstes unserer Restaurants eine neue, geschmackvolle Inneneinrichtung sowie eine neue Speisekarte, bei der wir großen Wert auf frische Produkte und Gerichte aus der Region legen.
Im Haupthaus befindet sich nun an zentralem Ort eine zusätzliche Tagesbar mit Blick auf den Schlosspark. Wir haben eine Bibliothek eingerichtet und bieten dort einen kostenfreien Internetzugang an, haben Wander- und Joggingstrecken ausgewiesen, unsere Gäste können Nordic Walking-Kurse belegen. Reiten im angrenzenden Reiterhof „Silberberg“ kann direkt an unserer Rezeption gebucht werden. Der Spabereich erhielt bereits ein Fresh-up. Außerdem haben wir Erweiterungs-maßnahmen vorbereitet, die in den kommenden Monaten realisiert werden.

Welche Erweiterungsmaßnahmen werden Sie in 2009 durchführen?
Wir werden den Wellnessbereich vergrößern und auf einen Standard bringen, der den Vergleich mit renommierten Spa-Hotels nicht zu scheuen braucht. Neben einem Hamam stehen unseren Gästen ab Herbst 2009 fünf weitere Behandlungsräume sowie ein neuer, großzügiger Ruhebereich zur Verfügung.
Im Bereich Golf werden wir die Plätze kontinuierlich optimieren: Wir werden einige neue Bunker setzen, die insbesondere den Damen beim Spiel in die Quere kommen werden, sowie neue Bepflanzungen durchführen. Zum Start der Saison 2009 stehen den Gästen mindestens 12 neue E-Cars zur Verfügung. Der Pro Shop wird im Zuge der Erweiterung des Wellnessbereichs umziehen und sich vergrößern. Den gesamten Golfbereich werden wir außerdem behindertengerecht ausbauen.


Was macht den Reiz von Schloss Teschow aus?
Vieles! An erster Stelle stehen die Ruhe und die Weite der Umgebung. Das fällt fast allen Gästen auf: Wie erholsam es ist, dass das Auge keine Begrenzung erfährt. Unser Hotel und unsere Angebote verstärken dann diesen Erholungseffekt – sei es Golf, Wellnessanwendungen, Wandern, Nordic Walking, Jogging oder Ausflüge in der Umgebung. Nicht zuletzt die Einbindung des Hotels in die Umgebung ist einzigartig: Das historische Backhaus, in dessen Holzofen regelmäßig Brot gebacken wird, ist ein Steinwurf vom Schloss entfernt. Da findet dann immer ein richtiges Dorffest statt und die Erinnerungen daran sind eigentlich unbezahlbar. Gäste können auch eine Führung im Milchhof buchen, in dem rund 1000 Tiere leben. Oder „glückliche“ Hühner im Teschower Hühnerhof besuchen – alles Dinge, die man zu Hause nicht mal eben unternimmt.


Anfahrt:

Mit dem Auto:
Von Hamburg aus fährt man die A 1 Richtung Lübeck und wechselt dann auf die A 20 Richtung Rostock. Am Kreuz Rostock biegt man ab auf die A 19 Richtung Berlin. Man verlässt die A 19 bei der Ausfahrt Güstrow/ Teterow und folgt der Ausschilderung bis Teterow. Von diesem Ort aus sind es noch rund 10 Minuten bis Schloss Teschow, die Zufahrt ist ausgeschildert.

Von Berlin aus nimmt man die A 24 Richtung Hamburg und wechselt auf die A 19 Richtung Wittstock/ Rostock. Man verlässt die A 19 bei der Ausfahrt Krakow am See und fährt über Groß Wokern bis Teterow. Von diesem Ort aus sind es noch rund 10 Minuten bis Schloss Teschow, die Zufahrt ist ausgeschildert.

Mit dem Zug:
Hotelgäste, die mit dem Zug anreisen möchten, steigen am Bahnhof Teterow aus und erhalten einen kostenfreien Transfer ins Hotel. Bitte vorher telefonisch reservieren!

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: TeterowRestaurantsGolfWellnessReitenTagungenSchlossTeschow
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>