Besichtigungen statt Ballermann
Mehrzahl der deutschen Urlauber hat großes Interesse an Kultur im Urlaub

06.03.2009 14:11
Kultur hat weiterhin Konjunktur im Tourismus: Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle repräsentative Untersuchung der Universität Paderborn und des Europäischen Tourismus Instituts zu den Urlaubsinteressen der Bundesbürger. Diese wurde im Auftrag des Studien- und Erlebnisreiseveranstalters Gebeco durchgeführt.

63,6 % der Befragten gaben an, dass sie sich bei ihrer letzten Urlaubsreise für das kulturelle Angebot der Ferienregion interessiert haben. Damit rangiert das Kultur-Motiv auf Rang 2 - direkt nach dem allgemeinen Wunsch, sich zu erholen, auszuspannen und gar nichts zu tun. Deutlich weniger Touristen wollen im Urlaub aktiv sein oder etwas für die Gesundheit tun.

Entsprechend populär sind auch kulturelle Urlaubsaktivitäten. Nach Spaziergängen und Wanderungen steht für mehr als die Hälfte der deutschen Urlauber die Besichtigung einer Kirche oder eines Klosters auf dem Programm. Weitere beliebte Ausflugsziele sind Museen/Ausstellungen (48,2 %) und Burgen/Schlösser (42,3 %).

Auch in der Praxis wird dieses Interesse bestätigt: "Unsere Gäste möchten im Urlaub die Kultur des Gastlandes oder der Region erleben, verstehen und genießen", stellt Gebeco Geschäftsführer Thomas Bohlander fest.

Laut der Studie sind dabei ältere Menschen deutlich kulturinteressierter und neugieriger als jüngere Altersgruppen, die sich eher entspannen oder einfach nur Spaß haben wollen. Für Kultureinrichtungen und Studienreiseveranstalter bestehen deshalb in den nächsten Jahren gute Perspektiven, denn künftig werden Senioren im Tourismusmarkt eine immer größere Rolle spielen. Da sie schon viel von der Welt gesehen haben, sind sie auf der Suche nach neuen Erlebnissen. "Allerdings sind kulturtouristische Angebote keine Selbstläufer, die reiseerfahrenen Besucher erwarten eine anschauliche, lebendige Präsentation und keine trockenen Daten, Zahlen und Fakten", warnt Professor Albrecht Steinecke, der wissenschaftliche Leiter der Studie.

Somit sei es laut Bohlander eine der zentralen Aufgaben von Reiseveranstaltern Kulturvermittlung zeitgemäß zu gestalten. Gebeco, setzt hierzu vor allem auf Begegnungen und Gespräche zwischen Gastgebern und Gästen, setzt hochqualifizierte Reiseleiter ein und bietet so genannte Themenjahre mit inhaltlichen Schwerpunkten wie "Flüsse - Lebensadern der Kulturen" an.

Die Untersuchung zeigt weiter, dass Touristen bei der Besichtigung von Museen, Klöstern und Burgen durchaus Neues und Beeindruckendes kennen lernen möchten. Vorrangig suchen sie aber nach einer Abwechslung vom Alltag. Sie wollen in einer angenehmen Atmosphäre einen schönen Tag mit dem Partner oder der Familie verbringen. Für Kulturanbieter und Reiseveranstalter wird es in Zukunft darum gehen, solche Urlaubserinnerungen zu produzieren.

Besonders wichtig sind den Kulturreisenden aus der Sicht von Thomas Bohlander dabei authentische Kulturerlebnisse. "Reisen zum Pushkarfest nach Indien bieten wir daher ebenso an, wie Reisen in die abgelegenen Bergregionen Kataloniens in Spanien. Unsere Gäste erleben dort eine lebendige Alltagskultur, die keinen musealen Charakter hat."
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>