Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Borken

Zwischen früher Romantik und Moderne
Der Cellist Jonas Gaube und die Pianistin Atsuku Oba spielen am Sonntag, 23. November, um 17 Uhr im Rittersaal von Schloss Raesfeld

11.11.2008 09:05
Zwischen früher Romantik und Moderne bewegen sich der junge Cellist Jonas Gaube und die Pianistin Atsuku Oba bei ihrem Gastspiel am Sonntag, 23. November, in Schloss Raesfeld. Um 17 Uhr spielen sie auf Einladung des Kulturkreises Schloss Raesfeld im Rittersaal.
Auf dem Programm stehen eine Variation für Cello von Witold Lutoslawski, die Sonate a-moll D 821 Arpeggione" von Franz Schubert, Orion" von Toru Takemitsu sowie die Sonaten Nr.4 C-Dur op. 102 Nr.1 und Nr.5 D-Dur op.102 Nr.2 von Ludwig van Beethoven. Das Konzert ist Teil der Reihe BEST OF NRW", einem Projekt der Kunststiftung Nordrhein-Westfalen, des Westdeutschen Rundfunks und der Werner Richard Dr. Carl Dörken Stiftung aus Herdecke.
Jonas Gaube, 1987 in Aachen geboren, erhielt bereits im Alter von fünf Jahren seinen ersten Cellounterricht. Mittlerweile ist er mehrfach erster Preisträger beim Wettbewerb Jugend musiziert" auf Landes- und Bundesebene sowie erster Preisträger beim Wettbewerb Jugend spielt Klassik" der Lions Clubs. Seit 2006 studiert er an der Folkwang-Hochschule Essen bei Prof. Christoph Richter, bei dem er zuvor Jungstudent war. Jonas Gaube war Mitglied des Bundesjugendorchesters. Als Solist trat er unter anderem mit dem
Aachener Sinfonieorchester, dem Folkwang-Kammerorchester Essen und der Sinfonietta Köln auf. Im April 2008 war er im WDR-Hörfunk mit dem Rundfunkorchester Köln zu hören. Seit 2006 ist Jonas Gaube Stipendiat der Werner Richard Dr. Carl Dörken Stiftung.
Atsuku Oba wurde in Kobe/Japan geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Von 1997 bis 2001 studierte sie an der Tokyo National University of Fine Arts and Music. 2002 setzte sie ihr Studium bei Prof. Jean-Efflam Bavouzet an der Hochschule für Musik Detmold fort, das sie 2004 mit Diplom abschloss. Zurzeit befindet sie sich in der Ausbildung zum Konzertexamen. Auch Atsuku Oba konnte bereits zahlreiche Auszeichnungen gewinnen. 1996 erlangte sie den 2. Preis beim 6th Missouri Southern
International Piano Competition in den USA sowie den 1. Preis beim 6th Yachiyo Music Contest in Japan. 2004 gewann sie die Medaille beim 50th International Competition Maria Canals De Barcelona. Atsuku Oba gab bereits zahlreiche Konzerte in Japan, Korea und in Deutschland. Seit 2007 ist sie Korrepetitorin an der Hochschule für Musik Detmold.
Der Eintritt für das Konzert mit Jonas Gaube und Atsuku Oba kostet für Nichtmitglieder des Kulturkreises 17 Euro, Schüler und Studenten zahlen zehn Euro. Karten können bei der Geschäftsstelle des Kulturkreises Schloss Raesfeld im Borkener Kreishaus vorbestellt werden: telefonisch unter 02861 / 82 13 50, per Fax unter 02861/ 82 13 65 sowie per E-Mail an die Adresse kulturkreis@kreis-borken.de.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>