Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Arnsberg

Hochsauerlandkreis
"Volk auf dem Weg - Wanderausstellung in Arnsberg eröffnet

04.09.2008 15:32
Bis zum 14. September ist in der Stadtschulbücherei im Laurentianum-Gymnasium in Arnsberg die Wanderausstellung Volk auf dem Weg zu sehen. Die reich bebilderte Ausstellung dokumentiert die wechselvolle Geschichte seit der Auswanderung deutscher Siedler nach Osten zu den Zeiten von Zarin Katharina der Großen.

Bürgermeister Hans-Josef Vogel und Schulleiter Klaus Ullrich warben in der Eröffnungs-feier für mehr Zusammengehörigkeit und Verständnis. Über die Geschichte und Kultur der Russlanddeutschen referierte Dr. Alfred Eisfeld von der Universität Hamburg, zugleich geschäftsführender Leiter des Instituts für Deutschland- und Osteuropaforschung des Göttinger Arbeitskreises e.V.

Die meisten Deutschen haben wenig Kenntnisse über die Geschichte der Russland-deutschen, die mehr als 200 Jahre nach der Einwanderung ihrer deutschen Vorfahren in Russland Deutsche geblieben sind - und dies trotz Deportation, Verschleppung, Demü-tigung und der Unterdrückung ihrer sprachlichen und kulturellen Eigenständigkeit De Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. hat die Ausstellung sorgfältig zusammengestellt; gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium des Innern. Die pädagogische Betreuung durch die beiden Projektleiter Jakob Fischer und Josef Schlei-cher macht Diskussionsrunden, Filmvorführungen und Schulprojekttage möglich. Das Integrationsbüro des Hochsauerlandkreises unterstützt und koordiniert die Wanderausstellung, die im HSK bis zum 22. Oktober dauert. Im Arnsberger Stadtgebiet wandert die Ausstellung am 16. September aus der Stadt-schulbücherei ins Bürgerhaus Moosfelde, wo sie bis zum 7. Oktober zu sehen ist. Im Rahmenprogramm findet am 16. September im Bürgerhaus um 19.30 Uhr der Kaba-rettabend Deutsch...aber nicht ganz mit Lilia Tetslau statt. Für den 20. September ist im Kultur- und Integrationszentrum Hoffnung/Nadezda e.V. ein Tag der Spätaus-siedler geplant.
Ansprechpartner für Führungen durch die Ausstellung: Jakob Fischer (Tel. 0171/4034329, E-Mail: fischer.russlanddeutsche@t-online.de) und Josef Schleicher (Tel. 0176/29479353)
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>