Fünfte Marriott-Azubi-Konferenz:
Motivation und Förderung für die Besten

02.09.2008 07:40
77 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hatten sich für die fünfte Marriott-Azubi-Event qualifiziert – Konferenz, Workshop und Karrieretraining mit führenden Mitarbeitern aus dem Regional Office in Frankfurt-Eschborn – Galadinner, Showprogramm und Prämierung der Besten – „Karl Kilburg Award“ im Wert von je 2.500 US-Dollar geht an drei Azubis

Bereits zum fünften Mal veranstaltete Marriott International am 25. August 2008 für seine Azubis einen Event als Anerkennung für außergewöhnlich gute Leistungen sowie als Motivationstraining und Karrieresprungbrett. Derzeit werden etwa 500 junge Menschen in der Region ausgebildet, davon befinden sich 300 Azubis im zweiten und dritten Lehrjahr. Von diesen 300 Azubis hatten sich 77 in Deutschland, Österreich und der Schweiz über ein Punktesystem für die Veranstaltung im Frankfurt Marriott Hotel qualifiziert. Zur Beurteilung dienten unter anderen Kriterien wie Arbeitsqualität, Verantwortungsbereitschaft sowie Teamfähigkeit. Azubis, die mehr als 80 Prozent der maximalen Punktzahl erreichten, wurden zu dem Event eingeladen. Nach einer Begrüßung durch Reiner Sachau, neuer Executive Vice President Continental Europe Marriott International, und Kurt Berndt, Generaldirektor des Frankfurt Marriott Hotels, lernten die Teilnehmer das Senior Management Team des Regional Office in Frankfurt-Eschborn kennen. In verschiedenen Vorträgen wurden den Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Lehrjahr zunächst ihre Karrieremöglichkeiten aufgezeigt. Später erarbeiteten verschiedene Azubi-Teams mit ihren Paten aus der Führungsetage im Rahmen interaktiver Gruppenarbeit Konzepte zur visuellen Umsetzung der Marriottspezifischen Servicestandards und stellten diese in einzelnen Präsentationen vor. Krönender Abschluss des Tages war ein Cocktailempfang mit anschließendem Gala-Dinner, bei dem die 23 besten Azubis mit einer maximalen Punktzahl von 100 prämiert wurden.
Darüber hinaus erhielten drei Azubis durch das Losverfahren den „Karl Kilburg Award“, ein Sponsorship im Wert von jeweils 2.500 US-Dollar. (Karl Kilburg war bis Mitte 2008 Executive Vice President Continental Europe von Marriott International und ist gerade nach 47 Berufsjahren bei Marriott International in den wohlverdienten Ruhe-stand gegangen.) Der Preis beschert den Gewinnern einen 18 Monate dauernden Ausbildungsaufenthalt in den USA, inklusive der Flüge, Visa-Kosten und Krankenversicherungen. Marriott-Azubis, die an dem so finanzierten Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten der Accociation for International Practical Training (AIPT) interessiert sind und nicht zu den glücklichen Gewinnern gehören, können zum Preis von 2.500 US-Dollar auf eigene Kosten an dem Ausbildungsprogramm teilnehmen und bekommen die gesamte Summe in monatlichen Raten rückerstattet, wenn sie dem Hotelunternehmen auch nach ihrem Auslandsaufenthalt und der Ausbildung treu bleiben.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>