Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Hanau

Stadt Hanau
Gruselig und faszinierend: Spinnen

02.09.2008 07:23
Neue Ausstellung in Schloss Philippsruhe wird am Samstag eröffnet

Die einen finden sie faszinierend, die anderen ekeln sich vor Geschöpfen mit acht Beinen, fünf Augenpaaren und Giftklauen. Die neue Ausstellung im Museum Schloss Philippsruhe mit dem Titel "Die faszinierende Welt der Spinnen" bietet ab Samstag, 6. September, die seltene Möglichkeit der Konfrontation der oftmals negativen Assoziationen gegenüber diesen Tieren mit der Wirklichkeit.

Pünktlich zum Bürgerfest öffnet die Schau für die Besucher. Am Samstag, 6. September, eröffnet Oberbürgermeister Claus Kaminsky um 12.30 Uhr die Ausstellung im Schloss. Ausstellungsmacher Sebastian Wadycki führt anschließend durch die Ausstellung, die bis 2. November im Historischen Museum zu sehen wird.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 4,50 Euro (ermäßigt 3 Euro), Gruppen zahlen 2,50 Euro pro Person, Familien (4 Erwachsene und bis zu 4 Kinder) 12 Euro. Im Eintrittspreis ist natürlich der Besuch des Museums inbegriffen.

Es ist an der Zeit, mit den alten Vorurteilen gegenüber dem Leben und Lebensgewohnheiten der Spinnentiere zu brechen. Die außergewöhnliche zoologische Ausstellung präsentiert mehr als 30 Arten, darunter die aus der Literatur und dem Film bekannte Theraphosa leblondi die größte Spinne der Welt, die Schwarze Witwe, und Pandinus imperator - den riesigen afrikanischen Skorpion.

Zahlreiche Beschreibungen und Photos ergänzen die Exposition und ermöglichen Biologielehrern einen anschaulichen Unterricht.

Eine Woche später, Sonntag 14. September, wird um 16 Uhr eine weitere bedeutende Sonderschau im Roten Saal eröffnet: "Achtung! Bodenfrost" aus Anlass des 200jährigen Bestehens der Wetterauischen Gesellschaft.

Am 10. August 1808 gründeten zehn anerkannte Wissenschaftler mit der "Wetterauischen Gesellschaft für die gesamte Naturkunde zu Hanau" einen der ältesten naturwissenschaftlichen Vereine der Welt. Die "Wetterauische Gesellschaft" besteht noch heute und ist lebendiges Bindeglied zwischen den frühesten Anfängen der modernen Naturwissenschaften und dem heutigen Stand der Forschung.

Das 200-jährige Gründungsjubiläum nimmt die Gesellschaft zum Anlass für eine große naturwissenschaftliche Sonderausstellung zur Eiszeit, Die Ausstellung wird bis zum 26. September zu sehen sein.

Das Historische Museum Hanau Schloss ist dienstags bis sonntags von 11 bis18 Uhr geöffnet.
Internet: www.museen-hanau.de
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>