Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: USA / Vereinigte Staaten

Sieben Gründe, nach Texas zu reisen
Der US-Bundesstaat bietet viele Natur-Wunder, die hierzulande noch weitestgehend unbekannt sind

20.03.2006 11:23
Texas ist nicht nur die Heimat der Cowboys und Viehzucht. Der US-Bundesstaat hat weitaus mehr zu bieten. Kaum ein Besucher weiß, dass Texas allein 91 Berge besitzt, die höher als 1.600 Meter sind. Rund zehn Prozent der Fläche sind von Wäldern bedeckt. Zahlreiche Natur-Attraktionen warten darauf, entdeckt zu werden. Hier sieben Sehenswürdigkeiten, die kein Texas-Tourist verpassen sollte.

1) Zu Gast im zweitgrößten Canyon der USA: Nahe der Stadt Amarillo im Norden von Texas wartet der Palo Duro Canyon State Park auf Besucher. Dieser zweitgrößte Canyon der USA ist etwa 180 Kilometer lang, mehr als 30 Kilometer breit und beinahe 300 Meter tief und entstand vor knapp einer Million Jahren. In diesem Jahr feiert der Palo Duro Park seinen 75. Geburtstag. Dabei wird im Panhandle-Plains Natural Museum eine Ausstellung über die Geschichte des Canyons zu sehen sein.
>>> www.palodurocanyon.com

2) Canyons und Wüste in einem Nationalpark: Für Sport- und Naturfreunde eignet sich einer der größten Nationalparks des Landes, der Big Bend National Park. Er erstreckt sich entlang des Rio Grande im Westen des Staates und zeichnet sich landschaftlich durch einzigartige Canyons, Felsformationen und Wüstengebiete aus. Zu den angeboten Aktivitäten im Park zählen Angeln, Camping, Biking und Wandern. >>> www.nps.gov/bibe/

3) Surfen auf Padre Island: Wer sich lieber an der texanischen Küste aufhält, sollte Padre Island nicht verpassen. Die dem texanischen Festland vorgelagerte Insel ist berühmt für jede Art von Wassersport. Vor allem für Windsurfer herrschen dank stetiger Winde und warmen Wassers optimale Bedingungen. Sonnenanbeter kommen ebenfalls nicht zu kurz. >>> www.nps.gov/pais

4) 150 Meter tiefer Krater zu bewundern: Wer dagegen eine Zeitreise erleben möchte, wird begeistert sein vom Meteor Crater. Dieser Graben in der Nähe von Odessa ist mehr als 150 Meter tief und entstand vor rund 20.000 bis 30.000 Jahren, als hier eine Reihe von Meteoriten einschlug. >>> www.odessacvb.com

5) Mit dem Kanu durch Big Thicket: Ein wahres Paradies finden Botanik-Fans im Big Thicket National Preserve. Über 85 unterschiedliche Baumarten sowie mehr als 1.000 verschiedene Blumenarten warten darauf, entdeckt zu werden. Wandern, Kanu fahren und Vogelbeobachtung sind nur einige Aktivitäten für die der Big Thicket bekannt ist. >>> www.nps.gov/bith

6) Auf Höhlen-Tour: Etwa 20 Kilometer nördlich von San Antonio warten die Natural Bridge Caverns auf Erkundung. Auf geführten Touren oder auf eigene Faust können Besucher beeindruckende Formationen in den weit verzweigten Höhlen unter der Erde entdecken. >>> www.naturalbridgecaverns.com

7) Aktivsport nahe Fredericksburg: Wer Texas dagegen nicht von unten, sondern von oben sehen möchte, sollte den Enchanted Rock nahe Fredericksburg nicht verpassen. Dieser Berg ist rund 200 Meter hoch und bietet sich für Sportarten wie Klettern, Wandern und Fahrradfahren an. Der Camping-Platz wurde darüber hinaus vom MSN City Guide zu einem der besten zehn des Landes gewählt. >>> www.tpwd.state.tx.us/park/enchanted/enchanted.htm

Weitere Informationen zu Aktivitäten in Texas finden Sie unter www.TravelTex.com.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: TexasreisenBundesstaatWunderNaturAttraktionenKanuSehenswürdigkeitenCanyonFredericksburg
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>