Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Wertheim

Wandelkonzert in der Klosteranlage
Gastspiel der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Wandelkonzert in der Klosteranlage

02.07.2008 09:45
Die Gastspiele der Ludwigsburger Schlossfestspiele in Wertheim haben Tradition. Neu ist jedoch das Konzept des Wandelkonzerts im Kloster Bronnbach. Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr wird es heuer fortgesetzt. Am Sonntag, 13. Juli, um 18 Uhr laden drei Ensembles zum Wandeln durch die stimmungsvolle Zisterzienserabtei.

Nach der Premiere 2007 war in der Presse von einem Abend von ganz besonderem Zauber , hochkarätig, abwechslungsreich und unterhaltsam zu lesen und von der Sommerabend-Romantik im dämmernden Kloster-Kreuzgang . Auch dieses Jahr wird ganz unterschiedliche Musik die reizvollen Winkel der Klosteranlage erfüllen: der Gesang der jungen Sopranistin Camilla de Falleiro den verwunschenen Kreuzgang, das Trio um die Flötistin Annie Laflamme den schlichten Bernhardsaal und die aparten Klänge des Linos Harfenquintetts den prunkvoll-barocken Josephsaal.

Die Sopranistin Camilla de Falleiro wurde in Brasilien geboren, studierte in São Paulo Musik, schloss mit dem Klavierdiplom ab und studierte gleichzeitig Lied- und Operngesang. In Bronnbach ist Camilla de Falleiro mit Cantaten von Alessandro Stradella und Georg Friedrich Händel zu hören. Sie wird begleitet von den Barockmusik-Spezialisten Ilze Grudule (Violoncello) und Vincent Flückiger (Theorbe).

Annie Laflamme, in Sept-Îles in Kanada geboren, studierte in Rimouski und Montreal Flöte und Traversflöte. Meisterkurse und Auftritte führten sie seit ihrem Abschluss in zahlreiche Länder Europas und der ganzen Welt. In der Bronnbacher Abtei erfüllt sie gemeinsam mit ihrem Trio den Bernhardsaal mit unterhaltsamen Divertimenti unter anderem von Joseph Haydn und Leopold Mozart.

Das Linos Harfenquintett gehört seit Jahren zu den profilierten Kammermusikensembles aus Stuttgart. Die Ensemblemitglieder sind erfolgreiche Solisten und führende Mitglieder in bekannten Orchestern. Große Erfolge in den Medien und Live-Konzerten zeugen von der außergewöhnlichen Qualität diese Ensembles. Die reizvolle Klangkombination von Flöte, Harfe, Violine, Viola und Violoncello inspirierte vor allem französische Komponisten der Romantik und Moderne zu interessanten Kompositionen. Diese Werke bilden einen wichtigen Ausgangspunkt für die musikalische Arbeit des Linos Harfenquintetts: Claude Debussy und Saint-Saens stehen auf dem Programm ihres Auftritts im Bronnbacher Josephsaal.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Karten zu 36 Euro (Kat. I) und 24 Euro (Kat. II) sind bei den Fränkischen Nachrichten, Telefon 09341/83141 und bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, Telefon 07141/939636 zu erhalten.

Foto:Annie Laflamme, Flötistin

Weitere Infos unter www.schlossfestspiele.de sowie bei der Stadt Wertheim, Telefon 09342/301-301, E-Mail: manuela.erbacher@wertheim.de.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>