Backen, Basteln, Bratsche spielen
Kreativ auf den Südtiroler Bauernhöfen der Marke „Roter Hahn“

Backen, Basteln, Bratsche spielen

27.05.2008 12:36
Urlaub in den Bergen macht den Kopf frei und inspiriert. Auf Südtiroler Bauernhöfen der Marke „Roter Hahn“ können Gäste Kunst und Handwerk  miterleben und spielerisch erlernen: auf alten Musikinstrumenten, mit tierisch niedlichen Souvenirs aus Heu oder selbstgebackenem Brot aus dem Holzofen.

Foto: Putzige, duftende Südtiroler – selbstgemacht  und ab Hof; Bildnachweis: Südtiroler Bauernbund

Das Besondere auf den Südtiroler Bauernhöfen:
Es gibt keine speziellen Programme für Touristen. Die Bauern leben ihre Bräuche und die Gäste machen mit. Der Frühsommer ist ideal, um auf den Höfen Südtirols die Ruhe zu genießen oder viel Neues zu entdecken.

Mit bestem Schrot und Korn – Brot wie zu Großmutters Zeiten
Der Voppichlhof im Ahrntal hat die ursprüngliche Form des Brotbackens bewahrt. Am restaurierten Backofen können Gäste gemeinsam mit Bäuerin Reinhilde selbst aktiv werden und das Entstehen traditioneller und lokaler Brotsorten nach altbewährten Rezepten und überlieferten Produktionsverfahren miterleben.  Gebacken wird, wenn die Brotvorräte zu Ende gehen. Der Tag ist dabei mit größter Vorsicht gewählt. Nicht nur schönes, sondern auch trockenes und luftiges Wetter ist für gutes Gelingen wichtig.

Schweinchen, die duften – Basteln mit Heu Unterhalb der Seiseralm können Gäste auf dem Pristingerhof eine buchstäblich dufte Tradition kennen lernen. Passend zur Heuzeit entstehen auf dem Biohof aus trockenem Berggras wunderschöne Kunstwerke. Am beliebtesten sind Hühner, Kühe und Schweinchen aus Heu. Die Bäuerin zeigt den Gästen, wie die schönen Mitbringsel mit dem Aroma einer ganzen Bergwiese entstehen.

Alphorn, Bratsche, Drehleier – Alte Instrumente spielen
Die Szenerie könnte nicht passender sein: Auf dem Frötscherhof hoch über Brixen scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Das Hofgebäude, dessen Grundmauern aus dem 12. Jahrhundert stammen, zeugt von einem uralten Südtirol. Den akustischen Rahmen dazu liefert Onkel Hans mit seiner Sammlung alter Instrumente, die er überall in den Alpen gesammelt und liebevoll restauriert hat. Gern zeigt er musikalisch ambitionierten Besuchern die Technik am Alphorn, den richtigen Dreh auf der Drehleier oder den gekonnten Streich auf der Bratsche – alles Instrumente, die einst auch in diesem Teil Tirols heimisch waren.

Unter der Marke „Roter Hahn“ vereint der Südtiroler Bauernbund 1300 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“ (mit gleichnamigem Katalog), „Bäuerliche Schankbetriebe“ (Broschüre „Bäuerlicher Feinschmecker“) und „Qualitätsprodukte vom Bauern“ (Broschüre „DelikatESSEN vom Bauern“) weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol –Brauchtum, Natur und Leben hautnah. Alle „Roter Hahn“-Höfe werden auf www.roterhahn.it und im Katalog „Urlaub auf dem Bauernhof“ beschrieben.

Weitere Auskünfte:
"Roter Hahn" – Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol
Südtiroler Bauernbund
K.-M.-Gamper-Straße 5
I-39100 Bozen
Fon +39 0471 99 93 25
Fax +39 0471 99 93 76
info@roterhahn.it
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>