Badespaß und Schneevergnügen:
Reisen in der DACH-Region

Badespaß und Schneevergnügen:


27.09.2022 10:11
Seit 2021 erfreuen sich Deutschland, Österreich und die Schweiz als Reiseziele bei der eigenen Bevölkerung immer größerer Beliebtheit. Egal zu welcher Jahreszeit, ob in einem großen Hotel oder einer gemütlichen Pension: Nahezu jeder findet ein Angebot, das seinem Geschmack entspricht. Dieser Beitrag stellt die besten Ziele vor und gibt einen Einblick in die große Vielfalt der DACH-Region.

Sommerlicher Badespaß


Ein Badeurlaub am Meer ist zwar schön, belastet durch das Salzwasser jedoch Haut und Haare. Zudem stört viele Reisende der Sand, der sich hartnäckig in den Schuhen hält und noch Wochen später aus der Handtasche rieselt. Bei den Badeseen der DACH-Region handelt es sich hingegen ausnahmslos um Süßwasserseen. Ein empfehlenswertes Reiseziel ist der Zugersee in Zürich (Schweiz), der bei hochsommerlichen Temperaturen bis 24 Grad Celsius warm wird und einen beeindruckenden Blick auf den Pilatus bietet.

Noch etwas wärmer wird der Ossiacher See in Kärnten (Österreich), der bis zu 26 Grad erreicht und damit Badewannenfeeling ermöglicht. Wer sich in naturbelassener Idylle abseits des Massentourismus wohl fühlt, ist hier richtig. Ähnlich grün sind die Naturstrandbäder am Brienzersee in Bern (Schweiz), der mit Kite Surfing, Jet Ski und Wasserskifahren viele interessante Aktivitäten bereithält. Reiseanbieter lassen sich leicht über Google Shopping finden.

Winterliches Schneevergnügen


Skifahren gehört nach wie vor zu einer der beliebtesten Wintersportarten. In Deutschland gibt es mehr als 1.400 Skilifte, die Schneebegeisterte auf die Hänge tragen. Besonders das Skigebiet Steinplatte/Winklmoosalm in Waidring hat es den Gästen angetan, da es viele Abfahrtsvariationen bietet. Auch Schneesicherheit ist gegeben, sodass Urlauber sich darauf verlassen können, nach ihrer Ankunft direkt auf die Skier steigen zu können.

Wer besonders hoch hinauf will, kann auf der Zugspitze, Deutschland höchstem Gipfel, Ski fahren. Die Zugspitzbahn befördert die Gäste auf den Berg und gewährt ihnen währenddessen einen weiten Blick über das einzigartige Panorama. Naturschnee ist mit hoher Zuverlässigkeit vorhanden, was an der Höhe des Gebiets von über 2.000 Metern liegt. Die Präparierung der Pisten und die Umweltfreundlichkeit des Skibetriebs sind vorbildlich, ebenso die Freundlichkeit des Personals und die große Auswahl an Gaststätten. Besucher sollten allerdings lange im Voraus buchen, da die Region beliebt ist und für Kurzentschlossene nicht immer Zimmer frei sind.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: