Passend zu dieser Nachricht:
the niu Flash - Urlaub in: Berlin - Länderinformation: Deutschland

Zwillingsprojekt:
NOVUM Hospitality eröffnet the niu Flash & acora Berlin Living the City

Zwillingsprojekt:


09.02.2022 14:05
Im beliebten Berliner Stadtteil Charlottenburg eröffnet NOVUM Hospitality das the niu Flash und feiert zeitgleich mit der Vorstellung des ersten Apartment-Hotels der Marke acora Living the City Premiere. Das Zwillingsprojekt vereint zwei Häuser verschiedener NOVUM Hospitality Eigenmarken am Standort in der Franklinstraße 25 und hebt die Gesamtpräsenz der Hotelgruppe in der Hauptstadt auf 15 Häuser. Während das the niu Flash über 126 Zimmer verfügt, begrüßt das acora Berlin Living the City Langzeitreisende in 139 Serviced Apartments. Als Projektentwickler und Verpächter zeichnet die renommierte Eduard Winter Gruppe verantwortlich.

Titelbild: Apartmentansicht acora Berlin Living the City
© NOVUM Hospitality


„Die Zwillingsnutzung des Standorts schafft optimale Synergieeffekte, die unseren Gästen zugutekommen. Während das acora Berlin Living the City auf eine gänzlich digitalisierte Customer Journey setzt, steht bei the niu neben der Innovation auch der Sozialaspekt mit individueller Living Lobby im Mittelpunkt. So können Gäste des acora-Hauses die Gemeinschaftsbereiche des the niu Flash auf Wunsch mitnutzen und vom F&B-Angebot profitieren. Das Vorhaben beschreibt ein spannendes Pilotprojekt, bei dem wir uns natürlich besonders über die Vorstellung unseres ersten Apartment Hotels der Marke acora Living the City freuen“, erklärt David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner NOVUM Hospitality.

Digitalisierung trifft Design


Das neue acora Berlin Living the City rückt den Digitalisierungsaspekt in den Mittelpunkt und erleichtert Langzeit-Gästen mithilfe vollautomatisierter Abläufe den Aufenthalt: Der digitale Check-in sowie Check-out, die automatisierte Apartment-Zuteilung sowie die Gastbetreuung durch den Digital Host gehören zum Betriebsstandard. Dank der markeneigenen App haben Gäste außerdem die Möglichkeit, bereits im Vorfeld einzuchecken und mittels Smartphone die Tür zum Hotel zu öffnen. Alle 139 Apartments verfügen über eine durchdachte Ausstattung inklusive Kühlschrank, Spülmaschine und Bluetooth-Musikbox. Flexibel hinzubuchbare Services umfassen u.a. den persönlichen Concierge, Room- und Wäscheservice. Neben immer stärker nachgefragten zeitgemäßen Hotelangeboten bedient die Marke acora Living the City auch den durch die Corona-Krise verstärkten Gastwunsch nach Flexibilität und Sicherheit in Bezug auf „Hoteloffice“, Hygienestandards und reduzierte Kontakte dank ganzheitlichem Digitalisierungsansatz.

Auch im 126 Zimmer starken the niu Flash gehören Flatscreen TVs mit Streaming-Möglichkeiten, ultraschnelles WiFi und Bluetooth-Soundbox auf den Zimmern zur Grundausstattung. Der Beiname „Flash“ (engl. „Blitz“) zollt dem Naturwissenschaftler und Erfinder des Blitzableiters, Benjamin Franklin, Tribut. So rückt das Interieur Blitzelemente und farbenfrohe Gestaltung in den Mittelpunkt. Im Hotelinneren dürfen sich Gäste außerdem über Kunstwerke des aufstrebenden Künstlers Caspar David Engstfeld alias Krashkid freuen.

Wie jedes Hotel der Marke the niu steht auch das the niu Flash für soziale Nachhaltigkeit ein: Während ihres Aufenthalts haben Gäste beispielsweise die Möglichkeit, verschiedene Pflanzen gegen eine geringe Gebühr als „Sleepover Buddies“ mit auf ihre Zimmer zu nehmen. Auch mithilfe der sogenannten „blauen Karte“ kann auf eine Zimmereinigung verzichtet werden. Gäste erhalten als Gegenleistung einen Getränkegutschein. Beide Aktionen unterstützen die gemeinnützige Nader Etmenan Stiftung, die sich mit zahlreichen sozialen Projekten – unter anderem in Kooperation mit Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. – für hilfsbedürftige Menschen einsetzt. NOVUM Hospitality spendet pro neueröffnetem the niu Hotel 2.500€ an die Nader Etmenan Stiftung. Die gespendeten Gelder kommen wiederum Hilfsprojekten – beispielsweise Viva con Aguas Wasserprojekten – zugute.



Erfolgreiches Entwicklungsdoppel


Beide Hotelprojekte wurden von der Eduard Winter Gruppe geplant und entwickelt. Das Berliner Unternehmen fungiert weiterhin als Verpächter. „Wir freuen uns erneut mit der NOVUM Hospitality eine Hotelentwicklung erfolgreich und termingerecht umgesetzt zu haben. Gerade mit der spannenden Kombination aus klassischem Hotel und Long-Stay-Konzept sehen wir uns mit unserem Partner NOVUM Hospitality im bewegten Hotelmarkt gut für die Zukunft aufgestellt“, kommentiert Felix Freiherr von Bethmann, Geschäftsführer der Eduard Winter Gruppe.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: EröffnungBerlinZwillingsprojekt