Schönes Südtirol
Besuch im nördlichsten Olivenhain Italiens

Schönes Südtirol

21.03.2008 11:50
(djd/pt). Dort, wo die Sonne fast das ganze Jahr über ihr Bestes gibt, spart auch die Natur nicht mit ihren Reizen. Das milde Klima in Meran schafft ideale Voraussetzungen für das Gedeihen zahlreicher einheimischer und exotischer Pflanzen. Die bunte Vielfalt präsentiert sich auf zwölf Hektar am östlichen Stadtrand in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff (www.trauttmansdorff.it). 80 Gartenlandschaften aus aller Welt begeistern jährlich Besucher aus nah und fern. 2005 wurde die kunstvolle Anlage zum "schönsten Garten Italiens" gekürt, nur ein Jahr später erhielt sie die Auszeichnung "Europas Garten Nr. 6".

Das beliebte Ausflugsziel ist thematisch gegliedert. Zu den besonderen Anziehungspunkten, nicht nur für Lokalpatrioten, zählen die Landschaften Südtirols mit ihrem natürlich gewachsenen Flaumeichenwald. Weinberge und die Streuobstanlage lassen alte Sorten neu aufleben. Mit der Replik eines 7.000 Jahre alten Traubenkerns, einem Geschenk aus Georgien, und der Patenschaft über "Versoaln", der größten und wohl auch ältesten Rebe der Welt, setzen die Gärten einen besonderen Schwerpunkt auf das Kulturgut des Landes. Mediterranes Flair dagegen verströmen die Sonnengärten. Eskortiert von Pinien und Zypressen gedeiht hier der nördlichste Olivenhain Italiens, darunter ein 700 Jahre alter knorriger Geselle aus Sardinien. Sonnenblumen und Lavendel setzen diesen Bereich mit bunten Farbtupfern gekonnt in Szene.

Foto: djd/Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>