Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Oberstdorf

Oberstdorf/Kleinwalsertal:
50 Mio für neue Bergbahnen an Fellhorn und Ifen sowie neues Restaurant am Nebelhorn-Gipfel

Oberstdorf/Kleinwalsertal:


27.10.2016 17:04
Die Qualitäts-Offensive der besonderen Art...

Mit einer beispiellosen Qualitäts-Offensive starten die Bergbahnen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal in die neue Wintersaison. Im Rahmen eines 50-Millionen-Euro-Programms wurde nun der Skiberg Ifen aus seinem Dornröschen-Schlaf erweckt und in einem ersten Bauabschnitt mit einer neuen Sechser-Sesselbahn sowie einer Beschneiungsanlage ausgestattet. Im kommenden Winter kommen zwei neue Kabinenbahnen hinzu. Gemeinsam mit Walmendingerhorn und Heuberg präsentiert sich der Ifen nun als gemeinsames Skigebiet mit über 60 Pistenkilometern. Im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand nahm man Abschied vom letzten Schlepplift. Deutschlands komfortabelste Sechser-Sesselbahn führt nun - mit Sitzheizung und Ledersitzen - zum Fellhorn-Gipfel. Skifahrer und Winterwanderer kommen auf dem Nebelhorn, dem Hausberg der Oberstdorfer, jetzt in den (Hoch-)Genuss eines neuen Gipfelrestaurants, das nicht nur gastronomisch neue Wege geht, sondern dank eines veränderten Standorts den Blick auf den Nebelhorn-Gipfel freigibt. Pünktlich zum Start in diesen Winter ist am Oberstdorfer Familienberg Söllereck für den skifahrenden Nachwuchs Söllis Winterwelt neu entstanden.

Titelbild: Probesitzen auf Deutschlands komfortabelster Sesselbahn, die schon bald im Oberstdorfer Skigebiet Fellhorn/Kleinwalsertal an den Start geht. Als kompetenter Tester zeigte der aus dem Allgäu stammende Skistar Stefan Luitz genug Sitzfleisch, um die beheizbaren Ledersessel genauer unter die Lupe zu nehmen (Foto oben). – Eitel Sonnenschein herrscht nun am Ifen im Kleinwalsertal. Der Skiberg wurde mit einer neuen Sechser-Sesselbahn und einer Beschneiungsanlage aus seinem Dornröschenschlaf geweckt. Im Winter 2017/18 kommen zwei weitere Zehner-Kabinenbahnen hinzu (Bild Mitte/Rechts). – Hoch-Genuss der neuen Art verspricht das neue Gipfelrestaurant auf dem Nebelhorn in Oberstdorf. Unser Modell zeigt das Gebäude, das sich an den Bergrücken schmiegt. Bildquelle/Nachweis: Bergbahnen Oberstdorf-Kleinwalsertal

Neue Karten sorgen für mehr Flexibilität
Neu gemischt wurden auch die (Ski-)Karten in den Skigebieten in Oberstdorf und im Kleinwalsertal. Erstmals gibt es nun einen gemeinsamen Tagesskipass für Walmendingerhorn, Ifen und Heuberg, die im Kleinwalsertal eine weiße Allianz bilden. Mehr Flexibilität verspricht eine neue Elternkarte: Sie ist übertragbar und ermöglicht es Eltern mit Kleinkindern, wechselweise den Nachwuchs zu betreuen und auf die Piste zu gehen. Alle Kinder unter sechs Jahren haben nun mit der neuen Schneemannkarte auf allen Pisten freie Fahrt. Ebenfalls neu: Die Karte „6 Tage in der Saison“. Sie bietet sechs Skitage, die man frei in der Saison wählen kann, für die man aber nur fünf Tage (230 Euro) bezahlen muss.

Weitere Informationen: www.das-hoechste.com




Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: NebelhornFellhornIfenBergbahnenKleinwalsertal
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>