Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Lenggries - Länderinformation: Deutschland

Gämsen, Gipfel, Gaumenkitzel:
Lenggries lädt zum Wanderherbst

Gämsen, Gipfel, Gaumenkitzel:


22.08.2016 11:38
Ende September starten Urlauber in der Isargemeinde jeden Tag zu einer neuen Bergtour – inklusive Schifffahrt, Einkehr beim Käser oder Murmeltierkonzert.

Die Sicht ist genial, die Blätter bunt gefärbt: Beim Lenggrieser Wanderherbst vom 26. bis 30. September steht jeden Tag ein anderer Gipfel im Fokus.

Titelbild: Verdiente Einkehr: Die Denkalm ist für ihren Kaiserschmarrn und üppige Brotzeitteller bekannt. Foto: Adrian Greiter

An der Seite erfahrener Guides erleben Gäste fünf verschiedene Bergabenteuer – von der ambitionierten Tour bis zum Familienausflug. Im abwechslungsreichen Programm kann jeder ganz nach persönlicher Kondition und Tagesform wählen. Die Teilnahme an den Wanderungen ist gratis. Besonderer Tipp: Drei Schnuppertage „WanderBergerlebnis“ kosten pro Person ab 100 Euro in der Ferienwohnung. Inklusive sind Wanderkarte und Wanderpass, je eine Berg- und Talfahrt mit der Brauneck Bergbahn sowie die „Gästekarte PLUS“ (bei den PLUS-Gastgebern), mit der zahlreiche Freizeitaktivitäten vergünstigt oder kostenlos sind.

„Der Herbst ist ideal“, schwärmt Werner Hertwig, der als Bergführer die anspruchsvolle Tour auf den Kompar (2010 Meter) begleitet. „Das Licht ist weniger grell als im Sommer und perfekt zum Fotografieren, die Luft ist klarer und die Färbung von Lärchen und Ahorn wunderschön – zudem sucht man nicht ständig nach Schatten“, so Hertwig weiter. Über Serpentinen führt der Weg vom Parkplatz Kreuzbrücke bis zur Grasbergalm (1540 Meter), wo häufig Murmeltiere auf den Wiesen sitzen. „Sie lassen uns bis zu fünf Meter ran, dann pfeifen sie und verschwinden wieder“, erzählt der Experte. Mit etwas Glück erblickt man auch Gämsen, die hier oben zu Hause sind. Nach der Rast mit Brotzeit geht’s in steilen Anstiegen bis zum Kompar, wo man einen unvergesslichen 360-Grad-Rundumblick vom Rofan bis weit ins Karwendelgebirge genießt.



Ein weiteres Highlight erwartet sportlich Ambitionierte mit Faible für Geschichte bei der Tour zur Moosenalm am Fuße des Scharfreiters. An den Überresten der alten Holzklause wird die Zeit der historischen Holzfällerei und Flößerei lebendig. Dann gelangt man ins größte Almgebiet im Isarwinkel. Wasserfans freuen sich auf die Wanderung, die zum Fockenstein führt und mit einer entspannten Schifffahrt über den Tegernsee und Einkehr im Bräustüberl ausklingt. Wer sich jetzt schon vorbereiten mag, kann ab sofort dienstags, mittwochs und donnerstags, begleitet von erfahrenen Guides, die schönsten Berge und Almen der Region entdecken, bevor Ende September der Wanderherbst offiziell eröffnet wird.
Übrigens: Neu sind seit diesem Sommer die „Wanderkristalle“, die besonders motivierte Gäste für das Erreichen von mindestens vier Zielen belohnen.

Weitere Infos unter: http://www.lenggries.de/sommer/wandern-bergsteigen und www.lenggriesplus.de.

Der Lenggrieser Wanderherbst im Überblick:


26. September 09 Uhr: Staffel/Jachenau – die Einsteigertour, ca. 5 Std.
27. September 08 Uhr: Moosenalm – mit Flößergeschichte, ca. 6 Std.
28. September 10 Uhr: Latschenkopf – die Aussichtsreiche, ca. 4, 5 Std.
29. September 08 Uhr: Kompar – zu Besuch bei Gams und Murmeltier, ca. 6-7 Std.
30. September 08 Uhr: Fockenstein – mit Schifffahrt und Einkehr, ca. 4, 5 Std.

Weitere Infos:
Tourismus Lenggries

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: LenggriesWanderherbstBergtourMurmeltierkonzertLatschenkopfMoosenalmKarwendelgebirge