Passend zu dieser Nachricht:
Länderinformation: USA / Vereinigte Staaten

Utah: Skifahren im Wilden Westen
Mit 11 Skigebieten in Flughafennähe und 14 Metern Schnee im Jahr bietet der US-Bundesstaat Utah ein einmaliges Erlebnis für Skifahrer und Snowboarder

Utah: Skifahren im Wilden Westen


22.01.2015 10:03
Der Winter ist da, die Ski sind gewachst, der Berg ruft. Auch im Südwesten der USA werden zu dieser Jahreszeit zwischen trockenem Sandstein und einer einzigartigen Canyonlandschaft wieder die Pisten erobert. Der US-Bundesstaat Utah gilt dabei nicht nur als Heimat von Cowboys und Indianern, sondern auch als Staat mit „dem besten Schnee der Welt“.

Titelbild: Snowbird Ski and Summer Resort © Utah Office of Tourism / Matt Crawley

Gegensätze ziehen sich an
Die Menschen in Utah lieben ihren Schnee. Und sie sind stolz darauf. Sogar so sehr, dass vor 30 Jahren der Schriftzug „The Greatest Snow on Earth®“ auf den Autokennzeichen erschien, daneben abgebildet: ein Skifahrer. Und auch wenn die Verknüpfung von einem Cowboy, der in einer Canyonlandschaft gen Sonnenuntergang reitet und den Olympischen Winterspielen 2002 zunächst schwer fallen mag, so schließen sich diese Gegensätze in Utah nicht aus. Der Kontrast macht Utah erst zu dem, was es ist: Ein Staat voller Überraschungen und Abenteuer.

14 Meter Schnee im Jahr
Die Cottonwood Canyons um das Skigebiet Alta gehören mit rund 14 Metern Schnee im Jahr zu den schneereichsten Regionen der Welt. Im Durchschnitt fallen hier zwischen Dezember und März alle fünf Tage rund 30 Zentimeter Neuschnee. Bei einer Anzahl von 300 Sonnentagen im Jahr ist dabei die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß, bei einem Skiurlaub in Utah frischen Pulverschnee unter blauem Himmel zu erleben. Mitte Januar dieses Jahres konnten viele Skigebiete einen halben Meter Neuschnee innerhalb von 24 Stunden verbuchen. Im Sundance Resort fielen sogar 56 Zentimeter an nur einem Tag. Die Schneedichte von 8,5 Prozent ermöglicht eine perfekte Abfahrt im fluffigen Neuschnee und gibt einem das Gefühl zu schweben.

Das größte Skigebiet der USA
Um den Schnee in vollen Zügen genießen zu können, entsteht in der Saison 2015/2016 das größte Skigebiet der USA mit 2.954 Hektar. Vail Resorts hatte bereits angekündigt, die beiden Skigebiete Park City Mountain Resort und Canyonlands Resort mit einer Hochgeschwindigkeitsgondelbahn zu verbinden und Skipässe einzuführen, die in beiden Gebieten gelten.

Mit der Ski Utah Interconnect Tour (http://www.skiutah.com/interconnect) können bereits heute bis zu sechs Skigebiete an einem Tag entdeckt werden.



Über Utah
Utah, im Westen der USA gelegen und an Nevada, Arizona, Colorado, Wyoming und Idaho angrenzend, beheimatet fünf Nationalparks, die The Mighty 5®, 43 State Parks, sieben nationale Monumente sowie den "The Greatest Snow on Earth®". Dabei vereint der Bundesstaat das Beste der Rocky Mountains und der Desert Southwest. Egal ob Abfahrtsski, Rafting, Klettern, Fliegenfischen oder einfach die Natur genießen: Utah hat für jeden Geschmack das passende Reiseerlebnis – und wird damit seiner Marke „Life Elevated®“ mehr als gerecht.

Weitere Informationen zu Utah sind unter www.visitutah.com erhältlich.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: UtahSkigebieteSkifahrenSaltLakeCitySnowboarderSkifahrerUS-Bundesstaat
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>