Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Ansbach - Länderinformation: Deutschland

Spannende Ferien im Romantischen Franken
Heute ein Burgfräulein, morgen ein Forscher, übermorgen zwischen Geiern oder mit dem Nachwächter unterwegs auf finsteren Pfaden:

Spannende Ferien im Romantischen Franken


06.03.2014 13:19
Im Romantischen Franken können Familien spannende Ferien verbringen.
Wir haben passende Tipps für Sie.

Hier lesen Sie:
- wo sich Greifvögel hoch in die Luft schwingen
- wie Burgherren und Schlossbesitzer früher wohnten
- wie man seine Sinne schärft und die Geschicklichkeit trainiert
- welche Winkel und Gassen in den mittelalterlichen Städten besonders sehenswert sind

Landschaftlich ist die Region mit dem Naturpark Frankenhöhe geprägt von sanften Hügeln, Wäldern und weiten Tälern. In direkter Nachbarschaft liegen das Fränkische Seenland und der Naturpark Steigerwald. Die kulturellen Sehenswürdigkeiten sind zahlreich: ob in den kleinen schmucken Dörfern oder in den prächtigen Städten, deren lange Historie sich im mittelalterlichen Stadtbild widerspiegelt. Beste Voraussetzungen für einen Urlaub, aus dem Groß und Klein tolle Erlebnisse mit nach Hause nehmen. Ferien im Romantischen Franken - das ist ein besonderes Urlaubserlebnis.

Ferien im Romantischen Franken: Fürstlicher Falkenhof auf Schloss Schillingsfürst
Ein scharfer Blick, und schon breitet der Weißkopfseeadler seine mächtigen Schwingen aus und startet von der Hand des Falkners dicht über die Köpfe der Zuschauer im Schlossgarten des Fürstlichen Falkenhofs. Nur mutige Kinder sitzen in der ersten Reihe, denn manchmal muss man sich ducken, so tief streicht der Adler über einen hinweg. Es ist schon ein besonderes Erlebnis, die stolzen Adler hoch oben in den Lüften kreisen zu sehen oder den rasanten Falken im Sturzflug zu beobachten. Die Falkner beantworten gerne neugierige Fragen, und im angeschlossenen Museum finden die Besucher allerlei Informationen über 4.000 Jahre Falknereigeschichte.



Gleich nebenan befindet sich das Schloss Schillingsfürst, das seit 1313 den Hohenlohern gehört und bei einer Führung besichtigt werden kann. Damit das alte Barockschloss durch die vielen Straßenschuhe keinen Schaden nimmt, müssen sich die Besucher Filzpantoffeln über die Füße streifen. Gut eingepackt bewegt man sich durch die langen Flure und fühlt sich wie ein Fürst aus längst vergangenen Tagen.

Titelbild: Der weite Ausblick von der Burg Colmberg über das Romantische Franken.
Foto: djd/Tourismusverband Romantisches Franken

Burg Colmberg (Bild)
Eine Erinnerung an vergangene Zeiten ist die Burg Colmberg. Mächtig erhebt sich die sehr gut erhaltene mittelalterliche Anlage auf einem Bergvorsprung oberhalb des gleichnamigen Orts. Von dort oben hatte man seine Feinde weithin im Blick. Heute genießen die Besucher ganz entspannt die schöne Aussicht in die Umgebung.
Wildschweine und Hirsche leben in den Gehegen rund um die Burg . Je nach Jahreszeit kann man dem verspielten Nachwuchs zusehen oder den Rothirsch mit seinem mächtigen Geweih bewundern.

Hofgarten Ansbach (Bild)
Süße Düfte und eine heitere Atmosphäre strahlt der Ansbacher Hofgarten aus. Wo man zu Zeiten des Barocks schon lustwandelte, lässt es sich auch heute herrlich zwischen Alleen und farbenfrohen Blumenbeeten flanieren. Ein Highlight sind die mediterranen Pflanzen: In den Sommermonaten schmücken mehr als 150 verschiedene Citrusfrüchte und andere exotische Gewächse den Platz vor der Orangerie.

Naturerlebnis Kappelbuck
Kinder gehen gerne auf Entdeckungstour. Für die jungen Forscher ist deshalb der Kappelbuck in Beyerberg ein spannendes Ausflugsziel. Auf dem großen Areal mit Streuobstwiese, knorrigen Bäumen und artenreichem Magerrasen wurden 27 lehrreiche Naturschutzstationen errichtet. Wie kommt die Raupe in den Ameisenhaufen? Wozu braucht der Imker Rauch? Diese und viele andere Fragen werden hier beantwortet. Durch spielerisches Ausprobieren und Entdecken lernen die Kinder wichtige Zusammenhänge über Pflanzen und Tiere, aber auch über die Bewirtschaftung der Natur durch den Menschen.

Kletterwälder Rothenburg ob der Tauber und Zirndorf
Mutiger als Papa? Mal sehen, welches Familienmitglied sich am höchsten hinauf wagt. Geschicklichkeit und ein bisschen Wagemut gehören im Kletterwald Rothenburg ob der Tauber schon dazu. Es gilt, wackelige Brücken zu queren, sich wie Tarzan von Baum zu Baum zu schwingen und bis zu 120 Meter am Seil durch die Lüfte zu sausen. Über 70 Klettereinheiten in sechs Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bringen der ganzen Familie Spaß und sorgen für den individuellen Adrenalinkick. Vor den Toren der Stadt Nürnberg bietet auch der Kletterwald Weiherhof bei Zirndorf aufregende Routen durch die Baumwipfel an.

Barfußpfad in Nordenberg
Auf diesem Pfad sind alle Sinne gefordert: Fühlen, Tasten, Riechen und Hören. Auf den Wegabschnitten fühlen kleine und große Füße die verschiedensten Materialien wie grobe und feine Steine, Wiese, Waldboden mit Wurzeln, Tannennadeln und Moos. Zusätzlich gibt es Kästen, in denen man Spannendes fühlen kann, ein Telefon per "Baumübertragung", ein Balanciertraining und einen Gang, durch den man sich tasten muss. Der Barfußpfad umfasst 17 Lehr- und Übungsstationen und endet am Naturbad Nordenberg, wo man sich die Füße säubern kann. Kinderaugen glänzen, wenn sie anschließend zur Old West Ranch zum Ponyreiten oder zum Wasserspielplatz dürfen.

Unterwegs mit dem Nachtwächter
Im Romantischen Franken gibt es viele mittelalterliche Städte zu besichtigen. Von einer ganz eigenen und stimmungsvollen Seite lernen Sie die Winkel und Gassen bei einer Führung mit dem Nachtwächter kennen. Es gibt viele Touren, die auch für Familien geeignet sind und die Geschichte einer Stadt unterhaltsam vermitteln. Wie zum Beispiel die Ansbacher Bratwurstführung (Kostümführung): Bei dieser kulinarischen Stadtführung erfahren Sie in der Metzgerei bei einem Katzbrot mehr über die Herstellung der Ansbacher Spezialität.

Einen Eindruck vom Leben im Mittelalter vermittelt die Nachtwächtertour in Rothenburg ob der Tauber. Zur nächtlichen Stunde begleitet man ihn auf seiner Runde durch die Gassen der alten Stadt. Über die bereits damals zahlreichen Regeln und Gesetze berichtet das "Mittelalterliche Kriminalmuseum" mit vielen Informationen und Ausstellungsstücken.

Übersicht und Planungshilfe
Um die spannenden Ferien im Romantischen Franken vorab besser planen zu können, eignet sich der Prospekt "Familienspaß & Co.". Er kann beim Tourismusverband Romantisches Franken [http://www.romantisches-franken.de] unter Telefon 09803-94141 angefordert werden. Im Prospekt sind alle Erlebnisangebote und familienfreundliche Gastgeber in der Region aufgeführt.

www.romantisches-franken.de

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: FerienRomantischesFrankenFamilienNachwächterPfadeSehenswürdigkeitenFränkischesSeenlandNaturparkFrankenhöheFalkenhofSchlossSchillingsfürstBurgColmbergAnsbachKappelbuckKletterwaldRothenburgBarfußpfadNordenbergStadtführungFrankenland