Passend zu dieser Nachricht:
Urlaub in: Bremen

Bremer Symposium wächst weiter
3.918 Fachteilnehmer beim 18. Symposium Intensivmedizin + Intensivpflege

25.02.2008 15:40
Über einen neuen Teilnehmerrekord freuen sich die Macher des 18. Symposiums für Intensivmedizin + Intensivpflege, das vom 20. bis 22. Februar 2008 im Congress Centrum und der Messe Bremen stattfand. 3.918 Intensivmediziner und -pflegekräfte, Verwaltungsfachleute und Industrievertreter trafen sich hier, um sich zu den sechs thematischen Schwerpunkte Intensivmedizin, Intensivpflege, Anästhesie, Notfallmedizin, Perspektiven Krankenhaus und Modern Campus weiterzubilden und auszutauschen.

„Damit stieg die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr um rund 120 Personen, im Jahr 2007 hatten wir gut 3.800 Teilnehmer hier. Für uns ist das die beste Bestätigung dafür, das wir mit dem Symposium eine hochkarätige Veranstaltung für die Branche bieten“, erklärt Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen, die den Kongress mit begleitender Ausstellung gemeinsam mit dem Wissenschaftlichen Verein zur Förderung der klinisch angewendeten Forschung in der Intensivmedizin e.V. und der HCCM Consulting GmbH organisiert.

Im Rahmen des Get-togethers wurden am 21. Februar auch drei Preise verliehen. Den mit 5.000 Euro dotierten Hanse-Preis für Intensivmedizin erhielt Dr. Jan P. Rösner für seinen Beitrag „The fibrin-derived peptide Bß15-42 cardioprotective in a pig model of myocardial ischemia-reperfusion injury“. Stifter des Preises ist die Fresenius AG. Der Hanse-Pflegepreis für die beste fachpraktische Arbeit im Bereich Intensiv- und Anästhesiepflege ging für den Beitrag „Awareness - Risiko der modernen Anästhesie“ an Olivia Liebe. Er ist dotiert mit 1.000 Euro und wurde von der KCI Medizinprodukte GmbH gestiftet. Der Wissenschaftliche Verein zur Förderung der klinisch angewendeten Forschung in der Intensivmedizin e.V. verlieh zudem den Hanse-Pflegepreis für die beste pflegewissenschaftliche Arbeit im Bereich Intensiv- und Anästhesiepflege, ebenfalls dotiert mit 1.000 Euro. Diesen erhielt Roswitha Happach für die Arbeit „Organisationale Gestaltung des Wissensmanagements von Pflegekräften - Grundlagen und Empfehlungen“. Das Bremer Symposium ist das größte jährliche verbandsunabhängige Treffen der Branche. Veranstalter ist die Messe Bremen mit dem Wissenschaftlichen Verein zur Förderung der klinisch angewendeten Forschung in der Intensivmedizin e.V. Bremen und der HCCM Consulting GmbH. Das 19. Symposium für Intensivmedizin + Intensivpflege findet vom 18. bis 20. Februar 2009 statt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.intensivmed.de.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>