Passend zu dieser Nachricht:
Hotel Jungbrunn - Länderinformation: Österreich

Tannheim vom Hotel aus genießen
Malerische Berge und Wälder, die von der Natur lediglich ihr bestes als Erbe erhielten

Tannheim vom Hotel aus genießen


22.08.2013 13:22
Der ruhige Ort Tannheim ist eine Gemeinde mit ca. 1050 Einwohnern und befindet sich im Bezirk Reutte in Tirol.
Umgeben von den malerischen Bergen und Wäldern, die von der Natur lediglich ihr bestes als Erbe erhielten, ist Tannheim der ideale Ort, um sich zu entspannen und neue Energie zu tanken. Der Visalpsee rundet das Gesamtbild, zusammen mit seinem glasklaren Wasser und beruhigenden Anblick, ab.

Titelbild: 24-Stunden-Wanderung im Tannheimer Tal in Richtung Vilsalpsee
Bildquelle: Tourismusverband Tannheimer Tal

Der Einstein ist ein markanter Berg in der unmittelbaren Nähe von Tannheim und lädt nicht nur zum Träumen, sondern auch zum Wandern. Eine Tour auf den Einstein ist ein wahres Erlebnis, denn sie lockt nicht nur mit einer fabelhaften Aussicht auf die umstehenden Berge wie zum Beispiel den Allgäuer Alpen, sondern auch mit seinen Wanderpfaden, die mit ihrem eigenen, ganz besonderem Charme jedes Wanderherz höher schlagen lassen.
Oft wird diese Rundumsicht auch als Aussichtsgipfel der Extraklasse betitelt.
Ebenfalls nicht zu verachten ist die Lourdeskapelle in der Grotte, die 1902 erbaut wurde. Dieses Gebäude ist eine der besonderen Sehenswürdigkeiten in Tannheim, die sich ein kulturbegeisterter Tourist auf keinen Fall entgehen lassen sollte.
Selbstverständlich glänzt Tannheim auch mit seinen Wanderwegen, Radewegen, Mountainbike-Touren sowie einer Nordic-Walking-Arena. Selbst im Winter bietet Tannheim ein breitgefächertes Repertoire an Aktivitäten, die vor allem durch Abwechslung überzeugen. Der Neunerköpfle, der seinen Namen von August Kübler bekam, da vom Tannheimer Ortsteil Höfen die Sonne um neun Uhr über dem Gipfel steht, erhebt sich südöstlich von Tannheim.
Der Neunerköpfle verfügt über einige gut begehbare Wanderwege. Ein leicht zu begehender Weg führt von Tannheim direkt zum Gipfel und dauert ca. 2,5 Stunden.
Von dort aus ergibt sich die Gelegenheit einen Weg nach Süden einzuschlagen. Wählt man die Strindenscharte, führt dieser Weg auf den Saalfelder Höhenweg. Dieser Pfad geleitet sie in weiterer Folge von Sulzspitze und Schochenspitze zur Landsberger Hütte.
Dieses besondere Schmuckstück der Region ist eine Berghütte der ersten Kategorie des DAV Landsberg am Lech im Tannheimer Tal und wurde 1929 erbaut. Eine Erweiterung erfolgte 1966. Sie ist vom 30. Mai bis Mitte Oktober geöffnet und bietet ca. 170 Matratzenlager, 30 Betten sowie auch 16 zur Verfügung stehende Winterlager, die auch bereitgestellt sind, während die Hütte geschlossen hat.
In weiterer Folge bringt sich der Höhenweg in der Lahnerscharte mit dem Jubiläumsweg in Einklang.



Wer jedoch bereits genug gewandert ist, aber sich den Ausblick nicht entgehen lassen möchte, der erreicht den Gipfel auch durch eine 8er-Gondelbahn, die direkt von Tannheim aus, hinauf zur Bergstation des Neunerköpfles fährt.
Das Skigebiet am Neunerköpfle steht ihnen zur Verfügung, ebenso die Langlauf- und Skatingloipe, die durch das ganze Tal verlaufen.
Dem Vilsalpsee, in der Tannheimer Region, entspringt der Fluss Vils. Auch er ist ein geschätztes und gern besuchtes Ziel. Auch um den See führen Wanderwege, die leicht zu begehen sind und über den man zum Bergaicht-Wasserfall gelangt.

Seit 1957 umfasst ihn das Naturschutzgebiet Vilsalpsee, der unter anderem auch Orchideen und den Haubentaucher, eine Vogelart aus der Familie der Lappentaucher, beherbergt. Bis zu 700 Pflanzenarten wurden bisher rund um den See erfasst.
Eine vielversprechende Infrastruktur bietet auch den Wanderern eine hervorragende Begutachtung des Vilsalpsees. Deshalb finden sie hier einen Parkplatz, ein Restaurant, Cafés, einen Gasthof und eine Fischerstube vor. Westlich gibt es einen Station, die dafür gedacht ist, sich der Vilsalpe, einer landwirtschaftlich betriebene Alm, mit einer Jause versorgen zu lassen.

Des Weiteren gibt es eine Bus-Linie, die direkt von Tannheim zu See führt, doch wem dies zu eintönig ist und zu sehr an das Stadtleben erinnert, der erfährt seinen Spaß mit dem Pferdekutschen-Verkehr oder einem Bummelzug.
Ebenso wird einen Bootsverleih zur Verfügung gestellt.
Durch die touristische Struktur, die im Tannheimer Tal zu finden ist sowie dem zweisaisonalen Angebot, wurde Tannheim zu einer angenehmen und entspannenden Tourismusgemeinde.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: OrtTannheimGemeineBezirkReutteTirolVisalpseeBergenWäldernEinsteinJubiläumswegSkatingloipeLourdeskapelleSehenswürdigkeiten