Passend zu dieser Nachricht:
Hardenberg BurgHotel - Länderinformation: Frankreich

Routes du Bonheur 2013:
Mit einer Kollektion von 33 einzigartigen Reiserouten in 14 Ländern die Welt von Relais & Châteaux genießen

Routes du Bonheur 2013:


26.03.2013 15:00
Die Routes du Bonheur – die Straßen des Glücks – haben eine lange Tradition bei Relais & Châteaux. Ob Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, die USA oder Südafrika – die Inhaber, Maîtres de Maison und Küchenchefs von Relais & Châteaux begleiten die Reisenden als passionierte und fachkundige Botschafter mit Tipps zur Entdeckung ihrer jeweiligen Region. 33 faszinierende faszinierende Routes du Bonheur in 14 Ländern laden 2013 zum Entdecken und Genießen ein.

Titelbild: Hardenberg BurgHotel
Quelle: Relais & Châteaux

So entstand auch die erste Route du Bonheur. In den 50er Jahren hatten sich Marcel und Nelly Tilloy, Maîtres de Maison im La Cardinale und Gründer von Relais & Châteaux, mit sieben weiteren Inhabern von Häusern mit der gleichen Leidenschaft für Hotellerie und Spitzengastronomie zusammengeschlossen, um ihren Gästen eine Reiseroute entlang der berühmten Nationalstraße 7 (Paris – Côte d’Azur) anzubieten, wobei die Gäste von einem dieser Häuser des guten Geschmacks zum nächsten reisen konnten. Mit Genuss, Wohlbehagen und wunderbaren Entdeckungen.

Auf der Strecke zwischen außergewöhnlichen Häusern und einzigartigen Erlebnissen erschließen die Routen ganze Regionen. Relais & Châteaux hat dazu maßgeschneiderte Straßenkarten für die einzelnen Länder erstellt, auf denen die Strecken und die Häuser, die zum Verweilen einladen, mit Hinweis auf die jeweiligen Seiten im Guide Relais & Châteaux zusammengestellt sind. Die Reisenden können auch ihre ganz persönliche Route du Bonheur zusammenstellen, indem sie einzelne Häuser ihrer Wahl miteinander verbinden. Diese populären Straßenkarten sind auch an moderne Technik angepasst: QR-Codes verweisen auf die Homepage der Website www.relaischateaux.com.


Einige Beispiele der Routes du Bonheur 2013:

Von Potsdam bis Göttingen von Ralf J. Kutzner, Gastgeber im Hotel Bülow Palais (Dresden, Deutschland)

„Exzellent, erholsam und erlebnisreich“. Der verwunschene Wildpark rund um das Hotel Bayrisches Haus, das der König von Preußen Friedrich Wilhelm IV für seine Frau Elisabeth von Bayern in Potsdam nicht weit von Schloss Sanssouci errichtet hat, lockt mit bayerischer Architektur, feinster Einrichtung und großer Herzlichkeit; Kulinarik, Kunst und Klassik im malerischen Bülow Palais im Herzen der „Elbflorenz“-Stadt und in Fußnähe zur berühmten Frauenkirche und den barocken Architekturschätzen – ein Ausflug nach Meißen lässt Porzellan-Liebhaber staunen; Spaziergänge entlang sattgrüner Wiesen und Wälder, in denen Schwarzstörche und Wildkatzen zu Hause sind, rund um das Hotel Hohenhaus in Herleshausen, nicht weit vom Geburtshaus von Johann Sebastian Bach entfernt; am Fuße der antiken Burgruine gelegen, besticht das Hardenberg BurgHotel, Nörten-Hardenberg, mit edlem Ambiente, Golf, Reiten und traumhafter Landschaft im Leinetal. Die einzige noch in Betrieb stehende Pfannensiederei Europas, Saline Luisenhall, und eines der besten Käse-Geschäfte Deutschlands, Käse Boucoiran in Göttingen sind ideale Ausflugsziele.

5 Tage/4 Nächte ab 978 €*

Die Bretagne von Olivier Roellinger, Inhaber der Maisons de Bricourt (Frankreich)
Die Bucht des Mont Saint-Michel im Restaurant der Maisons de Bricourt; wilde Austern aus Cancale von Annick Prod’Homme; „einige der schönsten Sonnenuntergänge“ auf der Terrasse des Manoir de Lan-Kerellec; die Insel Batz vor den Fenstern des Hôtel Brittany; eine Pause in den windgeschützten kleinen Fjorden Wrac’h und Benoit: „die schönste Sammlung von Gemälden von Mathurin Méheut der Welt“ an den Wänden des Hôtel de la Plage; die „Sardines Debout“ in der Boutique von Pont-Aven; das Château de Locguénolé, „eine der bedeutenden bretonischen Sehenswürdigkeiten“… Von Cancale bis Carnac, „der Pfad der Zöllner führt durch die Bretagne“, und zwar in jeder Hinsicht.

6 Tage/5 Nächte ab 1.165 €*

Das französische und spanische Baskenland von SergeBlanco, Inhaber des Château de Brindos (Frankreich)
Eine Reise an vier Orte und in vier Häuser. Anglet und das Château de Brindos, dessen „Ufer am See sich ausgezeichnet für Entspannung und Ruhe eignet“. Die Route von Santiago de Compostella und Les Pyrénées, die kulinarische Hochburg der Familie von Firmin Arrambide seit vier Generationen. Saint-Jean-de-Luz und das Le Parc Victoria, ein viktorianisches Haus mit herrlichen Art Déco-Möbeln. Der Naturpark von Urdaibai und das Castillo de Arteaga, ein neo-mittelalterlicher Palast, dessen gotischer Turm aus dem 13. Jahrhundert von Vögeln umschwärmt wird. Außerdem ein kulinarischer Ausflug in die Markthallen von Biarritz, ein Besuch im Guggenheim-Museum von Bilbao, ein Rugby-Spiel im Stadion von Anoeta de San Sebastián... Alle Facetten des Baskenlandes sind auf dieser Route vertreten.

5 Tage/4 Nächte ab 874 €*

Die Amalfi-Küste von Nino Di Costanzo, Grand Chef des Terme Manzi Hotel & Spa (Italien)
Es beginnt mit dem Blick auf den Golf von Neapel vom Bellevue Syrene 1820 in Sorrento, aufgebaut auf einer ehemaligen römischen Villa, nach Besichtigung des „einzigartigen und bewegenden“ Pompei. Weiter geht es zum Hotel Il San Pietro di Positano, mit Blick auf das Mittelmeer und einer kulinarischen Pause im Restaurant Don Alfonso 1890, „einer Referenz, die Innovation mit Tradition verbindet“. Dann geht es zu einer weiteren Legende, dem Caesar Augustus in Capri, mit Live-Musik in der Taverne Anema e Core, „dem angesagtesten Lokal auf der Insel!“. Die Route endet im Terme Manzi Hotel, einem Palast aus dem 19. Jahrhundert, oberhalb der Insel von Ischia, dem idealen Ausgangspunkt für eine Angeltour. Eine Reise durch die Zeit und italienische Traditionen, mit dem Blau des Meeres als rotem Faden.

9 Tage/8 Nächte ab 1.886 €*

Das Kalifornien von Thomas Keller, Inhaber und Grand Chef des The French Laundry (USA)
„Mehr als ausgezeichnete Weine, ein Abenteuer auf dem Wege der Verzauberung“. Es beginnt im Hotel Les Mars, einem in jeder Hinsicht exquisiten Haus. Es folgt ein Ausflug unter den riesigen Mammutbäumen des Muir Woods National Monument. Eine kulinarische Pause bietet das Meadowood Napa Valley mit Grand Chef Christopher Kostow. „Aromen des Mittelmeers“ im Auberge du Soleil, zwischen Olivenhainen, Skulpturengärten und Weinen aus einer Karte mit 1.500 Positionen. Mythisches Diner im The French Laundry. Dann ein Abstecher zu einem beliebten Ort: der Silverado Trail mit 40 außergewöhnlichen Weinbergen. Und der glückliche Abschluss gegenüber von den viktorianischen Häusern von Alamo Square, mit einem Mittagessen bei Gary Danko, dem Grand Chef, der „San Francisco verwöhnt“.

5 Tage/4 Nächte ab 1.095 €*

Das südliche Afrika von Shan Varty, Inhaberin des Londolozi Private Game Reserve (Südafrika)
Die Route beginnt im Camp Jabulani mit Ausflügen auf dem Rücken von Elefanten in die wilde Natur, vor der imposanten Bergkette von Drakensberg. „Einzigartig und magisch.“ Es folgt das Londolozi Private Game Reserve, wo man die Leoparden des Reservats von Sabi Sand, dem größten im Krüger Nationalpark, besser als irgendwo sonst beobachten kann. Anschließend Singita Boulders Lodge, „ein Ort der Wunder“, mit den Geheimnissen eines unglaublich bestückten Weinkellers inmitten des Buschs. Und schließlich das Singita Lebombo, das zu einer Fahrrad-Safari „im Herzen eines spektakulären, entrückten Afrikas“ einlädt. Jedes Haus bietet starke Emotionen und Bilder mit unvergesslichen Erlebnissen. „Erfahrungen, die das Leben verändern.“

8 Tage/8 Nächte ab 9.030 €*

* Mindestrichtpreise pro Person, abhängig von den Verfügbarkeiten, basierend auf einem Doppelzimmer für zwei Personen, einschließlich Unterbringung, Frühstück und Abendessen (auf der Grundlage eines Menüs ohne Getränke), in den Häusern, die für die Reiseroute vorgeschlagen werden.


Buchungen unter der Telefonnummer 069-96 75 91 17.

Weitere Informationen auf www.relaischateaux.com


Über Relais & Châteaux:

Relais & Châteaux ist eine exklusive Kollektion von rund 520 führenden, von Charme geprägten Hotels und Spitzenrestaurants in mehr als 60 Ländern.

Die 1954 in Frankreich gegründete Vereinigung vermittelt eine ganz besondere Art de Vivre, indem sie weltweit herausragende Häuser zusammenführt, die sich durch ihre Einzigartigkeit auszeichnen.

Darüber hinaus ist Relais & Châteaux eine Familie von Hoteliers und Grands Chefs, geprägt von unterschiedlichsten Einflüssen, die die Passion und das persönliche Engagement verbindet, ihre Gäste Momente einer außergewöhnlichen Harmonie, ein unvergessliches Zelebrieren der Sinne, erleben zu lassen.

Von den Weinbergen des Napa Valley bis zu den Stränden der Fidschi Inseln, von den Olivenhainen der Provence bis zu den Wildreservaten in Südafrika, Relais & Châteaux vereint die schönsten Reiseziele zur Entdeckung der Vielfalt von Regionen und Ländern.

Die Signatur von Relais & Châteaux verkörpert das Bestreben: „ÜBERALL AUF DER WELT, EINZIGARTIG AUF DER WELT“.

Reservierungen unter der Telefonnummer 069-96 75 91 17. Weitere Informationen auf www.relaischateaux.com.

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: RoutesduBonheur2013KollektionNapaValleyReiseroutenAmalfi-KüsteLänderntippsRelaisChâteauxBretagneBricourtFrankreich
 
Verwandte Themen:
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>