Start frei für neue Lifestyle-Boutique Hotels:
Ian Schrager und Marriott International stellen „EDITION“ vor

30.01.2008 17:59
Die ersten neun Hotelverträge unterschrieben – Insgesamt sind rund 100 Hotels in der ganzen Welt geplant

Frankfurt, 30. Januar 2008: Marriott International und Hotel-Innovator Ian Schrager werden Partner: Der Erfinder des erfolgreichen Konzepts der Boutique Hotels und J.W. Marriott Jr., CEO des global operierenden Hotelkonzerns, haben gestern in Beverly Hills den Namen der neuen Hotelmarke „EDITION“ bekanntgegeben. Das erste Hotel der Lifestyle-Boutique Marke soll bereits 2010 eröffnen. Die ersten neun Standorte von geplanten 100 Hotels weltweit stehen schon fest. Dabei stehen Destinationen wie Paris, Madrid, Costa Rica, Miami, Washington, Chicago und Scottsdale (Arizona) sowie zwei Hotels in Los Angeles auf der Entwicklungsliste. Weitere 30 Hotelstandorte sollen noch bis Ende dieses Jahres festgelegt werden.

Die Marke „EDITION“ wird den persönlichen sowie ansprechenden, individuellen und einmaligen Wohnstil Schragers mit der weltweiten Erfahrung von Marriott kombinieren. Das Ergebnis wird ein Hoteltyp sein, der das bestehende Marken-Portfolio von Marriott mit seiner außergewöhnlichen Art ergänzen und damit einen neuen Standard setzen wird. Dabei trägt das geplante Konzept vor allem den neuen kulturellen und sozialen Entwicklungen Rechnung. Gutes Design, Qualität und Originalität, zudem „Seele“ und „Charakter“ im Gebäude wie auch beim Service sind heute, laut Schrager, sehr entscheidende Elemente für Hotels, die in Zukunft mehr als nur einen Platz zum Schlafen bieten werden.

Mit einer durchschnittlichen Anzahl von 150 bis 200 Zimmern wird jedes einzelne Haus das Beste seines kulturellen und sozialen Umfelds widerspiegeln. Weltweit renommierte Designer und Architekten sind für die Ausstattung der neuen oder umgebauten Häuser rekrutiert worden. Bei der Einführung in den Markt wird Schrager die Verantwortung für Konzept, Design, Marketing, Branding sowie den Food- and Beverage-Bereich tragen. Marriott wird die Hotels betreiben sowie seine Kontakte in der Branche dazu nutzen, passende Partner und Besitzer für die Neuentwicklung zu finden.

Ian Schrager ist als Unternehmer international anerkannt und bekannt für Entwicklungen revolutionärer Konzepte in der Unterhaltungs- und Hotelindustrie. Sein feiner Instinkt für kulturelle Stimmungen und Trends wurde in den 70er und 80er Jahren geschliffen. In dieser Zeit entwickelte er gemeinsam mit Steve Rubell „Studio 54“ und „Palladium“. 1984 eröffnete das Morgans Hotel, das erste konzipierte „Boutique Hotel“, gefolgt von Royalton Hotel und Paramount Hotel. Nach Verlassen der Morgans Hotel Group in 2005 gründete Schrager die Ian Schrager Company. Er ist aktuell in Hotelprojekten in New York, Miami, Las Vegas und weiteren Städten weltweit involviert. Darüberhinaus entwickelte er in den vergangenen Jahren verschiedene luxuriöse Appartementhäuser.
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>