Fahrradexperten:
Mehrheit befürwortet Helmpflicht für schnelle Pedelecs

29.03.2012 12:32
Die Fahrradbranche befindet sich im Aufwind. "Pedelec", "Velochic" und "29-Zöller" beflügeln sie. Die Mehrheit der befragten Experten befürwortet eine neue Gesetzgebung für E-Bikes, wie eine Umfrage von Trendscope und dem pressedienst-fahrrad zeigt.

Eine knappe Mehrheit (58 Prozent) von Experten der deutschen Fahrradbranche spricht sich für eine Anpassung der aktuellen Gesetzgebung für Pedelecs und E-Bikes aus. Sie befürworten sowohl eine Helmpflicht für schnelle Pedelecs, als auch eine Befreiung der Pedelecs von der Dynamopflicht.
Uneinig sind sich die Experten, ob diese Regulierung eine Auswirkung auf den Verkauf von Pedelecs haben wird. Inwieweit sich potenzielle Käufer hiervon abschrecken lassen, bleibt abzuwarten. Dies sind Ergebnisse einer Befragung im Februar 2012 unter über 100 Experten der Fahrradbranche, durchgeführt vom Beratungsunternehmen Trendscope und dem pressedienst-fahrrad.

"Pedelecs", "Velochic" und "29 Zoll" sind die Trends 2012
Der größte Trend bleiben Pedelecs und E-Bikes. Aus Expertensicht wird die Technik 2012 weiter optimiert und der Einsatzbereich vielfältiger. Daneben sind nach Einschätzung der befragten Experten 2012 zunehmend formschöne Räder im Trend, sie stehen unter dem Schlagwort "Velochic" in den Läden. Eine breite Mehrheit (80 Prozent) erwartet zudem, dass die Szene im Mountainbike-Markt weiterhin in Richtung 29er schauen wird und elektronische (Sport) und automatische (Alltag) Schaltungen in den Markt drängen werden.

Aktuell positive Umsatzerwartung in der deutschen Fahrradwelt
Die Branche schätzt die aktuelle Umsatzentwicklung vergleichsweise positiv ein: Der Geschäftsklimaindex der deutschen Fahrradindustrie liegt im ersten Quartal 2012 bei +41 Punkten. Dieser Index reicht von -100 bis +100 Punkten und errechnet sich ebenfalls aus einer regelmäßigen Expertenbefragung von Trendscope und dem pressedienst-fahrrad.

Über das "Entscheiderpanel Fahrrad"
Das von Trendscope und pressedienst-fahrrad initiierte Entscheiderpanel Fahrrad fasst seit Februar 2012 Meinung und Stimmung der Entscheidungsträger rund ums Thema Fahrrad über institutionelle und Verbandsgrenzen hinweg zusammen. Ziel ist es, Medien regelmäßig einen fundierten Blick auf die Befindlichkeit der Akteure rund ums Fahrrad zu geben und damit der wachsenden Bedeutung des Fahrrads als Wirtschaftsgut, Kulturereignis, Verkehrsmittel und Sportgerät gerecht zu werden.

Über Trendscope
Trendscope ist ein Marktforschungs- und Beratungsunternehmen mit Sitz in Köln und Spezialist für die Forschungsfelder Tourismus, Sport, Freizeit und Mobilität. www.trendscope.com

Über den pressedienst-fahrrad
Der pressedienst-fahrrad in Göttingen hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Qualitätsfahrrad und dessen Anwendung mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. www.pd-f.de

Mehr zu den aktuellen Zahlen der Fahrradbranche finden Sie auch hier:
Wirtschaftszahlen des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) vom März 2012:
http://www.ziv-zweirad.de/pressemitteilung-die-deutschen-lieben-das-fahrrad-wirtschaftsdaten-2011.html

Quelle: pressedienst-fahrrad GmbH

Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: PedelecsFahrradbranchepressedienst-fahrradtrendsHelmpflichtmobilitätFahrradexperten