Darauf fährt Oberbayern ab
E-Bikes und Pedelecs: Mit halber Kraft voraus

Darauf fährt Oberbayern ab


11.04.2011 16:41
Ob ein Ausflug zu Kultstätten oder eine sportliche Tour in die oberbayerische Bergwelt: Elektroräder erleichtern dank ihres eingebauten Rückenwindes so manchen Ausflug. In Oberbayern bieten zahlreiche Orte und Regionen flächendeckend Radwege, Auftankstationen für Elektroräder sowie radlerfreundliche Unterkünfte an.

2011 feiert Oberbayern das König-Ludwig-Jahr. Auf der Insel Herrenchiemsee findet vom 14. Mai bis 16. Oktober die Landesausstellung 2011 „Götterdämmerung – König Ludwig II. und seine Zeit“ statt. Eine gute Gelegenheit, körperliche Betätigung mit einer Bootstour, Kultur und Kult zu verbinden. Die Verleihstationen für E-Bikes, beispielsweise in Samerberg und Sachrang, sind ein möglicher Ausgangspunkt für diese majestätische Tour. www.chiemsee-alpenland.de


Wer sich im Tegernseer Tal bei den TegernseE-Radl-Partnern ein Pedelec ausleiht, schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen erwartet den Gast eine Natur-Erfahrung, zum anderen beinhaltet die Tagespauschale von 30 Euro einen Verzehrgutschein von 10 Euro. Die Tour führt gemütlich um den Tegernsee mit Blick auf Berge und saftige Wiesen. Wer es etwas anspruchsvoller mag, der fährt mit dem E-Bike von Schliersee ins Tal der Valepp. Diese 49,5 Kilometer lange Tour bietet einige Anstiege mit besten Aussichten auf den Schliersee sowie den Tegernsee. www.tegernsee.com

Wo sind denn all die Autos hin? Am Sonntag, 5. Juni ist Deutschlands höchste Passstraße, das Roßfeld, im Berchtesgadener Land autofrei. Elektrobetriebene Leichtfahrzeuge wie Segways, Streetstepper, Inline-Skater und E-Biker sausen dann über den Asphalt. Der autofreie Tag auf der bekannten Panorama-Route ist einer der Höhepunkte des ersten „e-VENT für Elektro-Mobilität“, bei dem sich im Berchtesgadener Land vom 3. bis 5. Juni alles um die sanfte Fortbewegung dreht. Bei kostenlosen geführten Touren können Besucher auch E-Bikes testen.

Preisbeispiel: „e-VENT“-Pauschal-Angebot mit drei Übernachtungen inklusive Frühstück sowie einer geführten Tour samt Leihrad ab 107 Euro pro Person. www.das-e-vent.com, www.berchtesgadener-land.de

Natur pur heißt es im Naturpark Altmühltal. Der Anlautertal-Radweg führt entlang der Jurahochfläche und idyllischen Flusstälern, der Geoweg Urdonautal beeindruckt durch urwüchsige Landschaften mit schroffen Felsen, frischen Quellen und sattgrünen Wiesen. Bei verschiedenen Anbietern können Urlauber Elektrofahrräder mieten – zum Beispiel beim Eichstätter Radl Treff ab 23 Euro pro Tag. www.naturpark-altmuehltal.de

Ist der Berg zu steil, freuen sich jetzt alle über mehr Power im Rad. Von Mai bis Oktober bietet der Tourismusverein Ramsau immer donnerstags und freitags geführte Touren mit Elektrorädern an. Ausgangspunkt für die Fahrten in der „movelo-Region“ Berchtesgadener Land ist die Verleihstation Berghotel Rehlegg. Von dort aus geht es zum Hintersee, dem Taubensee oder ins Klausbachtal. Oder gleich hoch hinaus in die Bergwelt: zum Beispiel in Richtung Hochschwarzeck. Die Touren kosten ab 20 Euro pro Person. www.ramsau.de

Foto: E-Biken mit Ausblick – freie Sicht auf den Watzmann

Bildnachweis: Tourist-Information Ramsau

„Chiemgauer Rückenwind“ heißt das gemeinsame Projekt des Chiemgau Tourismus und dem „additive-Fahrradverleih“ in Prien am Chiemsee. Dieses flächendeckende Fahrradverleih-System wurde mit dem ADAC-Tourismuspreis 2011 ausgezeichnet. Es bietet Gästen ein individuell abgestimmtes Rad-Erlebnis inklusive Hol- und Bringdienst, Pannenservice und vielem mehr. Das Besondere: Die Radler können an 20 Stationen E-Bikes ausleihen und abgeben. So bleiben sie in der Routenwahl immer flexibel. www.additive-bikes.com, www.chiemgau.de

Weitere Informationen zu Verleihstationen, Routen und Hotels unter www.oberbayern.de

Übrigens: Mit der OBERBAYERNMap bietet der Tourismusverband München-Oberbayern eine interaktive Kartenlösung für die oberbayerischen Urlaubsregionen an, die sowohl für den heimischen PC als auch mobil nutzbar ist. E-Biker ermöglicht die „App“ eine einfache Routenplanung und die Orientierung vor Ort. Außerdem kann sie als Navigationssystem genutzt werden. Darüber hinaus stehen zahlreiche Informationen über Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Kultur und Natur zur Verfügung.

Service-Info: Was sind eigentlich E-Bikes und Pedelecs?
E-Bikes gibt es für alle Könnensstufen und die meisten Arten von Rädern: sogar als E-Dreiräder für Erwachsene oder E-Mountainbikes. E-Bikes verfügen über einen Elektromotor, der durch einen abnehmbaren Akku betrieben wird. Bei Pedelecs erfolgt die Stromversorgung für die elektrische Fahrunterstützung manuell durch das Treten in die Pedale.

Der Tourismusverband München-Oberbayern e.V. ist der touristische Dachverband im Regierungsbezirk Oberbayern. Er ist der größte touristische Verband Deutschlands und bündelt die Interessen von über 300 Mitgliedern und steht für 30 Millionen Übernachtungen (in Betrieben ab neun Betten).
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten: OberbayernE-BikesPedelecsMountainbikesKönnensstufenElektromotorOBERBAYERNMapWatzmannaltmuehltalberchtesgadenerTegernseerBergwelt