Shenzhen
Allgemeine Neuigkeiten aus China

15.11.2007 12:07
Einblicke in die Tang-Dynastie
Im Juni 2008 wird die Wiederherstellung eines 1.300 Jahre alten Marktes aus der Tang- Dynastie (618 – 907) in Xi’an beendet sein und den Besuchern Einblicke in das Leben zu Zeiten dieses bedeutenden Herrschergeschlechts ermöglichen. Zu dem 33 Hektar großen Markt gehören Antiquitäten- und Souvenirläden, ein Museum, Restaurants und Empfangsräume. Für einen späteren Zeitpunkt sind zudem Büros und Wohnungen geplant.

Hohe Steigerungsraten bei ausländischen Urlaubern
Eine neue Studie der China National Tourism Administration belegt, dass die Zahl der ausländischen Urlauber während der ersten sechs Monate 2007 im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent gestiegen ist. Mehr als 12 Millionen Ausländer – der größte Anteil aus Korea, Indien und Russland – machten zwischen Januar und Juni Urlaub in China. Die Gesamtzahl der Einreisen nach China erreichte damit 63,37 Millionen.

Hoch, höher, am höchsten… Jetzt ist es offiziell – das Shanghai World Financial Center ist das höchste Gebäude auf dem chinesischen Festland. Es misst derzeit 422 Meter und wächst noch weiter. Der keilförmige Turm in Shanghais Lujiazui Finanzdistrikt wird schließlich 70 Stockwerke mit Büroflächen bieten. Die Minimummiete beträgt 2,66 US-Dollar pro Quadratmeter – pro Tag! Bis vor kurzem wurde der Rekord für das höchste Gebäude in China vom gleich nebenan liegenden 421 Meter hohen Jinmao Tower gehalten.

… und noch ein Höhenrekord
Auch Beijing hat bald einen neuen Höhenrekord zu bieten. Hier entsteht das höchste Riesenrad der Welt. Die 210 Meter hohe Attraktion verspricht spektakuläre Aussichten auf die chinesische Hauptstadt und wird rechtzeitig zu den Olympischen Sommerspielen 2008 fertiggestellt sein. Das derzeit größte Riesenrad, das London Eye, ist nur 135 Meter hoch.

Beijing ist die Schönste
Vergessen Sie die Küstenstadt Qingdao und das Badeziel Sanya, die schönste Stadt Chinas ist Beijing. In einer vergleichenden Studie des China Institute of City Competitiveness unter 558 chinesischen Städten liegt Beijing um Haaresbreite vor Hongkong, das außerdem als die sicherste Stadt Chinas klassifiziert wurde.

Hochgeschwindigkeitsstrecke Beijing – Shanghai
Der um ein Jahr verschobene Baubeginn für die lange erwartete Hochgeschwindigkeitsbahn zwischen Beijing und Shanghai wird in Kürze erfolgen. Die Strecke soll bis 2010 fertig sein. Die Züge werden im Durchschnitt 300 Stundenkilometer erreichen, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 350 Stundenkilometer. Die Reisezeit zwischen den beiden Städten verkürzt sich dadurch von 13 auf nur fünf Stunden.

Update Olympische Sommerspiele 2008

Lächeln für die Kamera
Der chinesische Regisseur und Olympia-Berater Zhang Yimou ist für die Eröffnungs- und Schlusszeremonie der Olympischen Spiele 2008 auf der Jagd nach perlweiß strahlenden Lächeln. Mehr als 10.000 fröhliche Gesichter werden für die Choreographie der beiden Veranstaltungen benötigt. Sie sollen dem Motto „Eine Welt, ein Traum“ Ausdruck verleihen.

Es gibt wieder Tickets
Nach überwältigenden 720.000 Anfragen für 5,8 Millionen Tickets in der ersten Runde des Eintrittskartenverkaufs für die Olympiade ist seit Oktober die zweite Tranche auf dem Markt. Die Karten werden nach der Reihenfolge des Eingangs der Anfragen vergeben. Sie können über eine Hotline (+86-10 952008), die offizielle Ticketing-Website (www.tickets.beijing2008.cn) und über die Zweigstellen der Bank of China gebucht werden.

Die neuesten Treffpunkte

Restaurants und Bars:


Whampoa Club Beijing
Der kürzlich in Beijings Finanzdistrikt eröffnete Whampoa Club, eine Idee des in Hongkong und Singapur beheimateten Gourmands Jereme Leung, ist eine verblüffende Neuinterpretation des Whampoa in Shanghai. Geboten wird moderne chinesische Küche aus Beijing. Der Club wurde von weltbekannten Designern herausgeputzt, liegt in einem schönen Innenhof und bietet Gourmetfreuden im Freien, auf Straßenebene und im Untergeschoß.

Nicht nur schön anzusehen
Das Restaurant Jia öffnete seine Pforten im August und ist das dritte Restaurant, das den Beijings Face-Komplex schmückt. Die beiden anderen sind das Hazara Indian und das Lan Na Thai. Das Jia tischt in den Klassenzimmern einer ehemaligen Schule exquisite kantonesische und moderne chinesische Gerichte auf. An den fröhlich bunt gestrichenen Wänden zeigen aufwändige Malereien Speisen, die genauso makellos sind, wie die Räume in denen sie serviert werden.

Eine angesagte Kollektion
Im schicken Xintiandi in Shanghai bietet The Collection eine neue Ansammlung verschiedener Gastronomie-Konzepte unter einem Dach. Die frischesten japanischen Leckerbissen gibt es im Pure, einer vom Amerikaner Max Levy geführten Sushi-Bar. Mit verführerischen Süßigkeiten lockt der Sugar Dessert Parlour. In der Cube Gentlemen’s Lounge werden feinste Zigarren gereicht.

Franck und frei: es ist so gut wie in Frankreich
Eines der gemütlichsten französischen Bistros in Shanghai, Franck, hat nach einer kurzen Auszeit wieder geöffnet. Es ist ohne den Schnickschnack anderer europäischer Etablissements, aber die Qualität der Speisen ist hervorragend. Die kleine Speisekarte empfiehlt sich mit authentischen Gerichten. Im Außerhausverkauf gibt es eine reiche Auswahl an Weinen und verführerische Leckereien.

Neu und schon absolut IN
Die South Beauty Group, Betreiberin von Beijings superflottem LAN-Club, hat im Oktober in der neuen Seasons Place Mall in der Financial Street im Westen der Hauptstadt das SUBU eröffnet. Mit seinem, vom dänischen Weltklasse-Designer Johannes Torpe beeinflussten, Layout ist das SUBU ein mit Winkeln und Verstecken verspielt gestaltetes Haus, in dem sich Bars und Speiselokale mit unterschiedlichen, originellen Konzepten finden.

Einkaufen

Die großen Drei: SOHO Shangdu
Der dritte SOHO-Komplex in Beijing hat seine Tore geöffnet. Die von den Architekten des australischen Lab-Architecture Studio gestalteten, asymmetrischen Gebäude mit ihren verspiegelten Fassaden verwandeln sich im Inneren in eine stilvolle Shopping-Mall mit Restaurants und Cafés, Seite an Seite mit Kaufhäusern und einer Kollektion interessanter Boutiquen.

Nach wie vor eine große Adresse für Perlen
Die Mudan Boutique in Shanghai ist zwar nicht neu, aber immer noch eine der besten Adressen für exquisite Perlen und asiatische Juwelen. Mudan rühmt sich selbst, jede einzelne zur Schau gestellte Perle, jeden Stein, Kristall und Jade per Hand zu verlesen. Mudan setzt alles daran, um die Qualität, Klasse und Eleganz der Originale sicherzustellen.

Klein, aber fein Er ist nicht groß, aber dafür bietet der neue Thann Spa in The Palace Mall in Beijing hervorragende Qualität. Die Thailändern gehörende Anlage bietet eine Reihe exklusiver Behandlungsräume und eine Boutique, in der die exquisiten Produkte der Thann-Serie angeboten werden. Die aus Pflanzenextrakten zusammengesetzten und von Aromatherapien inspirierten, natürlichen Produkte garantieren sinnliche Erfahrungen im wahrsten Sinne des Wortes.

Destination Shenzhen
Shenzhen liegt in der Provinz Guangdong, grenzt an Hongkong und ist bekannt für seine blühende Wirtschaft, die sich mit rasender Geschwindigkeit weiter entwickelt. Der Hafen von Shenzhen ist einer der geschäftigsten in China. Dank des Status als Sonderwirtschaftszone (Special Economic Zone – SEZ) gibt es in der Region enorme ausländische Investitionen. 1979 wurde hier die erste SEZ eingerichtet. Der Erfolg und die Entwicklung Shenzhens hat dazu geführt, dass mittlerweile mehr als ein Dutzend weitere Sonderwirtschaftszonen quer über das Land verstreut eingerichtet wurden.

Aufgrund seiner Lage und der facettenreichen Gesellschaft, ist Shenzhen bekannt für sein umfangreiches und interessantes kulinarisches Angebot. Hakka mit kantonesischen Einflüssen ist die lokale Küchentradition, sie wird aber – um auch die zunehmende Zahl der hier ansässigen Ausländer gut zu versorgen und bei Laune zu halten – ergänzt durch eine eindrucksvolle Palette von Genüssen aus aller Welt.

Mit dem tropischen Klima ist Shenzhen prädestiniert für alle Aktivitäten im Freien. Die Stadt bietet eine wachsende Zahl üppig grüner Parks.

Durch seine Nähe zu Hongkong ist Shenzhen bei einkaufswütigen Tagesbesuchern äußerst beliebt. Hier werden zum Teil die günstigsten Schnäppchen ganz Chinas angeboten. Eines ist jedenfalls sicher: Langweilig ist die Stadt nie!

Attraktionen

Interlaken in Shenzhen
Alle, die in Europa Urlaub machen wollen während sie noch in China sind, müssen nicht weiter als bis zum neuen OCT East. Das Resort bei Shenzhen ist dem schweizerischen Interlaken nachempfunden. Hier gibt es unter anderem ein Fünf-Sterne-Hotel, Golfplätze und einen Ökopark mit Spa. Das Resort liegt gleich vor den Toren der Stadt auf einer Fläche von neun Quadratkilometern. Neben weiteren Vergnügungen wird dort 2008 ein Themenpark mit dem größten künstlichen Wasserfall der Welt eröffnet.

Xiaomeisha Beach und Marine World Themenpark
Xiaomeisha Beach, nur wenige Kilometer außerhalb der Stadt, ist der Strand der Provinz, der Sydneys Bondi Beach am ähnlichsten ist. Außer schwimmen kann man an dem kilometerlangen Sandstrand mit Blick auf das Südchinesische Meer alle möglichen Wassersportarten betreiben, darunter Segeln, Tauchen, Kajak fahren, Jetski laufen und mehr. Der nahegelegene Marinepark verfügt über einen eigenen, künstlichen Strand und bietet nautische Erlebnisfahrten, spannende Vorführungen und viele Geschäfte.

Nan’ao-Bucht
Mit Blick auf das in der Ferne gelegene Hongkong bietet die Nan’ao-Bucht lebhafte Strandatmosphäre mit guten Einkaufsmöglichkeiten und regem Fischereibetrieb. Die Meeresfrüchte hier sind superfrisch und der Ozean wimmelt nur so von seltenem Getier, einschließlich Abalonen und Seeigeln.
Insider-Tipp: Am Kai sind rund 40 kleine Restaurants, die den Fang des Tages in verschiedenen Tanks zur Schau stellen. Nehmen Sie die gewählte Delikatesse aus dem Tank und stimmen dann mit dem freundlichen Personal die beste Zubereitungsart ab.

Happy Valley
Der riesige Vergnügungspark ist Shenzhens Antwort auf Disneyland. Er ist bekannt für die vielen Themenbereiche. Darunter sind Mt. Advantage, eine Goldgräberstadt, Shangri-La Woods, Sunshine Beach, Typhoon Bay, Happy Times, der Playa Maya Wasserpark und Spanish Square. Machen Sie sich an Bord eines Raumschiffs eine schöne Zeit im Weltraum, zählen Sie Ihre Reichtümer im Goldgräberzug oder holen Sie sich einen Adrenalinschub im Looping-Coaster.

Kunst und Kultur

Shenzhen Kunstmuseum
Nach einer sechsmonatigen Verjüngungskur wurde das Shenzhen Kunstmuseum kürzlich wiedereröffnet. Es beherbergt 2.000 lokale und internationale Kunstwerke. Um der Bevölkerung Kunst besser zugänglich zu machen, plant das Museum, in den kommenden Jahren einige der Ausstellungen auf Tournee durch die Provinz zu schicken.

OCT Contemporary Art Terminal (OCAT)
Das OCAT liegt in der Overseas Chinese Town und ist ein schön unkonventionelles Kunstviertel in renovierten ehemaligen Fabrikgebäuden. Neben zahlreichen Ausstellungsräumen gibt es hier Künstler-Workshops, Büros, Bars, Buchläden, Restaurants und Souvenirgeschäfte. Genau wie der 798 Art District in Beijing entwickelt sich auch das OCAT immer mehr zum Treffpunkt zeitgenössischer Künstler aus aller Welt.

Unterhaltung

Window of the World
Der langestreckte Themenpark zeigt Repliken von 118 weltbekannten Sehenswürdigkeiten. Window of the World ist einer der Orte an denen man rund um die Welt reisen kann – an einem Tag! Der 108 Meter hohe Eiffelturm steht neben den Pyramiden, dem Taj Mahal und einer Reihe von weiteren Miniaturen. Man hat das Gefühl mitten in Gullivers Reisen zu sein.
Insider-Tipp: Wenn Ihnen Menschenmengen nichts ausmachen, sollten Sie den Park während eines der besonderen jährlichen Festivals besuchen. Im Sommer wird das warme Wetter mit einem internationalen Bierfestival im Park gefeiert, im Oktober findet anlässlich des chinesischen Nationalfeiertages ein Popfestival statt und im Advent spaziert Santa Claus mit Geschenken für die Kleinen durch die Straßen.

Shenzhen Safari-Park
Einer der besten Zoos in China und der erste nach dem Konzept der offenen Käfige liegt am Ufer des Xili-Sees. Mehr als 300 verschiedene Tierarten streifen im 120 Hektar großen Shenzhen Safari-Park umher, Busse bringen Besucher zu den verschiedenen Anlagen.

Ausgehen

Bar Street
Die 135 Meter lange Bar Street im Herzen des Geschäftsviertels im Futian-Distrikt bietet eine Reihe chinesischer und westlicher Restaurants neben neuen Bars, Clubs und Teehäusern, viele davon mit einladenden Sitzgelegenheiten im Freien. Sie liegt im neu errichteten Coco Park und verblüfft die Kunden mit ihrem riesigen Angebot.

Löwenburg Brauerei und Restaurant
Original Deutsch: eine Mikrobrauerei mit deutschem Braumeister und einem Restaurant. Das Essen ist herzhaft und gut – hausgemachte Würste und knusprige Schweinshaxen, die man mit einem köstlichen Bier hinunterspülen kann. Genießen Sie laue Abende im Garten und freuen Sie sich an den volkstümlichen Klängen der Trachtengruppe aus der Heimat.

Frühstücksdelikatessen
Der Frühstückstee in Shenzhen ist eine beliebte Tradition und ein Erlebnis, das man sonst nirgends findet: verschiedenste Spezialtees werden begleitet von Stapeln frischer Dim Sum und köstlich klebrigen Süßigkeiten.
Insider-Tipp: Der extrem populäre Tang Palace ist der ideale Ort für die einzigartige Frühstückserfahrung. Sie müssen möglicherweise Schlange stehen um einen Tisch zu bekommen – aber das Warten lohnt sich auf jeden Fall.

Einkaufen

Hua Qiang Bei
Dies ist der Ort für alles Elektronische. Der große, mehrstöckige Komplex quillt förmlich über mit allem, vom MP3-Player bis zu Computern, beherbergt aber auch Women’s World, die – wie der Name schon sagt – eine breite Palette von Kleidung und Accessoires anbietet. Zum Glück gibt es hier auch ein Starbuck’s, nach mehreren Einkaufs-Stunden hat man sicher einen Kaffee nötig.
Insider-Tipp: Die Gegend um das Hua Qiang Bei ist bekannt für seine exzellenten koreanischen Restaurants. Nach einem harten Tag mit Feilschen gibt es nichts Besseres zum Entspannen wie einen Schluck Soju (alkoholisches Getränk aus Korea) und ein koreanisches Barbeque.

Luo Hu Commercial Center
Es liegt nahe der Grenze zu Hongkong und ist deshalb bei Tagesbesuchern sehr beliebt. Luo Hu ist ein sechsgeschossiger Markt, in dem alles verkauft wird, was man sich nur vorstellen kann. Die verschiedenen Stockwerke sind unterschiedlichen Produktbereichen gewidmet – Handtaschen und Schuhe, Bekleidung, audio-visuelle Artikel, Souvenirs, Juwelen.
Insider-Tipp: In der obersten Etage können Sie in einem der vielen Restaurants eine schnelle Mahlzeit einnehmen, sich bei einer Massage verwöhnen lassen und sich in einem der Schönheitssalons eine Maniküre oder Pediküre gönnen.

Angesagte Events in Shenzhen

Popmusik-Festival
Im Dezember finden im Happy Valley als Einstimmung auf die „verrückte Jahreszeit“ eine Reihe von Popmusik-Festivals, Weihnachtskonzerte und Tanzaufführungen statt. Bei dem zehntägigen Festival treten lokale und internationale Künstler aller möglichen Genres auf – von Jazz und Rock bis zur chinesischen Klassik.

Shangri-La Hotels and Resorts
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>