Stand Dienstag, 21. August 2007, 10.00 Uhr
Information zu Hurrikan -Dean- in der Karibik,

21.08.2007 10:14
Die touristischen Zentren auf der Insel Jamaika haben Hurrikan "Dean" ohne strukturelle Schäden überstanden. Alle Urlauber sind unverletzt und wohlauf. Die für TUI relevanten Hotels auf Jamaika verzeichnen keine Schäden und melden eine intakte Hotelinfrastruktur. TUI geht von einem Normalbetrieb auf Jamaika ab Mittwoch, 22. August 2007, aus.

Folgende Flüge nach Jamaika werden daher wieder durchgeführt:

- Mittwoch, 22. August 2007, LTU Flug-Nr. LT 400 Düsseldorf-Montego Bay
- Donnerstag, 23. August 2007, Condor Flug-Nr. DE 4164 Frankfurt-Montego Bay
- Donnerstag, 23. August 2007, Arkefly Flug-Nr. TFL 343 Amsterdam-Montego Bay

Unterdessen hat sich "Dean" zu einem Hurrikan der Kategorie V entwickelt und seinen Kurs auf Mexiko fortgesetzt. Nach den Vorhersagen des "National Hurricane Center" der USA wird erwartet, dass "Dean" im mexikanischen Bundesstaat Quintana Roo bei Chetumal an Land trifft. TUI hat keine Urlauber in dieser Region. Die touristischen Zentren befinden sich rund 250 Kilometer weiter nordöstlich an der Karibikküste Mexikos.

Folgende Maßnahmen gelten unverändert:

- Alle Reisen mit Zielflughafen Cancun/Mexiko bleiben zunächst bis einschließlich Freitag, 24. August 2007, abgesagt.
- Reisende in dieses Urlaubsziel mit Anreise bis einschließlich Freitag, 24.08.07, können gebührenfrei umbuchen oder stornieren.
- Eine Entscheidung über Abflüge ab Samstag, 25. August 2007, wird frühestens Mittwoch, 22. August 2007, nach Einschätzung und Auswertung der Lageberichte aus Mexiko getroffen.
- TUI wird die betroffenen Kunden entweder direkt oder über das Reisebüro kontaktieren. Urlauber in Deutschland, die in den nächsten Tagen planmäßig nach Yucatan in Mexiko reisen, wenden sich bitte an die jeweilige Buchungsstelle (Reisebüro oder Internetservice- Center).

Die TUI hat rund um die Uhr Kontakt mit der Reiseleitung in Mexiko sowie auf Jamaika. Zurzeit befinden sich rund 1000 deutsche TUI Urlauber in Mexiko und Jamaika. Von den abgesagten Reisen nach Mexiko sind rund 300 Urlauber betroffen. Bereits am Sonntag hatte TUI die Reiseleitung auf der Halbinsel Yucatan/Mexiko personell durch erfahrene Mitarbeiter aus Deutschland sowie mit Kommunikationstechnik verstärkt. Alle Urlauber in Mexiko wurden in massiv gebauten Hotels untergebracht.

Quelle: TUI
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>