Tollwut ist in vielen Ländern Ost- und Südosteuropas weit verbreitet
CRM Centrum für Reisemedizin empfiehlt Impfschutz gegen Tollwut vor Reisen nach Osteuropa prüfen

07.08.2007 14:53
Wer eine Reise in diese Region plant sollte sich unbedingt informieren, ob eine Schutzimpfung sinnvoll ist, empfiehlt das CRM Centrum für Reisemedizin, Düsseldorf, zumal neuerdings die Kosten für diese Reiseimpfung von zahlreichen gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Aktuell werden insbesondere aus Russland und der Ukraine Fälle gemeldet, in denen tollwütige Tiere Menschen gebissen haben. In der Donetsk-Region im Osten der Ukraine mussten innerhalb der letzten fünf Monate 4.500 Menschen nach einem tollwutverdächtigen Tierkontakt geimpft werden. Landesweit sind dort jährlich mehr als 100 000 Personen betroffen. Die Tollwut ist in Osteuropa unter Wildtieren weit verbreitet. Sie übertragen das Virus auf streunende Hunde und Haustiere, die dann eine Gefahr für den Menschen sind.

Tollwut ist eine Virusinfektion, die meist durch Bissverletzungen von Hunden, Katzen oder Fledermäusen auf Menschen übertragen wird. Von der Ansteckung bis zum Beginn der Krankheit dauert es in der Regel 1-3 Monate. Wenn die Krankheit zum Ausbruch kommt, verläuft sie tödlich. Um einen vollständigen Schutz zu erhalten, sind mindestens drei Impfungen innerhalb von 3-4 Wochen notwendig. "Falls der Impfschutz fehlt, muss möglichst unverzüglich nach dem Kontakt mit einem tollwutverdächtigen Tier geimpft werden. Nur dann kann noch der Krankheitsausbruch verhindert werden", erklärt Prof. Dr. Erich Kröger, wissenschaftlicher Leiter des CRM. Doch genau das ist in vielen Regionen Osteuropas schwierig. Denn oftmals ist die notwendige Versorgung nicht möglich, weil beispielsweise der Impfstoff nicht zur Verfügung steht.

Das Centrum für Reisemedizin verfolgt die Infektionsrisiken weltweit und gibt detaillierte Fachinformationen an reisemedizinisch tätige Ärzte und Apotheken weiter. Auf den Internetseiten www.crm.de veröffentlicht es aktuelle Hinweise über mehr als 200 Länder und Regionen und nennt Adressen von reisemedizinisch qualifizierten Ärzten und Apotheken. In der Rubrik "Kassenleistung" nennt das CRM außerdem die über 20 gesetzlichen Krankenkassen, die derzeit die Kosten für Reiseimpfungen erstatten.

Quelle: CRM
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>