EntSPAnnen in historischem Ambiente
Pennsylvania: Wiege der Nation und Jungbrunnen

12.07.2007 12:09
Pennsylvania ist amerikanische Geschichte. Das spiegelt sich auch in vielen Hotelkonzepten wider. In traditionellen Heilbädern können Gäste mit der Gemächlichkeit vergangener Zeiten „entschleunigen“ und gleichzeitig modernste Anwendungen und Komfort genießen. The Lodge at Woodloch in den Pocono Mountains gehört zu den Top-Ten Spa-Anlagen der USA. Nach einem erfolgreichen ersten Jahr gibt es Jubiläumsangebote. Das geschichtsträchtige Bedford Springs Resort in den Southern Allegheny Mountains feiert nach pompöser Renovierung seine Wiedereröffnung. Die Nobelmarke Fairmont setzt den Grundstein für ein vielversprechendes Luxushotel im aufstrebenden Pittsburgh.

Die Wiedergeburt einer Vision: The New Bedford Springs Resort

Die Legende begann vor 200 Jahren, als sich Bedford Springs (90 Minuten von Pittsburgh) mit seinen sieben Quellen zum Jungbrunnen für Amerikas Prominenz entwickelte. 1806 eröffnete ein opulentes Hotel mit einem der ältesten Golfplätze des Landes, dem Bedford Springs Old Course. Auf der Gästeliste standen wohlhabende Persönlichkeiten, einschließlich US-Präsidenten. In den 80ern wurde das geschichtsträchtige Haus zum historischen Wahrzeichen Pennsylvanias ernannt. In diesen Tagen feiert das Bedford Springs Resort nach umfangreichen Umbauarbeiten im Wert von 120 Millionen US Dollar seine Wiedereröffnung. Das Ergebnis: Eines der besten Resorts an der US-Ostküste, das historisches Ambiente mit erstklassiger Hotellerie und Outdoor-Erlebnis verbindet. Den Gast erwarten alle Annehmlichkeiten der Moderne. Gleich-zeitig kann er sich wie damals per Kutsche über das Areal begeben. Während hier Mitte des 19. Jahrhunderts Präsident Buchanan mit der Queen Victoria von England telegraphierte, kann heute in den historischen Wänden gechattet werden. Das neue Bedford Springs wartet mit einem knapp 3.000 Quadratmeter großen Springs Eternal Spa, eleganten Restaurants sowie Konferenz-Einrichtungen auf. Im Umland finden Fliegenfischer beste Voraussetzungen. Mountainbiker können mit eigens für das Resort designten Rädern auf Tour gehen. Weitere Informationen unter: www.bedfordspringsresort.com

„Awakening“ in Amerikas erstem Destination Spa: The Lodge at Woodloch

„Aufwachen für Körper und Geist inmitten der Natur“ ist die Philosophie einer der luxuriösesten Spa-Anlagen der USA („2007 Hot List“ des Condé Nast Traveler). Über Ruhepausen hinaus „erwacht“ der Gast beispielsweise beim morgendlichen Kayaking, spirituellen Trommelkursen und Geschichten am Lagerfeuer. Auch das Essen wird zum Naturerlebnis: Das Gourmet-Restaurant Tree thront in den Wipfeln von Ahorn- und Eichen-Bäumen. Während Spa-Manager in vergangenen Zeiten einen starken Fokus auf Kaloriensparen und Gewichtsreduktion setzten, zelebriert The Lodge at Woodloch „die Schönheit des Essen“. Der Anspruch: raffinierte und gesunde Mahlzeiten. The Lodge at Woodloch verfolgt ein ganzheitliches Bäderkonzept (Destination Spa), das alle Aspekte eines Wellness-Urlaubs berücksichtigt. Den ausschließlich er-wachsenen Gästen stehen in der Country Lodge 58 komfortable Zimmer und Suiten zur Verfügung. Ein persönlicher Spa-Concierge erstellt das individuelle Programm von Beauty- und Kuranwendungen über Ernährungsplan und Entspannungstechniken bis hin zu Fitness- und Freizeitangeboten. Die Architektur der weitläufigen Anlage (300.000 Quadratmeter) mit Privatsee fügt sich harmonisch in die Landschaft. Die Südseite des Komplexes ist komplett verglast. Der 30-Millionen-Dollar-Bau wird dominiert von Bäder- und Saunalandschaften mit Grotten und Pools. Zum ersten Jahrestag gibt es bis zum 31. August auf ausgewählte Programme 100 US Dollar Rabatt pro Person und Nacht (Summer Anniversary Special). www.thelodgeatwoodloch.com.

Ausblick: Fairmont Pittsburgh – Neuer Stern am Hotelhimmel

Pittsburgh stockt auf. Am Three PNC Plaza hat der Bau für ein Mammutprojekt begonnen: ein 23-stöckiger Wolkenkratzer, dessen oberste zehn Etagen ein Nobelhotel beherbergen werden. Betreiber ist Fairmont Hotels & Resorts. Die größte Luxushotelkette Nordamerikas will sich am Standort Pittsburgh ein neues Flaggschiff errichten. Geplant sind 185 komfortable Zimmer, Edel-Restaurants, Bars, Ballsaal sowie Tagungseinrichtungen. Nicht fehlen wird auch ein Day-Spa mit Entspannungszone, Anwendungs- und Fitnessbereich. Die Lage direkt neben dem Cultural District ist ideal für Kunst- und Kulturinteressierte. Eröffnung soll im Sommer 2009 sein. Pittsburgh wurde gerade zu „America’s most livable city“ unter allen US-Großstädten gewählt (2007 Places Rated Almanac). Bestnoten gab es zum Bespiel für Infrastruktur, Klima, Erholungswert und Ambiente.

Im US-Bundesstaat Pennsylvania begann / beginnt Amerika. Die Gründerzeit ist hier ebenso lebendig wie die modernen USA und die vielzitierte grenzenlose Freiheit. In Pennsylvania wurde die Unabhängigkeit ausgerufen, der Bürgerkrieg entschieden, das Outlet-Shopping und der Big Mäc erfunden. Aus dem Ostküstenstaat stammen typisch amerikanische Marken wie Heinz Ketchup, Zippo-Feuerzeuge und Harley Davidson. In Pittsburgh wurde Andy Warhol geboren. Im Städtchen Punxsutawny sagt alljährlich am 2. Februar Murmeltier Phil das Wetter voraus. Neben Kuriosem, Geschichtsträchtigem und pulsierendem Großstadtleben in Philadelphia und Pittsburgh lockt Pennsylvania mit zahlreichen Naturparks und Wasserläufen. Informationen erteilt das Fremdenverkehrsamt Pennsylvania (Scheidswaldstraße 73, 60385 Frankfurt am Main, Tel: 069 / 255 38 – 250, Fax: 069 / 255 38-100, E-Mail: info@visitpa.de Internet: www.visitpa.de

Quelle: Kontakt für die Medien: noble kommunikation, Anett Stich, Luisenstraße 7, Quelle: news aktuell GmbH
Passende Stichworte zu weiteren Reise-Nachrichten:
 
Hotels
Auswahl von Städten nach Anfangsbuchstaben
| A | B | C | D | E | F | G
| H | I | J | K | L | M | N
| O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Sehenswürdigkeiten Deutschland
Hier finden Sie Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Sehenswürdigkeiten >>
Vorwahlen weltweit
Hier finden Sie Länder- und Städte-Vorwahlen weltweit.
Vorwahlen weltweit >>